Skip to main content
main-content

04.05.2016 | Palliativmedizin | Video-Artikel | Onlineartikel

Interventionen am Lebensende

Palliative Sedierung & Sterbehilfe: Was kann der Arzt tun?

Autor:
Viktoria Ganß
Schmerzen, die unerträglich sind bis zum artikulierten Todeswunsch. Bei Interventionen am Lebensende muss der Arzt doppelt achtsam sein. Die Gesetzeslage auf der einen Seite, der Wunsch des Patienten auf der anderen. Wie sich der Arzt in diesem Spannungsfeld am besten verhält, erklärt Dr. Christian Schulz im Interview mit SpringerMedizin.de.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Sichern Sie sich jetzt Ihr e.Med-Abo und sparen Sie 50 %!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
  1. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.