Skip to main content
main-content

05.04.2017 | Pädiatrische Vorsorgeuntersuchungen | Nachrichten

Verzögerung oder Störung?

Sprachtest bei Vierjährigen stellt Weichen zur frühen Therapie

Autor:
Dr. Christine Starostzik
Sprachfehler lösen sich nicht immer bis zum Schulalter von selbst auf. Bei etwa 40% der Kinder persistieren sie. Entscheidend für die Frage, ob das Kind eine möglichst baldige logopädische Behandlung benötigt oder nicht, ist die Art des Sprachproblems.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unsere kostenlosen Newsletter Update Neurologie und Psychiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.