Skip to main content
main-content

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Algorithmen für den respiratorischen Kindernotfall

Esmarch-Handgriff

Bei Kindern verlaufen akute respiratorische Notfälle oft rasch progredient. Ein strukturiertes Vorgehen nach ABCD hilft, die Situation schnell einzuschätzen und die richtigen Maßnahmen einzuleiten. Insbesondere bei schwieriger Maskenbeatmung oder Intubation sind Alternativen gefragt, um die adäquate Oxygenierung des Kindes sicherstellen zu können.

Reanimation des Neugeborenen: COVID-19-Leitlinien des ERC

Arzt macht Einschnitt für Sectio

Der European Resuscitation Council hat seine Reanimationsleitlinien für die Zeit der Coronapandemie angepasst. Die Änderungen des üblichen Vorgehens bei der Versorgung und Reanimation des Neugeborenen sollen das Risiko einer COVID-19-Infektion für das Personal und das Baby verringern – bei Geburt, postnataler Wiederbelebung und in der Postreanimationsphase.

Corona: Wie ansteckend sind Kinder? Und was die Daten sonst noch verraten

Webinar mit Prof. Dr. Fred Zepp

Kita- und Schulöffnungen stehen an – doch Kinder sind noch immer die große Unbekannte in der Coronapandemie. Prof. Fred Zepp hat den wachsenden Berg an Studienergebnissen gesichtet und bringt seine Interpretation der Ergebnisse mit: Was ist tatsächlich bekannt über die Rolle von Kindern im Infektionsgeschehen, COVID-19-Krankheitsverlauf und kindliche Risikofaktoren für Komplikationen?

Drei Neugeborene: So sieht COVID-19 im Lungenultraschall aus

Ultraschallbefund der Lunge

Bei erwachsenen COVID-19-Patienten hat der Ultraschall der Lunge bereits einen guten diagnostischen Ruf erworben. Für Neugeborene fehlten entsprechende Daten bisher. Nun haben Ärzte aus Spanien die sonografischen Befunde von drei kleinen Patienten mit SARS-CoV-2-Infektion verglichen (Beitrag auf Englisch).

COVID-19: Bei welchen Kindern droht ein komplizierter Verlauf?

Webinar mit Prof. Dr. Fred Zepp

Säuglinge und insbesondere Neugeborene machen einen relevanten Anteil hospitalisierter pädiatrischer COVID-19-Patienten aus, betont Prof. Fred Zepp in seinem Vortrag. Gibt es weitere Risikofaktoren bei pädiatrischen Patienten für einen komplizierten Verlauf? Und was ist bekannt über COVID-19-Pneumonie, Sepsis und Kawasaki-ähnliches Syndrom? 

CME-Fortbildungsartikel

10.12.2019 | Respiratorisches Versagen im Kindesalter | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2019

Kindliche Dyspnoe: So gehen Sie vor bei Pseudokrupp, Laryngomalazie und Stenose

Stridor, erhöhte Atemfrequenz, Hautblässe bis hin zur Zyanose: Akute Atemwegsprobleme bei Kindern können in allen Altersstufen auftreten. Die wichtigsten Ursachen, die gezielte Diagnostik und die richtige Behandlungsstrategie beim dyspnoischen Kind fasst dieser CME-Beitrag zusammen.

22.10.2019 | Kindertraumatologie | CME | Ausgabe 11/2019

Extremitätenfrakturen bei Kindern: So behandeln Sie richtig

Von der Erstvorstellung bis zu den Nachkontrollen werden Kinder mit gebrochenen Extremitäten häufig in der kinderärztlichen Praxis mitbetreut. Eine Grundkenntnis der Frakturbehandlung bei diesen jungen Patienten ist demnach unabdingbar: Die Basis liefert unser CME-Fortbildungsbeitrag.

02.09.2019 | Das fiebernde Kind | CME | Ausgabe 10/2019

CME: Fieber ohne Fokus beim jungen Säugling

Kaum eine Entscheidung in der Pädiatrie kann so folgenreich sein, wie die bei der Beurteilung eines jungen Säuglings mit Fieber ohne Fokus (FOF). Sind Sie bei einer FOF-Episode in der Lage, das Risiko für einen gefährlichen Verlauf zu beurteilen und die entsprechende Therapie einzuleiten?

27.08.2019 | Traumatologische Notfallmedizin | CME | Ausgabe 6/2019

Analgesie beim Schwerverletzten: Worauf es ankommt

Warum erhält ein so großer Anteil der Notfallpatienten keine oder nur eine unzureichende Analgesie? Die Antwort, und wie Sie es besser machen können: Ein Leitfaden für Schmerzbeurteilung, Auswahl und Dosierung der Analgetika sowie für die nichtpharmakologische Schmerztherapie bei Traumapatienten.

Weiterführende Themen

Verwandt

Nachrichten

weitere anzeigen

Kasuistiken

05.06.2020 | COVID-19 | Original Article Zur Zeit gratis

Drei Neugeborene: So sieht COVID-19 im Lungenultraschall aus

Bei erwachsenen COVID-19-Patienten hat der Ultraschall der Lunge bereits einen guten diagnostischen Ruf erworben. Für Neugeborene fehlten entsprechende Daten bisher. Nun haben Ärzte aus Spanien die sonografischen Befunde von drei kleinen Patienten mit SARS-CoV-2-Infektion verglichen (Beitrag auf Englisch).

03.06.2020 | COVID-19 | Kasuistiken Zur Zeit gratis

Säugling mit Sepsisverdacht und SARS-CoV-2-Infektion

Im März 2020 in Rosenheim: Ein junger Säugling wird akut septisch wirkend in der Kindernotfallambulanz vorgestellt. Das Labor weist auf einen Virusinfekt hin; aufgrund der klinischen Schwere wird sofort eine antibiotische Therapie begonnen. Dann gelingt der SARS-CoV-2-Nachweis in Rachen und Liquor. 

29.04.2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Fortbildung | Ausgabe 2/2020

Kindernotfall: Welche Verdachtsdiagnose stellen Sie?

Auf dem Tisch in der Küche steht eine Colaflasche. Die Zwölfjährige trinkt daraus, spuckt die Flüssigkeit jedoch sofort wieder aus. Sie hustet, spült sich den Mund aus und läuft schreiend zu ihren Eltern. Dort erbricht das Mädchen blutig. Das Erbrochene frisst Löcher in den Teppichboden. 

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

05.06.2020 | COVID-19 | Original Article | Ausgabe 3/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19 bei Säuglingen – Typische Befunde und therapeutische Optionen

Typische Befunde bei Säuglingen mit COVID-19 haben chinesische Autoren auf Basis von 36 Fällen zusammengestellt. Im Fokus standen Klinik, Bildgebung und Labor sowie Therapie und klinisches Outcome. Alle Kinder waren jünger als ein Jahr; Neugeborene waren ausgeschlossen. Die Unterschiede zu erwachsenen Patienten beschreiben die Autoren im englischsprachigen Beitrag.

Autoren:
Dan Sun, Xue Chen, Hui Li, Xiao-Xia Lu, Han Xiao, Fu-Rong Zhang, Zhi-Sheng Liu

07.05.2020 | Virusinfektionen in der Pädiatrie | Leitthema | Ausgabe 6/2020

Das „red, hot, angry baby“ und die Parechoviren

Das  humane Parechovirus (HPeV) – ein "emerging pathogen“ – ist als einer der häufigsten Erreger viraler Enzephalitiden im Kindesalter wohl immer noch unterdiagnostiziert. Die typische Symptomtrias bei schwerer systemischer Infektion stellt das „red, hot, angry baby“ dar. Doch auch milde Verläufe sind möglich: Klinische Präsentationen, Diagnostik und Therapie im Überblick.

Autor:
Dr. Roland Elling

24.04.2020 | COVID-19 | Review article | Ausgabe 3/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19 bei Kindern: Aktualisierte Empfehlungen chinesischer Experten

Die klinischen Erfahrungen mit pädiatrischen COVID-19-Patienten nehmen zu und so konnten chinesische Experten ihr Konsensuspapier zu Diagnose, Behandlung und Prävention der Lungenerkrankung bei Kindern aktualisieren. Die englischsprachige Kurzfassung fokussiert auf die wichtigsten Punkte. 

Autoren:
Kun-Ling Shen, Yong-Hong Yang, Rong-Meng Jiang, Tian-You Wang, Dong-Chi Zhao, Yi Jiang, Xiao-Xia Lu, Run-Ming Jin, Yue-Jie Zheng, Bao-Ping Xu, Zheng-De Xie, Zhi-sheng Liu, Xing-wang Li, Li-Kai Lin, Yun-Xiao Shang, Sai-Nan Shu, Yan Bai, Min Lu, Gen Lu, Ji-Kui Deng, Wan-Jun Luo, Li-Juan Xiong, Miao Liu, Yu-Xia Cui, Le-Ping Ye, Jia-Fu Li, Jian-Bo Shao, Li-Wei Gao, Yong-Yan Wang, Xue-Feng Wang, China National Clinical Research Center for Respiratory Diseases, National Center for Children’s Health, Beijing, China, Group of Respirology, Chinese Pediatric Society, Chinese Medical Association, Chinese Medical Doctor Association Committee on Respirology Pediatrics, China Medicine Education Association Committee on Pediatrics, Chinese Research Hospital Association Committee on Pediatrics, China Non-government Medical Institutions Association Committee on Pediatrics, China Association of Traditional Chinese Medicine, Committee on Children’s Health and Medicine Research, China News of Drug Information Association, Committee on Children’s Safety Medication, Global Pediatric Pulmonology Alliance

21.04.2020 | COVID-19 | Übersichten | Ausgabe 7/2020 Zur Zeit gratis

So verläuft COVID-19 bei Kindern und Jugendlichen

Ein systematischer Review zu publizierten Fallserien (Stand 31.03.2020) und erste Daten aus Deutschland

33 Kinder aus 21 deutschen Kliniken waren bis zum 06.04.2020 im COVID-19-Survey der DGPI erfasst. Was lässt sich daraus – sowie aus chinesischen Fallserien – zu Symptomatik, klinischem Verlauf, Komplikationen und Therapie von COVID-19 bei pädiatrischen Patienten lernen? 

Autoren:
A. Streng, K. Hartmann, J. Armann, R. Berner, MSc Prof. Dr. med. J. G. Liese

09.04.2020 | Pneumologische Notfälle | Pädiatrische Pneumologie | Ausgabe 3/2020

Algorithmen für den respiratorischen Kindernotfall

Bei Kindern verlaufen akute respiratorische Notfälle oft rasch progredient. Ein strukturiertes Vorgehen nach ABCD hilft, die Situation schnell einzuschätzen und die richtigen Maßnahmen einzuleiten. Insbesondere bei schwieriger Maskenbeatmung oder Intubation sind Alternativen gefragt, um die adäquate Oxygenierung des Kindes sicherstellen zu können.

Autoren:
Dr. A. Paulun, J. Keil, S. Demirakca

19.03.2020 | Pädiatrische Radiologie | Leitthema | Ausgabe 5/2020

Bildgebung bei Verdacht auf Kindesmisshandlung

Die bildgebende Untersuchung bei Misshandlungsverdacht lässt sich in drei Bereiche einteilen: Skelett, zentrales Nervensystem und innere Organe. Durch das in der Kinderschutzleitlinie neu definierte Skelettscreening verringert sich dabei die Strahlenexposition für einen Großteil der untersuchten Kinder deutlich, bei gleichzeitig verbesserter Sensitivität.

Autoren:
Mark Born, Frauke Schwier

12.03.2020 | Ertrinkungsunfall im Kindesalter | Notfallmedizin | Ausgabe 4/2020

Ein evangelischer Pfarrer als Pionier der Notfallmedizin

Vor 400 Jahren ließ Sebastianus Albinus die erste Notfallfibel drucken

Sebastian Weiß, Sohn eines Müllers, wurde 1588 Pfarrer der Gemeinde Dittersbach in Sachsen. Zu Hause hatte er miterlebt, wie die Eltern Ertrunkene mit einfachen Maßnahmen wieder zum Leben erwecken konnten. In der medizinischen Literatur vermisste …

Autoren:
Prof. Dr. med. L. Brandt, U. Artmeier-Brandt

11.03.2020 | Pädiatrische Intensivmedizin | Pädiatrische Notfälle | Ausgabe 3/2020

Management der schweren Dehydratation beim Kind

Bei der Dehydratation eines Kindes ist auf die Schwere der Exsikkose und auf Zeichen eines Volumenmangelschocks zu achten, da sich daraus die weiteren Maßnahmen ableiten. Bei schwerer Exsikkose ist eine intravenöse Volumensubstitution unter Beachtung der Elektrolyte notwendig. Ein Leitfaden.

Autoren:
Dr. med. A. Beer, Prof. Dr. med. S. Brenner

27.02.2020 | Akutes Abdomen in der Radiologie | Fortbildung | Ausgabe 1/2020

Akutes Abdomen – Radiografie oder Sonografie oder beides?

Plötzlich einsetzende Bauchschmerzen und Erbrechen sind Hauptsymptome des akuten Abdomens. Vorerkrankungen, Symptomatik und Dynamik der Beschwerden aber auch das Alter des Kindes sind wesentlich bei Auswahl der primären Bildgebung. Die folgenden Bildbeispiele verdeutlichen die Vor- und Nachteile von Radiografie und Sonografie.

Autor:
Hans-Joachim Mentzel

04.02.2020 | Pädiatrische Notfallmedizin | Leitthema | Ausgabe 2/2020

Erkennen des kritisch kranken Kindes

Standardisiertes Vorgehen nach dem ABCDE-Algorithmus

Um ein kritisch krankes Kind rechtzeitig als solches zu erkennen, ist strukturiertes Vorgehen gefragt: Das pädiatrische Diagnosedreieck ermöglicht die rasche Unterscheidung zwischen gesund, krank und kritisch krank. Ein kritisch krankes Kind wird initial und bei jeder klinischen Verschlechterung nach dem ABCDE-Schema unter dem Leitsatz „Treat first what kills first“ untersucht und behandelt. Ein Leitfaden – inklusive Lehrvideo.

Autoren:
S. Winkler, F. Hey, L. Galow, Prof. Dr. S. Brenner
weitere anzeigen

Videos

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Corona: Wie ansteckend sind Kinder? Und was die Daten sonst noch verraten

Kita- und Schulöffnungen stehen an – doch Kinder sind noch immer die große Unbekannte in der Coronapandemie. Prof. Fred Zepp hat den wachsenden Berg an Studienergebnissen gesichtet und bringt seine Interpretation der Ergebnisse mit: Was ist tatsächlich bekannt über die Rolle von Kindern im Infektionsgeschehen, COVID-19-Krankheitsverlauf und kindliche Risikofaktoren für Komplikationen?

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19: Symptomatik bei Säuglingen, Kindern, Jugendlichen

Anders als bei Erwachsenen sind schwere Verläufe einer COVID-19-Erkrankung bei Kindern offenbar selten und auch die Symptomatik unterscheidet sich. Was ist typisch für welche pädiatrische Altersklasse – und was bedeutet das für die Diagnostik? Prof. Fred Zepp fasst den aktuellen Wissensstand zusammen.  

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19: Bei welchen Kindern droht ein komplizierter Verlauf?

Säuglinge und insbesondere Neugeborene machen einen relevanten Anteil hospitalisierter pädiatrischer COVID-19-Patienten aus, betont Prof. Fred Zepp in seinem Vortrag. Gibt es weitere Risikofaktoren bei pädiatrischen Patienten für einen komplizierten Verlauf? Und was ist bekannt über COVID-19-Pneumonie, Sepsis und Kawasaki-ähnliches Syndrom? 

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise