Skip to main content
main-content

Pädiatrische Pneumologie

Kinder und Jugendliche mit schwerer bronchialer Obstruktion

Nicht alles, was giemt, ist Asthma

Alveolargang

Auch wenn eine bronchiale Obstruktion kein typischer Befund einer „Children´s Interstitial Lung Disease (ChILD)“ ist, kann sie bei manchen Formen das führende Symptom sein. Da ChILD mit einer hohen Morbidität und Mortalität einhergehen, ist eine frühe Diagnosestellung entscheidend. Der Verdacht lässt sich in zwei Schritten systematisch abklären.

Asthma bronchiale - personalisierte Medizin wird möglich

Mann mit Asthmaspray

Asthma ist eine häufige und heterogene, chronisch entzündliche Erkrankung der Atemwege, bei der genetische und epigenetische Mechanismen in der Krankheitsentstehung eine Rolle spielen. Kann dieser Umstand zur besseren Klassifikation der unterschiedlichen Formen der Erkrankung genutzt werden?

Kasuistik

"Achterbahnfahrt der Elektrolyte" bei einem Kleinkind

Blutabnahme beim Säugling

Geburt, Neugeborenenscreening und das erste Lebensjahr sind bei diesem Mädchen völlig unauffällig, bis es bei sommerlicher Hitze zu Erbrechen und Dehydratation kommt. Das Kind entwickelt eine Gedeihstörung und erkrankt im Alter von 16 Monaten akut an einer außergewöhnlich ausgeprägten Elektrolytentgleisung. Welche diagnostische Maßnahme könnte den Weg weisen?

Hygiene auf der neonatologischen Intensivstation

Baby im Brutkasten

Früh- und Neugeborene auf neonatologischen Intensivstationen haben ein besonderes Risiko für Infektionen. Die hohe Anzahl an „Händen“, die an der Betreuung beteiligt sind in Kombination mit unreifen Haut- und Schleimhautbarrieren der kleinen Patienten, machen die Hygiene hier komplexer als für andere Patientengruppen – auch im Hinblick auf den Schutz vor SARS-CoV-2.

Neuer Behandlungspfad zum Downloaden & Ausdrucken!

Status asthmaticus – gewappnet für alle Eventualitäten

Behandlungspfad Status asthmaticus

Ein Status asthmaticus kann scheinbar wie aus dem Nichts auftreten und für das betroffene Kind sowie die Familie sehr beängstigend sein. Umso wichtiger ist es, als Behandelnder Ruhe zu bewahren, den Status asthmaticus sorgfältig zu klassifizieren und dann eine ziel­gerichtete Therapie einzuleiten. Dieser Behandlungspfad weist den Weg.

CME-Fortbildungsartikel

18.05.2021 | Erkrankungen der Atemwege und der Lunge in der Pädiatrie | CME | Ausgabe 6/2021

Langzeitmanagement bei bronchopulmonaler Dysplasie

Durch eine Verbesserung der perinatalen Versorgung (Einführung von Surfactant, antenatale Glukokortikoidgabe, verbesserte Beatmungsstrategien) ist die Zahl sehr kleiner Frühgeborener sowie die Anzahl der Patienten mit einer bronchopulmonalen …

06.10.2020 | Erkrankungen der Atemwege und der Lunge in der Pädiatrie | CME | Ausgabe 6/2020 Open Access

Pertussis (Keuchhusten)

Pertussis wird durch das gramnegative Bakterium Bordetella pertussis verursacht. Die Krankheitsmanifestationen reichen von unspezifischem Husten bis zu lebensbedrohlichen Verläufen mit Hyperleukozytose und respiratorischer Insuffizienz, v.a. bei …

17.08.2020 | Kindliche Bronchitis | CME | Ausgabe 12/2020 Open Access

CME: Akute virale Bronchiolitis oder obstruktive Bronchitis?

Spricht endinspiratorisches Knisterrasseln beim Kind für eine akute Bronchiolitis oder ist dieser Auskultationsbefund doch eher charakteristisch für eine akute obstruktive Bronchitis? Diese CME-Fortbildung bringt Unterschiede sowie Gemeinsamkeiten beider Krankheitsbilder auf den Punkt und räumt mit Unklarheiten bezüglich sinnvoller Diagnostik sowie Therapie auf.

21.07.2020 | Pädiatrische Notfallmedizin | CME | Ausgabe 6/2020

CME: Algorithmen für den Rettungseinsatz beim Kind

Ein Notarzteinsatz im Kindergarten: „Kind, 3 Jahre, Krampfanfall“. Sie finden ein bewusstloses Kind vor. Der Notfallsanitäter fragt Sie nach dem Atemwegsmanagement, und was er aufziehen soll. Was antworten Sie? Praktische diagnostische und therapeutische Tipps für die häufigsten Kindernotfälle finden Sie in diesem Leitfaden.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

23.06.2021 | Zystische Fibrose | Fortbildung | Ausgabe 3/2021

"Achterbahnfahrt der Elektrolyte" bei einem Kleinkind

Geburt, Neugeborenenscreening und das erste Lebensjahr sind bei diesem Mädchen völlig unauffällig, bis es bei sommerlicher Hitze zu Erbrechen und Dehydratation kommt. Das Kind entwickelt eine Gedeihstörung und erkrankt im Alter von 16 Monaten akut an einer außergewöhnlich ausgeprägten Elektrolytentgleisung. Welche diagnostische Maßnahme könnte den Weg weisen?

15.04.2021 | Virusinfektionen in der Pädiatrie | Fortbildung | Ausgabe 2/2021

Neunjähriger Notfallpatient: Erkennen Sie das PIMS?

Mit Fieber und Halsschmerzen, einem stammbetonten makulopapulösen Exanthem und einer beidseitigen Konjunktivitis wird ein 9-Jähriger vom besorgten Kinderarzt stationär eingewiesen. Mittlerweile kennt der Pädiater das Krankheitsbild: Noch vor zwei Wochen wurde der Junge positiv auf SARS-CoV-2 getestet...

05.06.2020 | COVID-19 | Original Article | Ausgabe 8/2020 Zur Zeit gratis

Drei Neugeborene: So sieht COVID-19 im Lungenultraschall aus

Bei erwachsenen COVID-19-Patienten hat der Ultraschall der Lunge bereits einen guten diagnostischen Ruf erworben. Wie sieht das bei Neugeborenen aus? Ärzte aus Spanien haben die sonografischen Befunde von drei kleinen Patienten mit SARS-CoV-2-Infektion verglichen (Beitrag auf Englisch).

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

10.09.2021 | Seltene Erkrankungen | Fortbildung | Sonderheft 2/2021

Nicht alles, was giemt, ist Asthma

Auch wenn eine bronchiale Obstruktion kein typischer Befund einer „Children´s Interstitial Lung Disease (ChILD)“ ist, kann sie bei manchen Formen das führende Symptom sein. Da ChILD mit einer hohen Morbidität und Mortalität einhergehen, ist eine frühe Diagnosestellung entscheidend. Der Verdacht lässt sich in zwei Schritten systematisch abklären.

Autor:
PD Dr. med. Nicolaus Schwerk

10.05.2021 | Pneumologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_CME | Sonderheft 1/2021

Viele Patienten mit Mukoviszidose haben jetzt eine bessere Lebensqualität

Derzeit leben in Deutschland etwa 8.000 Patienten mit zystischer Fibrose. Dank der therapeutischen Fortschritte wächst deren Zahl stetig an. Die größte Errungenschaft ist die Einführung neuer Wirkstoffe, die spezifisch auf krankheitsverursachende Mutationen abzielen.

Autoren:
Dr. med. Patience Eschenhagen, PD Dr. med. Carsten Schwarz

04.05.2021 | Fetale und neonatale Infektionen | Leitthema | Ausgabe 6/2021

Hygiene auf der neonatologischen Intensivstation

Früh- und Neugeborene auf neonatologischen Intensivstationen haben ein besonderes Risiko für Infektionen. Die hohe Anzahl an „Händen“, die an der Betreuung beteiligt sind in Kombination mit unreifen Haut- und Schleimhautbarrieren der kleinen Patienten, machen die Hygiene hier komplexer als für andere Patientengruppen – auch im Hinblick auf den Schutz vor SARS-CoV-2.

Autoren:
Prof. Dr. Arne Simon, Michael Zemlin, Martina Geipel, Barbara Gärtner, Jakob Armann, Sascha Meyer

11.03.2021 | Das fiebernde Kind | Leitthema | Ausgabe 5/2021

Fieber unklarer Genese: So klären Sie ab

Jede scheinbar unbedeutende Einzelheit kann zum entscheidenden Hinweis bei der Abklärung des Fiebers unklarer Genese werden. Die – häufige herausfordernde – Ursachensuche sollte klug geplant und sowohl zielstrebig als auch breit durchgeführt werden: Anamnese, körperliche Untersuchung, Laborbestimmungen sowie apparative, bildgebende und histologische Diagnostik können dabei zum Zuge kommen.

Autor:
Prof. Dr. Hans-Iko Huppertz

10.03.2021 | Asthma bronchiale | Leitthema | Ausgabe 4/2021

Asthma bronchiale - personalisierte Medizin wird möglich

Asthma ist eine häufige und heterogene, chronisch entzündliche Erkrankung der Atemwege, bei der genetische und epigenetische Mechanismen in der Krankheitsentstehung eine Rolle spielen. Kann dieser Umstand zur besseren Klassifikation der unterschiedlichen Formen der Erkrankung genutzt werden?

Autoren:
Natascha S. Borchers, Elisangela Santos-Valente, Prof. Dr. Michael Kabesch

07.03.2021 | Hygiene- und Umweltmedizin | Leitthema | Ausgabe 4/2021

Wie maternale Schadstoffexposition das Kind im Mutterleib beeinflusst

Der Mensch ist einer Fülle von umweltrelevanten Schadstoffen ausgesetzt. Grenzwerte sollen sicherstellen, dass es zu keiner schädlichen Exposition mit akuten Gesundheitsfolgen kommt. Es mehren sich jedoch Studien, die nahelegen, dass eine Exposition auch unterhalb der festgelegten Grenzwerte zu Risiken führt – insbesondere für Frauen im gebärfähigen Alter sowie während der Schwangerschaft.

Autoren:
Tobias Kretschmer, Prof. Dr. Ana C. Zenclussen

22.02.2021 | Virusinfektionen in der Pädiatrie | Originalien | Ausgabe 4/2021 Open Access

Das sind die Nebenwirkungen der Maske bei Kindern

Die Berichte über Beschwerden durch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bei Kindern und Jugendlichen häufen sich. Doch was davon kommt tatsächlich wie häufig vor? Erstmalig liefert nun ein Online-Register im Rahmen der Coronakinderstudien „Co-Ki“ systematisch Einblick in die Realität. Nach ihren Beobachtungen gefragt, ging das Register unter Eltern, Ärzt*innen und Pädagog*innen „viral“.  

Autoren:
Dr. med. Silke Schwarz, Univ.-Prof. Dr. med. Ekkehart Jenetzky, M.Sc. Hanno Krafft, Tobias Maurer, Univ.-Prof. Dr. med. David Martin

11.02.2021 | Pränatale und perinatale Diagnostik | Fortbildung | Ausgabe 1/2021

Menschen mit Down-Syndrom beraten, behandeln, unterstützen

Gut 150 Jahre nach der Erstbeschreibung des Down-Syndroms geben die Leitlinien Empfehlungen, die es betroffenen Menschen ermöglichen sollen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Worauf es bei Beratung, medizinischer Vorsorge und psychologischer Unterstützung ankommt, beschreibt dieses Update. Dabei wird auch auf ethische Aspekte der Pränataldiagnostik eingegangen.

Autor:
Dr. med. Thomas Hoppen

05.01.2021 | Erkrankungen von Leber und Gallenwegen | Leitthema | Ausgabe 2/2021

So gelingt die Transition von Mukoviszidosepatienten

Die Lungenerkrankung der Mukoviszidose nimmt mit zunehmender Lebenserwartung an Komplexität zu, nicht zuletzt bedingt auch durch die ebenfalls zunehmenden Komorbiditäten. Das macht eine umfassende multidisziplinäre Betreuung umso wichtiger.

Autoren:
PD Dr. Florian Stehling, Sivagurunathan Sutharsan, Svenja Straßburg, Christian Taube, Margarete Olivier, Mathis Steindor, Matthias Welsner

16.12.2020 | Husten | Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Patienten mit zystischer Fibrose in der HNO-Praxis

Dank neuer Therapiemöglichkeiten haben Patienten mit zystischer Fibrose heute eine deutlich höhere Lebenserwartung. Bei der HNO-ärztlichen Begleitung der Patient*innen sind Hintergrundwissen und Verständnis gefragt – für die Herausforderungen der Betroffenen sowie die klinischen Besonderheiten.

Autor:
Prof. Dr. med. Olaf Michel
weitere anzeigen

Sonderformate

Therapie der zystischen Fibrose

Dreifachkombination ermöglicht neue Perspektiven für mehr CF-Patienten in der CFTR-Modulatortherapie

Durch die Zulassungserweiterung der Dreifachkombination Ivacaftor/Tezacaftor/Elexacaftor in Kombination mit Ivacaftor können jetzt etwa 75 % der CF-Patienten in Deutschland mit einem CFTR-Modulator behandelt werden. Erfahren Sie im aktuellen ScrollyTelling für welche Patienten die Tripel-Therapie zugelassen ist und welche Auswirkungen diese auf die Lebensqualität der Patienten hat.

Vertex Pharmaceuticals (Germany) GmbH

Videos

05.11.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Corona-Impfung in Sicht: Diese Schritte fehlen noch

Prinzipiell könnten wir Anfang des kommenden Jahres mit der SARS-CoV-2-Impfung loslegen, hofft der Infektiologe Prof. Bernd Salzberger. Doch zunächst gilt es noch einige Hürden zu nehmen – und zwar nicht nur mit Blick auf die klinischen Studien, sondern auch auf die logistische Planung. Ein Webinar über die momentan aussichtsreichsten Impfstoffkandidaten, knappes Equipment und die große Frage danach, wer zuerst durch wen geimpft werden soll. 

28.10.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Tipps für die Kinderarztpraxis in Zeiten der Pandemie

„Das sind die Probleme, die alle niedergelassenen Kinderärztinnen und -ärzte bewegen“, sagt Dr. Petra Zieriacks über die bürokratischen und logistischen Herausforderungen der Coronapandemie. Darum gibt die Pädiaterin aus Bergisch Gladbach pragmatische Tipps für die Praxis und spricht über „Montagsmasken“, Social Distancing im Wartezimmer und die immer wieder neuen Vorgaben in Sachen Corona-Testung. 

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Corona: Wie ansteckend sind Kinder? Und was die Daten sonst noch verraten

Kita- und Schulöffnungen stehen an – doch Kinder sind noch immer die große Unbekannte in der Coronapandemie. Prof. Fred Zepp hat den wachsenden Berg an Studienergebnissen gesichtet und bringt seine Interpretation der Ergebnisse mit: Was ist tatsächlich bekannt über die Rolle von Kindern im Infektionsgeschehen, COVID-19-Krankheitsverlauf und kindliche Risikofaktoren für Komplikationen?

Buchkapitel zum Thema

2021 | Erkrankungen der Atemwege und der Lunge in der Pädiatrie | OriginalPaper | Buchkapitel

Respiratorische Erkrankungen

Dieses Kapitel gibt einen Überblick über respiratorische Erkrankungen, insbesondere Dyspnoe, Apnoen, Krupp‐Syndrom, Epiglottitis, Tracheitis und Fremdkörperaspiration. Ebenso werden Informationen zum akuten Asthmaanfall sowie dem Status …

2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Pädiatrische Notfälle

Notfälle mit Kindern sind für viele Notfallmediziner eine besondere Herausforderung. In diesem Kapitel werden Sie bestens darauf vorbereitet, da Sie ausgehend von den anatomischen und physiologischen Besonderheiten, bis zum plötzlichen Kindstod …

2019 | Sportmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Besonderheiten des Kinder- und Jugendbergsteigens

Kinder haben aufgrund ihrer körperlichen Besonderheiten physiologische und psychologische Unterschiede zu Erwachsenen z. B. in der Thermoregulation, in den Auswirkungen von Höhe sowie in der Reaktion auf Medikamente. Wichtige Maßnahmen für …

2017 | Pädiatrische Pneumologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Pulmonale Erkrankungen

Die Lunge wurde als Respirationsorgan während der Fetalzeit nicht gebraucht, und die mit der Geburt einsetzende Atmung ist leicht störbar. Die häufigsten und schwerwiegendsten pulmonalen Erkrankungen des Neugeborenen sind das Atemnotsyndrom des …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise