Skip to main content
main-content

20.02.2020 | Paraneoplastische Polyneuropathie | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2020

DGNeurologie 2/2020

Diagnostik immunvermittelter Polyneuropathien

Zeitschrift:
DGNeurologie > Ausgabe 2/2020
Autoren:
Dr. med. N. B. Grether, Dr. med. G. Wunderlich, Prof. Dr. med. H. C. Lehmann
zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise

Wissenschaftliche Leitung

D. Berg, Kiel
​M. Krämer, Essen
​H. C. Lehmann, Köln

Zusammenfassung

Immunvermittelte Polyneuropathien stellen innerhalb der Gruppe der Polyneuropathien eine häufige und aufgrund der vielfältigen therapeutischen Möglichkeiten äußerst relevante Differenzialdiagnose dar. Dennoch wird die Diagnose insbesondere chronisch verlaufender immunvermittelter Polyneuropathien häufig erst mit zeitlicher Verzögerung gestellt. Ein Grund hierfür ist das Fehlen sensitiver diagnostischer Biomarker. Oft ist es daher erst die Konstellation aus klinischen Symptomen, zeitlichem Verlauf und charakteristischen Befunden in der Zusatzdiagnostik, die die Diagnose erlaubt. Im folgenden Beitrag soll eine Übersicht über die Diagnostik immunvermittelter Polyneuropathien geben werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2020

DGNeurologie 2/2020 Zur Ausgabe

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie

  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher
Bildnachweise