Skip to main content
main-content

05.12.2018 | Pädiatrische Orthopädie und Unfallchirurgie | Fortbildung | Ausgabe 6/2018

Körpereigenes Korrekturpotenzial hat Grenzen
Pädiatrie 6/2018

Unterarmfraktur beim Kind: Wann konservativ, wann operativ behandeln?

Zeitschrift:
Pädiatrie > Ausgabe 6/2018
Autor:
Dr. med. Michael Strassmair
Wichtige Hinweise

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass bei der Erstellung des Beitrags kein Interessenkonflikt vorlag.
Im Gegensatz zu Verletzungen bei Erwachsenen steigt die Inzidenz von Unterarmbrüchen bei Kindern sprunghaft im Frühsommer an. Grund hierfür ist die Zunahme von Freizeitaktivitäten im Freien. Typisch sind Unfälle beim Fahrradfahren, bei Trendsportarten wie Inlineskaten oder Skateboardfahren sowie Stürze von Klettergerüsten und Trampolins.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2018

Pädiatrie 6/2018 Zur Ausgabe

Fortbildung

Cystinose

Komplikationen stoppen!

Womit Sie rechnen müssen und was bei orthopädisch-unfallchirurgischen Komplikationen hilft.

Bildnachweise