Skip to main content
main-content

15.10.2018 | Parasitosen und Mykosen in der Pädiatrie | Fortbildung | Ausgabe 5/2018

Kollaps eines 15-jährigen Jungen nach starkem Husten
Pädiatrie 5/2018

Welche Verdachtsdiagnose stellen Sie?

Zeitschrift:
Pädiatrie > Ausgabe 5/2018
Autoren:
Dr. med. Thomas Hoppen, Manuel Ohlert, Sebastian Bartels, Hildegard Seidler, Thomas Nüßlein, Thomas Junghanss
Ein 15-jähriger Junge bekam abends wegen Halsschmerzen Ibuprofen. Etwa 15 Minuten nach Einnahme kam es plötzlich zu heftigem Husten und Erbrechen, gefolgt von einem Kreislaufkollaps. Bei Eintreffen des Rettungsdienstes war der Junge komatös. Der Notarzt kam hinzu. Unter Sauerstoffgabe und Beutel-Maskenbeatmung konnte der Junge kardiorespiratorisch stabilisiert werden. Bei wiederholt auffälligen Blutzuckerwerten um 250 mg/dl wurde die Verdachtsdiagnose einer Ketoazidose gestellt. Eine intravenöse Volumentherapie (500 ml Ringeracetat als Bolus) erfolgte. Da differenzialdiagnostisch auch ein Status asthmaticus für möglich gehalten wurde, kamen zusätzlich Salbutamol und Ipratropiumbromid inhalativ zum Einsatz. Kurz vor Eintreffen in der Klinik — gegen Mitternacht — klarte der Patient auf. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2018

Pädiatrie 5/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise