Skip to main content

Pädiatrische Urologie

Blickdiagnose: Ureterabgangsstenose beim Neugeborenen oder Kleinkind

Alle Neugeborenen, bei denen pränatal eine Dilatation oder pathologische Veränderung des Harntrakts detektiert wurde, sollten sonografisch untersucht werden. Je nach Ausmaß der Dilatation kommen ggf. weiter bildgebende Untersuchungen hinzu. Worauf im Ultraschall, dynamischer Nierensequenzszintigraphie oder fMRU bei Ureterabgangsstenose zu achten ist. 

Vorteile für Laser bei der Beschneidung

Eine Analyse von sieben Studien deutet auf Vorteile einer Zirkumzision per Laser: Die Schmerzen in den ersten sieben Tagen sind deutlich geringer, zudem gibt es weniger Komplikationen und Narben als bei einer chirurgischen Entfernung der Vorhaut.

Im Kinder-MRT durchs Weltall fliegen

Am Klinikum Dortmund steht ein ganz besonderes MRT-Gerät. Eines speziell für Kinder. Es zeigt spannende Videoprojektionen, ist besonders leise und geübt wird vorher im Übe-MRT! Prof. Dominik Schneider, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, nimmt uns in der Podcast-Episode mit in diese bemerkenswerte Röhre.

Das demaskierte Nussknackersyndrom

Ein leidenschaftlich gerne Trampolin springender 12-Jähriger kommt wegen einer rezidivierenden Makrohämaturie mit linksseitigen Flankenschmerzen in die Kinderurologie. Woher kommt das Blut im Urin? 

Von der Klinik bis zur Therapie

Steckbrief Gynäkomastie

Die Gynäkomastie, also eine Vergrößerung der Brustregion, kann männliche Patienten in jedem Lebensalter betreffen. Die potentiellen Ursachen sind vielfältig. Dieser Steckbrief fasst für Sie mögliche Pathologien, Anamnese und Diagnostik sowie Therapiemöglichkeiten zusammen.

CME-Fortbildungsartikel

16.12.2022 | Hörstörungen | CME

Hereditäre Schwerhörigkeit

Das Verständnis der genetischen Grundlagen von Schwerhörigkeit ist zunehmend relevant, da 50–70 % der Fälle mit angeborener Schwerhörigkeit erblich bedingt sind und auch postlinguale Schwerhörigkeit nicht selten hereditärer Genese ist. Bis heute …

Chirurgin hält Skalpell

05.04.2022 | Hypospadie | Zertifizierte Fortbildung

CME: Neue Aspekte zur operativen Korrektur der Hypospadie

Hypospadie, eine angeborene Deformation des Penis und der Harnröhre, ist eine häufige Fehlbildung bei Jungen. Zur operativen Behandlung der distalen, mittleren und proximalen Hypospadie wurde nun eine S2k-Leitlinie veröffentlicht. Die praxisrelevanten Aspekte werden hier anwendungsorientiert vorgestellt.

07.03.2022 | Peniskarzinom | Zertifizierte Fortbildung

CME: Diagnostik und Therapie des Peniskarzinoms

Ziel der Behandlung eines Peniskarzinoms ist eine komplette Entfernung des Tumors mit möglichst organerhaltendem oder rekonstruktivem Ansatz. Da Peniskarzinome besonders früh metastasieren, ist auch ein suffizientes Lymphknotenmanagement von zentraler Bedeutung.

18.11.2020 | Pädiatrische Nephrologie | CME

Genetik in der Nephrologie

Wenn man über Genetik in der Nephrologie spricht, so gilt es, multifaktorielle Erkrankungen mit genetischer Komponente von klar erblichen Erkrankungen zu unterscheiden. Die erblichen Nierenerkrankungen sind genetisch sehr heterogen, wichtige …

Kasuistiken

Längsschnitt Hoden und Hemiskrotum

12.07.2022 | Pädiatrische Urologie | Bild und Fall

Auf ausschweifender Hodensuche

Ein 5 Monate alter, gesunder, männlicher Säugling wird mit Verdacht auf einen linksseitigen Kryptorchismus in der Kinderchirurgie vorgestellt. Und tatsächlich zeigt sich in der Sonographie linksseitig weder ein Hoden noch eine hodenähnliche Struktur. Bei der laparoskopischen Exploration stellt sich die Hodensuche dann allerdings weit komplizierter dar als erwartet.

MR-Angiographie eines Nussknackersyndroms

Open Access 13.04.2022 | Makrohämaturie | Kasuistiken

Das demaskierte Nussknackersyndrom

Ein leidenschaftlich gerne Trampolin springender 12-Jähriger kommt wegen einer rezidivierenden Makrohämaturie mit linksseitigen Flankenschmerzen in die Kinderurologie. Woher kommt das Blut im Urin? 

Gewickelter Säugling

Open Access 09.07.2021 | Pädiatrische Urologie | Kasuistiken

Blau verfärbter Penis bei einem Säugling

In der Notaufnahme wird ein Säugling mit einer lividen Schwellung des Penis vorgestellt, die wie ein Hämatom imponiert. Die Mutter kann den Unfallhergang nicht plausibel erklären und die Sozialanamnese ergibt mögliche Risikofaktoren für eine Kindsmisshandlung. Wie weiter vorgehen? Die Beratung durch ein „Kompetenzzentrum Kinderschutz im Gesundheitswesen“ führt auf die Spur der Diagnose. 

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Sonographie bei isolierter Dilatation des oberen Harntrakts

30.11.2022 | Nieren- und Harnwegsfehlbildungen | Leitthema

Blickdiagnose: Ureterabgangsstenose beim Neugeborenen oder Kleinkind

Was und wie lange?

Alle Neugeborenen, bei denen pränatal eine Dilatation oder pathologische Veränderung des Harntrakts detektiert wurde, sollten sonografisch untersucht werden. Je nach Ausmaß der Dilatation kommen ggf. weiter bildgebende Untersuchungen hinzu. Worauf im Ultraschall, dynamischer Nierensequenzszintigraphie oder fMRU bei Ureterabgangsstenose zu achten ist. 

verfasst von:
Dr. med. Nina Younsi, Raimund Stein

31.10.2022 | Hypophysenunterfunktion | FB_Übersicht

Steckbrief Hypogonadismus Teil 1

Durchschnittliche Abnahme des Gesamt-Testosterons im Serum um 1,5 nmol/l über die vier Dekaden zwischen dem 40. und 79. Lebensjahr. Komorbiditäten sind jedoch stärker für die Abnahme verantwortlich als das Alter selbst. © Dmitry Kovalchuk / Getty …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Frank-Michael Köhn, Prof. Dr. med. Hans-Christian Schuppe
Mann tastet seine Brust ab

06.10.2022 | Hodentumoren | FB_Übersicht

Steckbrief Gynäkomastie

Die Gynäkomastie, also eine Vergrößerung der Brustregion, kann männliche Patienten in jedem Lebensalter betreffen. Die potentiellen Ursachen sind vielfältig. Dieser Steckbrief fasst für Sie mögliche Pathologien, Anamnese und Diagnostik sowie Therapiemöglichkeiten zusammen.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Frank-Michael Köhn, Prof. Dr. med. Hans-Christian Schuppe

01.09.2022 | Physiologisches Wachstum | Fortbildung

Differenzialdiagnose der Gynäkomastie

Eine vergrößerte Brust beim Neugeborenen oder ein Brustwachstum bei Jungen im Teenageralter ist zunächst ein Schock für Betroffene und Eltern. Doch in den meisten Fällen ist der Befund harmlos, selten steckt eine Tumorerkrankung dahinter. Vorsicht ist geboten, wenn die Brustentwicklung länger als zwei Jahre bestehen bleibt.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Ursula Kuhnle-Krahl
Nephrolithiasis und Nephrokalzinose bei Kindern und Jugendlichen

08.07.2022 | Urolithiasis | Übersichten

Jeder Nierenstein im Kindesalter muss abgeklärt werden!

Der Nierenstein im Kindesalter ist häufig „nur“ das erste Symptom einer anderweitigen Erkrankung. Da deren verschleppte Diagnose katastrophale Konsequenzen haben kann, ist die sorgfältige Abklärung ein unbedingtes Muss. Beim Vorliegen bestimmter Risikofaktoren sollte besonders genau hingeschaut werden.

verfasst von:
Prof. Dr. Bernd Hoppe, Cristina Martin-Higueras, Nina Younsi, Raimund Stein

17.06.2022 | Pädiatrische Urologie | Literatur kompakt

Junge mit "perlschnurartigen Penispapeln"

Als irritierend, aber letztlich ungefährlich entpuppte sich dieser Befund bei einem 15-Jährigen: kuppelförmige, durchscheinende Papeln von 1-2 mm Durchmesser, angeordnet in Reihen entlang der Glans penis. Die Diagnose lautete "pearly penile papules".

verfasst von:
Dr. med. Thomas Hoppen

05.04.2022 | Pädiatrische Urologie | Fortbildung

Transkutane Neuromodulation als Therapieoption

Nicht neurogene Blasenfunktionsstörungen bei Kindern sind ein häufiger Grund für die Vorstellung in der kinderurologischen Sprechstunde. Spricht die Standardurotherapie nicht an, kann eine medikamentöse Therapie eingesetzt werden. Mit der transkutanen Neuromodulation steht eine zusätzliche Option zur Verfügung.

verfasst von:
Dr.med. Patrick Rein, Bernhard Haid
Junge sitzt auf der Toilette

05.04.2022 | Blasenentleerungsstörungen in der Pädiatrie | Fortbildung

Der mysteriöse plötzliche und häufige Harndrang des Kindes

Die "extraordinary daytime only urinary frequency" gilt als seltenes Phänomen. Hat man es aber einmal im persönlichen Armamentarium der Differenzialdiagnosen, begegnet es einem häufiger als vermutet. Die Kenntnis der Diagnose führt zur Vermeidung unnötiger oder gar invasiver Diagnostik und kann bei der Beratung der Familien ausgesprochen hilfreich sein.

verfasst von:
PD Dr. med. Annette Schröder
TIP-Urethralplastik („tubularized incised plate“) bei Hypospadie

08.02.2022 | Hypospadie | Leitthema

Hypospadie operativ behandeln: Fallbasierte Vorstellung der S2k-Leitlinie

Eine Hypospadie gehört zu den häufigsten Fehlbildungen bei männlichen Neugeborenen. Die Ausprägungen sind komplex und eine Vielzahl an operativen Verfahren stehen zur Auswahl. Die neue S2k-Leitlinie Hypospadie möchte eine gewisse Standardisierung in der Diagnostik und Therapie dieser Fehlbildung ermöglichen. 

verfasst von:
Dr. Inga Kunz, Darko Kröpfl
Erythrozytenmorphologie

03.02.2022 | Hämaturie | Leitthema

Hämaturie bei Kindern zielgerichtet abklären

Die ausführliche Anamnese und die vollständige körperliche Untersuchung bilden die Basis der Abklärung einer Hämaturie im Kindesalter. Wann und wie geht es mit Urindiagnostik, Erythrozytenmorphologie, Serologie und Bildgebung weiter? Das hängt von der Symptomatik und dem Erkrankungsalter des Kindes ab, aber auch von der Verfügbarkeit der jeweiligen Untersuchungsmethoden.

verfasst von:
PD Dr. Anja K. Büscher

Buchkapitel zum Thema

2018 | Urologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | OriginalPaper | Buchkapitel

Beschwerden und Erkrankungen im urogenitalen Bereich

Die in diesem Kapitel erfassten »Erkrankungen im Urogenitalbereich« nehmen innerhalb der Beratungsergebnisse der Allgemeinpraxis mit 5,5 % ( Kap. 1, Tab. 1.2 einen respektablen Rang ein. In nahezu einem Viertel aller Fälle sind mit Hilfe der …

2015 | Postoperative Schmerztherapie | OriginalPaper | Buchkapitel

Postoperative Schmerztherapie

Immer noch bestehen erhebliche Defizite in der postoperativen Schmerztherapie bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Eine suffiziente postoperative Schmerztherapie basiert auf einer altersgerechten, regelmäßigen Schmerzmessung. Dokumentierte …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.