Skip to main content
main-content

08.12.2021 | Supportivtherapie | Ausgabe 6/2021

Vermeiden und Therapieren
Im Fokus Onkologie 6/2021

Paravasate - eine Alltagskomplikation?

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 6/2021
Autor:
Prof. Dr Maike de Wit
Paravasate entstehen aus extern i. v. zugeführten Flüssigkeiten, die sich außerhalb des Gefäßsystems befinden, weil sie entweder aus dem Gefäß oder dem System (z. B. Port) in die Umgebung ausgetreten sind oder direkt in die Umgebung infundiert oder injiziert wurden. Dabei handelt es sich in der Onkologie häufig um Zytostatika, aber auch Paravasate einfacher Infusionslösungen, von Erythrozyten oder - mit größeren Folgen - von nicht antineoplastischen Substanzen mit nekrotisierendem Potenzial z. B. wie konzentrierte Aminosäuren, Bikarbonat oder Röntgenkontrastmittel. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2021

Im Fokus Onkologie 6/2021 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise