Skip to main content
main-content

Pädiatrische Radiologie

Aktuelle Meldungen

26.03.2019 | Pädiatrische Urologie | Nachrichten

Milde Hydronephrose beim Neugeborenen: Wann überwachen?

Um ein geeignetes Nachsorgeschema für Neugeborene mit leichter Hydronephrose zu definieren, haben Ärzte aus Japan den natürlichen Verlauf solcher Fälle über zwei Jahre sonografisch verfolgt.

11.02.2019 | Kindesmissbrauch | Nachrichten

Neue Leitlinie zum Kinderschutz

Für Ärzte oft keine leichte Entscheidung: Was sind valide Hinweise darauf, dass das Kindeswohl beeinträchtigt ist? Die neue Kinderschutzleitlinie bietet hierzu praktische Handlungsrichtlinien.

20.09.2018 | Pädiatrische Radiologie | Nachrichten

MRT-Untersuchung bei Kindern: Wann mit Anästhesie?

Manche Kinder benötigen trotz Simulationstraining eine Anästhesie für eine MRT-Untersuchung. Mit einer modifizierten Angstskala können Ärzte erkennen, bei welchen Kindern das Training wenig nützt.

03.05.2018 | Pädiatrische Radiologie | Nachrichten

Ganzkörper-CT rettet nicht mehr Kinderleben als selektive CTs

Nach einem stumpfen Trauma liefert ein Ganzkörper-CT einen schnellen Überblick über mögliche Verletzungen. Doch wegen der hohen Strahlenbelastung gibt es zunehmend Bedenken gegenüber dieser Untersuchungsmethode bei Kindern.

26.02.2018 | Appendizitis | Nachrichten

Dicke Appendix ein Hinweis auf akute Appendizitis

Bei Vorschulkindern ist ein Durchmesser des Wurmfortsatzes von mindestens 7 mm ein starker Hinweis auf eine akute Appendizitis.

13.12.2016 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Nachrichten

Entscheidungskriterien beim leichten Schädel-Hirn-Trauma

Ist eine stationäre Überwachung nötig oder kann ein Kind mit leichter Gehirnerschütterung zuhause beobachtet werden? Von welchen Faktoren diese Entscheidung abhängen sollte, hat jetzt eine Gruppe Münchner Kinderchirurgen untersucht.

15.11.2016 | Computertomographie | Nachrichten

Wie hoch ist das Krebsrisiko durch CT-Aufnahmen?

Aufgrund der Zunahme von CT-Aufnahmen bei Kindern und Jugendlichen könnten in Großbritannien bis zum Jahr 2020 bis zu 680 Patienten an Krebs erkranken. Damit ist aber nur dann zu rechnen, wenn die Strahlendosis auf dem Stand von heute bleibt und die CT-Frequenz nicht weiter steigt.

10.08.2016 | Akutes Abdomen | Nachrichten

V. a. Appendizitis: Wann lohnt sich ein CT?

Ob die Computertomografie bei Appendizitisverdacht der Sonografie vorzuziehen ist, hängt davon ab, wie hoch das Erkrankungsrisiko eingeschätzt wird. 

27.06.2016 | Pädiatrische Radiologie | Nachrichten

Wie lassen sich Vollnarkosen beim MRT vermeiden

Wer sich vorher probehalber in die Röhre legen kann und alles genau erklärt bekommt, kann später besser stillhalten und hat weniger Angst. Auf diese Weise blieb in einer israelischen Studie den meisten Kindern die Vollnarkose während des MRTs erspart.

29.10.2015 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Nachrichten

Schädeltrauma: Besorgte Eltern kein Grund für CT

Bemerken Eltern ein abnormes Verhalten ihrer Kinder nach einem leichten Schädeltrauma, dann liefert dies zusammen mit anderen Faktoren einen Hinweis auf eine Hirnschädigung. Als einziger Faktor rechtfertigt die Beobachtung jedoch keine CT.

04.08.2015 | Pädiatrische Neurologie | Nachrichten

Erster Krampfanfall: Welchen Kinderkopf durchleuchten?

Bei Kindern mit einem ersten Krampfanfall wollen Ärzte ausschließen, dass eine lebensbedrohliche Erkrankung vorliegt und veranlassen häufig ein kraniales CT oder MRT. Dies sei jedoch in vielen Fällen überflüssig, vermuten Pädiater aufgrund einer Studie.

16.07.2015 | Computertomographie | Nachrichten

CT: Wissenschaftler untersuchen Kindermumien

Krankenhaus-Termin für zwei Kindermumien aus dem Alten Ägypten: Mit modernster Technik will das Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim das Geheimnis der beiden Tausende Jahre alten und balsamierten Körper lüften.

Video-Beitrag

  • 22.08.2019 | DGIM 2019 | Video-Artikel | Onlineartikel

    Die häufigsten Fehler und Fallstricke bei der Synkopenabklärung

    Bei der Synkopenabklärung passieren immer noch viele Fehler. Wie der behandelnde Arzt den Spagat zwischen Überdiagnostik einerseits und dem sicheren Erkennen von bedrohlichen Ursachen andererseits schafft, erläutert PD Dr. Carsten W. Israel im Video-Interview. 

Neu im Fachgebiet Radiologie

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise