Skip to main content
Erschienen in: Im Fokus Onkologie 3/2022

28.06.2022 | Palliativmedizin | Palliativmedizin

Die "Narrative Medizin" als Grundlage für eine optimale Versorgung

Das LUEBECKER-Modell in der Palliativmedizin

verfasst von: Prof. Dr. med. Andreas S. Lübbe, Prof. Dr. med. Frank Gieseler

Erschienen in: Im Fokus Onkologie | Ausgabe 3/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Das LUEBECKER-Modell steht als Akronym für ein didaktisches Werkzeug, das für Mitarbeiter von Hospiz- und Palliativdiensten konzipiert wurde. Es dient dazu, in strukturierter Weise das Wesen eines Menschen zu erfassen und bei seiner Betreuung zu berücksichtigen.Das Modell soll helfen, Symptome optimal zu lindern, körperliche Funktionen zu stärken, psychosoziale Bedürfnisse zu erkennen und zu optimieren und spirituelle Aspekte zu berücksichtigen. Das LUEBECKER-Modell navigiert palliativmedizinisch Tätige durch den Versorgungsverlauf mit dem Ziel, mehr Klarheit und Transparenz in die ergriffenen Maßnahmen zu bringen und Vertrauen im Angesicht der Endlichkeit aufzubauen.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Lübbe AS. Was bedeuten Multiprofessionalität, Multidisziplinarität, Interdisziplinarität und Transdisziplinarität? In: Demmer T und Groß M (Hrg). Interdisziplinäre Palliativmedizin. München: Springer Verlag; 2021, S.41-47 Lübbe AS. Was bedeuten Multiprofessionalität, Multidisziplinarität, Interdisziplinarität und Transdisziplinarität? In: Demmer T und Groß M (Hrg). Interdisziplinäre Palliativmedizin. München: Springer Verlag; 2021, S.41-47
2.
Zurück zum Zitat Charon R. The patient-physician relationship. Narrative medicine: a model for empathy, reflection, profession, and trust. JAMA. 2001;286(15):1897-902 Charon R. The patient-physician relationship. Narrative medicine: a model for empathy, reflection, profession, and trust. JAMA. 2001;286(15):1897-902
3.
Zurück zum Zitat Kaplan M. SPIKES: A Framework for Breaking Bad News to Patients with Cancer. Clin J Oncol Nurs. 2010;14(4):514-6 Kaplan M. SPIKES: A Framework for Breaking Bad News to Patients with Cancer. Clin J Oncol Nurs. 2010;14(4):514-6
4.
Zurück zum Zitat Chinn P. Integrated Theory & Knowledge Development in Nursing (8ed). St. Louis: Mosby; 2010 Chinn P. Integrated Theory & Knowledge Development in Nursing (8ed). St. Louis: Mosby; 2010
6.
Zurück zum Zitat Hardy JR et al. The Use oft he Rotterdam Symptom Checklist in Palliative Care. J Pain Symptom Manage. 1999;18(2):79-84 Hardy JR et al. The Use oft he Rotterdam Symptom Checklist in Palliative Care. J Pain Symptom Manage. 1999;18(2):79-84
7.
Zurück zum Zitat Portenoy RK et al. The Memorial Symptom Assessment Scale: an instrument for the evaluation of symptom prevalence, characteristics and distress. Eur J Cancer. 1994;30A(9):1326-36 Portenoy RK et al. The Memorial Symptom Assessment Scale: an instrument for the evaluation of symptom prevalence, characteristics and distress. Eur J Cancer. 1994;30A(9):1326-36
8.
Zurück zum Zitat Rose G et al. EORTC Quality of Life Questionnaire with added Subjective Weighting for Improving Tailored Treatment and Therapy Monitoring in Oncology. J Health Sci. 2021;4(2):38-42 Rose G et al. EORTC Quality of Life Questionnaire with added Subjective Weighting for Improving Tailored Treatment and Therapy Monitoring in Oncology. J Health Sci. 2021;4(2):38-42
9.
Zurück zum Zitat De la Cruz M et al. Impact of Palliative Care Checklist on Clinical Documentation. J Oncol Pract. 2016;12(2):e241-7 De la Cruz M et al. Impact of Palliative Care Checklist on Clinical Documentation. J Oncol Pract. 2016;12(2):e241-7
10.
Zurück zum Zitat Lindena G et al. Ambulante Palliativversorgung in Deutschland - in HOPE dokumentierte Erfahrungen. Zeitschrift für Palliativmedizin. 2011;12(01):27-32 Lindena G et al. Ambulante Palliativversorgung in Deutschland - in HOPE dokumentierte Erfahrungen. Zeitschrift für Palliativmedizin. 2011;12(01):27-32
12.
Zurück zum Zitat Michalsen A et al. Überversorgung in der Intensivmedizin: erkennen, benennen, vermeiden. Med Klin Intensivmed Notfmed. 2021;116(4):281-94 Michalsen A et al. Überversorgung in der Intensivmedizin: erkennen, benennen, vermeiden. Med Klin Intensivmed Notfmed. 2021;116(4):281-94
13.
Zurück zum Zitat Lübbe AS. Für ein gutes Ende - Von der Kunst, Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten. Paderborn: Bonifatius Verlag; 2019 Lübbe AS. Für ein gutes Ende - Von der Kunst, Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten. Paderborn: Bonifatius Verlag; 2019
14.
Zurück zum Zitat Gwilliam B et al: Development of prognosis in palliative care study (PiPS) predictor models to improve progenostication in advanced cancer: prospective cohort study. BMJ. 2011;343:d4920 Gwilliam B et al: Development of prognosis in palliative care study (PiPS) predictor models to improve progenostication in advanced cancer: prospective cohort study. BMJ. 2011;343:d4920
15.
Zurück zum Zitat Stone PC et al:The Prognosis in Palliative car Study II (PiPs2): A preospective observational validation study of a prognostic tool with an embedded qualitative evaluation. PLoS One. 2021;28:16(4):e0249297 Stone PC et al:The Prognosis in Palliative car Study II (PiPs2): A preospective observational validation study of a prognostic tool with an embedded qualitative evaluation. PLoS One. 2021;28:16(4):e0249297
16.
Zurück zum Zitat Kim ES et al: Validation of the prognosis in palliative care study predictor models in terminal cancer patients. Korean J Fam Med. 2014;35(6):283-94 Kim ES et al: Validation of the prognosis in palliative care study predictor models in terminal cancer patients. Korean J Fam Med. 2014;35(6):283-94
17.
Zurück zum Zitat Charon R et al. The Principles and Practice of Narrative Medicine. Oxford: University Press. 2016 Charon R et al. The Principles and Practice of Narrative Medicine. Oxford: University Press. 2016
19.
Zurück zum Zitat Temel JS et al. Early Palliative Care for Patients with Metastatic Non-Small-Cell Lung Cancer. N Engl Med. 2010;363(8):733-42 Temel JS et al. Early Palliative Care for Patients with Metastatic Non-Small-Cell Lung Cancer. N Engl Med. 2010;363(8):733-42
20.
Zurück zum Zitat Schleger HA et al. "Futility" - Übertherapie am Lebensende? Gründe für ausbleibende Therapiebegrenzung in Geriatrie und Intensivmedizin. Zeitschrift für Palliativmedizin. 2008;9(2):67-75 Schleger HA et al. "Futility" - Übertherapie am Lebensende? Gründe für ausbleibende Therapiebegrenzung in Geriatrie und Intensivmedizin. Zeitschrift für Palliativmedizin. 2008;9(2):67-75
21.
Zurück zum Zitat Flexner A. Medical Education in the United States and Canada. Carnegie Foundation for the Advancement of Teaching, Bulletin Number Four, 1910. Bull World Health Organ. 2002;80(7):594-602 Flexner A. Medical Education in the United States and Canada. Carnegie Foundation for the Advancement of Teaching, Bulletin Number Four, 1910. Bull World Health Organ. 2002;80(7):594-602
Metadaten
Titel
Die "Narrative Medizin" als Grundlage für eine optimale Versorgung
Das LUEBECKER-Modell in der Palliativmedizin
verfasst von
Prof. Dr. med. Andreas S. Lübbe
Prof. Dr. med. Frank Gieseler
Publikationsdatum
28.06.2022
Verlag
Springer Medizin
Schlagwort
Palliativmedizin
Erschienen in
Im Fokus Onkologie / Ausgabe 3/2022
Print ISSN: 1435-7402
Elektronische ISSN: 2192-5674
DOI
https://doi.org/10.1007/s15015-022-3870-7

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2022

Im Fokus Onkologie 3/2022 Zur Ausgabe

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.