Skip to main content
main-content

Palliativmedizin

Empfehlungen der Redaktion

25.07.2017 | Schmerztherapie | Nachrichten

Unter Cannabis-Medikation ans Steuer?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation einnehmen, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. So klar wie diese Aussage ist die Lage auf der Straße allerdings noch nicht. Und: Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko fehlt bisher.  

01.05.2017 | Tumorschmerz | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2017

CME: Behandlung des Tumordurchbruchschmerzes

Ein Großteil der Tumorpatienten leidet im Laufe der Erkrankung unter akut auftretenden heftigen Tumordurchbruchschmerzen. Diese sollten frühzeitig erkannt und gezielt behandelt werden, vor allem im Hinblick auf die bestmögliche Erhaltung der Lebensqualität des Patienten.

An der Grenze des Lebens

Kinder mit lebenslimitierenden oder -bedrohlichen Erkrankungen und deren Familien benötigen eine umfassende, interdisziplinäre palliative Betreuung. Ziel ist, die Lebensqualität des Kindes und seiner Familie so lange wie möglich zu optimieren. Europaweit sind Standards der Palliativversorgung definiert.

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

08.08.2017 | Palliativmedizin | Nachrichten

Verrät die Überraschungsfrage den nahenden Tod?

Eine simple Frage soll helfen, Patienten zu erkennen, die höchstens noch ein Jahr zu leben haben. Wie gut das funktioniert, wurde in einer Metaanalyse untersucht.

 

01.08.2017 | Abrechnung | Nachrichten | Onlineartikel

EBM wird um acht neue Ziffern erweitert

In die ambulante palliativmedizinische Versorgung kommt Bewegung: Zum 1. Oktober tritt ein neues Unterkapitel im EBM in Kraft, das unter anderem die Rufbereitschaft und Hausbesuche aufwertet.

25.07.2017 | Schmerztherapie | Nachrichten

Unter Cannabis-Medikation ans Steuer?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation einnehmen, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. So klar wie diese Aussage ist die Lage auf der Straße allerdings noch nicht. Und: Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko fehlt bisher.  

Kommentierte Studienreferate

Onkologie -Update der Woche

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

14.02.2017 | Prostatakarzinom | Topic | Ausgabe 1/2017

Metastasiertes Prostatakarzinom

Das metastasierte kastrationssensitive Prostatakarzinom wird standardmäßig durch Androgendeprivationstherapie (ADT) mit Agonisten oder Antagonisten des LHRH behandelt. Für geeignete Patienten sollte die ADT heute mit einer Chemotherapie kombiniert werden. Beim metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinom stehen mehrere neue Therapien mit unterschiedlichen Wirkmechanismen zur Verfügung.

13.02.2017 | Palliativmedizin | Palliativmedizin und Supportivtherapie | Ausgabe 3/2017

Standard Operating Procedure „Akuter Verwirrtheitszustand“

Die Standard Operating Procedure „Akuter Verwirrtheitszustand“ ist Teil der monatlich erscheinenden Reihe „SOPs zur palliativen Versorgung von Patienten im Netzwerk der deutschen Comprehensive Cancer Center“. Sie soll dazu beitragen, die Versorgung akut verwirrter Patienten im Krankenhaus zu optimieren.

16.06.2016 | Palliativmedizin | Palliativmedizin und Supportivtherapie | Ausgabe 7/2016

Palliativmedizin und Hospizbewegung Down Under

Australien und Neuseeland weisen eine reichhaltige und langdauernde Tradition des Hospizwesens und der Palliativmedizin auf. Ursprünglich waren es christliche Ordensschwestern, die Hospizeinrichtungen gründeten. Heute wird eine zentral gesteuerte Koordination auf der Grundlage einer evidenzbasierten Praxis und einer dem Bevölkerungsbedarf entsprechenden Finanzierung angestrebt.

01.06.2016 | Palliativmedizin | journal club | Ausgabe 4/2016

Morphin statt schwache Opioide bei moderaten Krebsschmerzen?

Die WHO-Leitlinien für die Behandlung von Krebsschmerzen empfehlen drei sequenzielle Stufen einer analgetischen Treppe. Es gibt jedoch keine ausreichenden Daten, ob moderater Schmerz mit schwachen Opioiden der Stufe II oder niedrig dosierten starken Opioiden der Stufe III behandelt werden sollte.

Meistgelesene Artikel

15.02.2017 | Morbus Crohn | CME | Ausgabe 2/2017

CME: Therapeutische Strategien bei Morbus Crohn

14.06.2017 | Infektiologie | Bild und Fall | Ausgabe 4/2017

Was wanderte da in die Lunge?

26-jähriger Mann mit Husten und solitärer zystischer Raumforderung

27.04.2017 | Morbus Crohn | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Einmal Biologika – immer Biologika?

13.07.2017 | Larynxkarzinome | Repetitorium Facharztprüfung | Ausgabe 8/2017

Warum schmerzte es beim Schlucken?

Folge 31

Neueste CME-Kurse

20.08.2017 | Zielgerichtete Therapie | CME-Kurs | Kurs

Neue Behandlungsoptionen – Optimale Systemtherapie beim kutanen Melanom

Zertifiziert bis: 10.02.2018 | CME-Punkte: 2

20.08.2017 | Zielgerichtete Therapie | CME-Kurs | Kurs

Optimale Systemtherapie beim kutanen Melanom – Neue Behandlungsoptionen

Zertifiziert bis: 12.05.2018 | CME-Punkte: 2

03.08.2017 | Aktinische Keratose | CME-Kurs | Kurs

Aktinische Keratosen – Pathogenese, Epidemiologie und Therapie

Zertifiziert bis: 03.08.2018 | CME-Punkte: 3

Sonderberichte

Sonderbericht

Deferasirox bei transfusionsbedingter Hämosiderose - Filmtabletten besser verträglich und einfacher einzunehmen

Zur Behandlung der chronischen, potenziell lebensbedrohlichen Eisenüberladung aufgrund von häufigen Transfusionen steht der Eisenchelator Deferasirox seit Oktober 2016 auch als Filmtablette in drei Dosisstärken zur Verfügung. Aktuelle Daten weisen darauf hin, dass die neue Formulierung im Vergleich zur bisher verfügbaren Suspensionstablette besser verträglich und einfacher einzunehmen ist – bei gleichzeitig bewährt guter Wirksamkeit. Dies führt bei den Patienten zu einer höheren Adhärenz und Therapiezufriedenheit.

Novartis Pharma GmbH, Nürnberg

Jobbörse | Stellenangebote für Onkologen

Zeitschriften für das Fachgebiet Onkologie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise