Skip to main content
main-content

08.04.2020 | Pankreaskarzinom | Gastroonkologie | Ausgabe 2/2020

Duktales Adenokarzinom des Pankreas
Im Fokus Onkologie 2/2020

Pathologie und molekulare Marker

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 2/2020
Autoren:
Prof. Dr. med. Andrea Tannapfel, Johanna Munding
Aktuellen Daten zufolge nehmen die Inzidenzraten des Pankreaskarzinoms, insbesondere des duktalen Adenokarzinoms des Pankreas, jährlich immer mehr zu. Dank molekularpathologischer Fortschritte kann das Pankreaskarzinom heutzutage genauer klassifiziert werden. Auch gibt es Marker, die eine zielgerichtete Therapie erlauben. Dennoch ist das Spektrum an Therapiemöglichkeiten noch immer sehr begrenzt. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2020

Im Fokus Onkologie 2/2020 Zur Ausgabe

Passend zum Thema


Prof. Schumann im Interview: Ansprechdauer in der Praxis


Die Immunonkologie hat die Therapie beim fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) revolutioniert. Klinische Studien konnten anhaltendes Therapieansprechen und Langzeitüberleben zeigen [1]. Was davon für die Praxis relevant ist, diskutiert der Lungenexperte Prof. Schumann.

Mehr
Bildnachweise