Skip to main content
main-content
Erschienen in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 7/2021

14.06.2021 | Parodontale Erkrankungen | Leitthema

Mundgesundheitsziele für Deutschland 2030: Karies und Parodontitis weiter reduzieren sowie Prävention verbessern

verfasst von: MPH Dr. Sebastian Ziller, A. Rainer Jordan, Dietmar Oesterreich

Erschienen in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz | Ausgabe 7/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Mundgesundheitsziele für Deutschland formulierte die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) zum ersten Mal im Jahr 1996. Die dritte Weiterentwicklung der Ziele für das Jahr 2030 erfolgt nun auf Grundlage neuer oralepidemiologischer Studien. Die ehemals rein zahnbezogene Zentrierung der Zielformulierung wurde um sowohl krankheitsbezogene als auch mundgesundheitsförderliche und präventive Zielprojektionen im Sinne der einheitlichen Betrachtung von Primär‑, Sekundär- und Tertiärprävention erweitert. In diesem Beitrag wird eine Auswahl der aktualisierten Mundgesundheitsziele vorgestellt, die sich speziell auf die Reduktion von Karies bei Kindern und Parodontalerkrankungen bei Erwachsenen beziehen, aber auch auf die Verbesserung des Mundgesundheitsverhaltens der Bevölkerung und die Durchführung gruppenprophylaktischer Maßnahmen. Die aktuelle Situation wird bewertet und es werden Handlungsempfehlungen gegeben.
Bis 2030 sollen die Milchgebisse von 3‑Jährigen zu mindestens 90 % kariesfrei sein. Es wird ein dmft-Wert (Kariesindex des Milchgebisses) von maximal 0,4 angestrebt. Die bleibenden Gebisse von 12-Jährigen sollen ebenfalls zu mindestens 90 % kariesfrei sein und der DMFT (Decayed Missing Filled Teeth, Kariesindex des bleibenden Gebisses) bei 0,5 gehalten werden. Bei 35- bis 44-Jährigen sollen schwere Parodontalerkrankungen auf 10 % und bei 65- bis 74-Jährigen auf 20 % gesenkt werden; die diesbezüglichen Zielvorgaben für 2020 werden damit erneut aufgegriffen. Das Mundgesundheitsverhalten der Bevölkerung soll weiter verbessert und gruppenprophylaktische Maßnahmen sollen ausgebaut werden.
Die Grundlagen zur Erreichung der Mundgesundheitsziele 2030 sind das Engagement der relevanten Akteure des Gesundheitssystems und der Gesundheitspolitik sowie ein angemessener Ressourceneinsatz.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat BZÄK (Bundeszahnärztekammer) (1996) Mundgesundheitsziele der deutschen Zahnärzteschaft. Zahnärztl Mitt 86(19):2188 BZÄK (Bundeszahnärztekammer) (1996) Mundgesundheitsziele der deutschen Zahnärzteschaft. Zahnärztl Mitt 86(19):2188
2.
Zurück zum Zitat BZÄK (Bundeszahnärztekammer) (2004) BZÄK verabschiedet neue Mundgesundheitsziele: Global denken, lokal handeln. Zahnärztl Mitt 94(14):22–24 BZÄK (Bundeszahnärztekammer) (2004) BZÄK verabschiedet neue Mundgesundheitsziele: Global denken, lokal handeln. Zahnärztl Mitt 94(14):22–24
5.
Zurück zum Zitat Ziller S, Oesterreich D, Micheelis W (2012) Mundgesundheitsziele für Deutschland 2020 – Zwischenbilanz und Ausblick. In: Kirch W, Hoffmann T, Pfaff H (Hrsg) Prävention und Versorgung. Thieme, Stuttgart, New York, S 1002–1023 Ziller S, Oesterreich D, Micheelis W (2012) Mundgesundheitsziele für Deutschland 2020 – Zwischenbilanz und Ausblick. In: Kirch W, Hoffmann T, Pfaff H (Hrsg) Prävention und Versorgung. Thieme, Stuttgart, New York, S 1002–1023
8.
Zurück zum Zitat GBD 2015 Oral Health Collaborators, Kassebaum NJ et al (2017) Global, regional, and national prevalence, incidence, and disability-adjusted life years for oral conditions for 195 countries, 1990–2015: a systematic analysis for the global burden of diseases, injuries, and risk factors. J Dent Res 4:380–387. https://​doi.​org/​10.​1177/​0022034517693566​ CrossRef GBD 2015 Oral Health Collaborators, Kassebaum NJ et al (2017) Global, regional, and national prevalence, incidence, and disability-adjusted life years for oral conditions for 195 countries, 1990–2015: a systematic analysis for the global burden of diseases, injuries, and risk factors. J Dent Res 4:380–387. https://​doi.​org/​10.​1177/​0022034517693566​ CrossRef
9.
Zurück zum Zitat Kassebaum NJ et al (2015) Global burden of untreated caries: a systematic review and metaregression. J Dent Res 5:650–658 CrossRef Kassebaum NJ et al (2015) Global burden of untreated caries: a systematic review and metaregression. J Dent Res 5:650–658 CrossRef
10.
Zurück zum Zitat Borutta A, Wagner M, Kneist S (2010) Bedingungsgefüge der frühkindlichen Karies. Oralprophyl Kinderzahnheilkd 32:58–63 Borutta A, Wagner M, Kneist S (2010) Bedingungsgefüge der frühkindlichen Karies. Oralprophyl Kinderzahnheilkd 32:58–63
12.
Zurück zum Zitat Robke FJ, Buitkamp M (2002) Häufigkeit der Nuckelflaschenkaries bei Vorschulkindern in einer westdeutschen Großstadt. Oralprophylaxe 24(2):59–65 Robke FJ, Buitkamp M (2002) Häufigkeit der Nuckelflaschenkaries bei Vorschulkindern in einer westdeutschen Großstadt. Oralprophylaxe 24(2):59–65
16.
Zurück zum Zitat Kettler N, Splieth C (2013) Erfahrungen, Probleme und Einschätzungen niedergelassener Zahnärzte bei der Behandlung jüngerer Kinder – Ergebnisse einer bundesweiten Befragungsstudie. IDZ-Information. IDZ, Köln, S 3–33 Kettler N, Splieth C (2013) Erfahrungen, Probleme und Einschätzungen niedergelassener Zahnärzte bei der Behandlung jüngerer Kinder – Ergebnisse einer bundesweiten Befragungsstudie. IDZ-Information. IDZ, Köln, S 3–33
18.
Zurück zum Zitat Bundesministerium für Gesundheit (Hrsg) (2017) Nationales Gesundheitsziel Gesundheit rund um die Geburt. BMG, Berlin Bundesministerium für Gesundheit (Hrsg) (2017) Nationales Gesundheitsziel Gesundheit rund um die Geburt. BMG, Berlin
19.
Zurück zum Zitat Splieth C et al (2018) Mehr Prävention im Milchgebiss! Zahnärztl Mitt 108(7):30–35 Splieth C et al (2018) Mehr Prävention im Milchgebiss! Zahnärztl Mitt 108(7):30–35
20.
Zurück zum Zitat Zimmer S (2019) Fluoridierung bei Kindern: Was ist aktuell? Plaque Care 03:132–136 Zimmer S (2019) Fluoridierung bei Kindern: Was ist aktuell? Plaque Care 03:132–136
21.
Zurück zum Zitat Splieth C (2019) Anwendung der neuen Fluoridempfehlungen: Zwischen Kariesprävention und Dentalfluorose. Zahnärztl Mitt 109(17):28–32 Splieth C (2019) Anwendung der neuen Fluoridempfehlungen: Zwischen Kariesprävention und Dentalfluorose. Zahnärztl Mitt 109(17):28–32
29.
Zurück zum Zitat Deinzer R, Micheelis W, Granrath N, Hoffmann T (2008) Parodontitisrelevantes Wissen in der Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland – Ergebnisse einer Repräsentativerhebung. IDZ-Information 01. IDZ, Köln, S 3–27 Deinzer R, Micheelis W, Granrath N, Hoffmann T (2008) Parodontitisrelevantes Wissen in der Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland – Ergebnisse einer Repräsentativerhebung. IDZ-Information 01. IDZ, Köln, S 3–27
33.
Zurück zum Zitat Lang NP, Schätzle MA, Löe H (2009) Gingivitis as a risk factor in periodontal disease. J Clin Periodontol 36(Suppl 10):3–8 CrossRef Lang NP, Schätzle MA, Löe H (2009) Gingivitis as a risk factor in periodontal disease. J Clin Periodontol 36(Suppl 10):3–8 CrossRef
36.
Zurück zum Zitat Jordan AR (2017) DMS V im Fokus: Präventionsorientierte Inanspruchnahmemuster – Von der Zahnarztpraxis zum Mundgesundheitszentrum. Zahnärztl Mitt 107(12):1452–1455 Jordan AR (2017) DMS V im Fokus: Präventionsorientierte Inanspruchnahmemuster – Von der Zahnarztpraxis zum Mundgesundheitszentrum. Zahnärztl Mitt 107(12):1452–1455
38.
Zurück zum Zitat Brauckhoff G, Kocher T, Holtfreter B, Bernhardt O, Splieth C, Biffar R, Saß A‑C (2009) Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Heft 47 Mundgesundheit. Robert Koch-Institut, Berlin, S 3–49 Brauckhoff G, Kocher T, Holtfreter B, Bernhardt O, Splieth C, Biffar R, Saß A‑C (2009) Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Heft 47 Mundgesundheit. Robert Koch-Institut, Berlin, S 3–49
42.
Zurück zum Zitat Altgeld Th (2017) Zu viel Prävention in der Kita: Gruppenprophylaxe ade? Zahnärztl Mitt 107(7):25–28 Altgeld Th (2017) Zu viel Prävention in der Kita: Gruppenprophylaxe ade? Zahnärztl Mitt 107(7):25–28
43.
Zurück zum Zitat Gesundheitsministerkonferenz (2017) Beschlüsse der 90. GMK, TOP: 11.5 Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. GMK, Bremen, S 22 Gesundheitsministerkonferenz (2017) Beschlüsse der 90. GMK, TOP: 11.5 Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. GMK, Bremen, S 22
45.
Zurück zum Zitat Jordan AR (2016) Wie nachhaltig sind Individual- und Gruppenprophylaxe? Zahnärztl Mitt 106(20 A):94–97 Jordan AR (2016) Wie nachhaltig sind Individual- und Gruppenprophylaxe? Zahnärztl Mitt 106(20 A):94–97
46.
Zurück zum Zitat Jordan AR (2016) Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie – Mundgesundheit ist so gut wie nie. Zahnärztl Mitt 106(17 A):40–45 Jordan AR (2016) Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie – Mundgesundheit ist so gut wie nie. Zahnärztl Mitt 106(17 A):40–45
47.
Zurück zum Zitat Oesterreich D, Ziller S (2005) Präventionsorientierte Zahn‑, Mund- und Kieferheilkunde – wichtige Krankheitsbilder und deren oralprophylaktischer Zugang. In: Kirch W, Badura B (Hrsg) Prävention. Springer, Heidelberg, New York, S 553–574 Oesterreich D, Ziller S (2005) Präventionsorientierte Zahn‑, Mund- und Kieferheilkunde – wichtige Krankheitsbilder und deren oralprophylaktischer Zugang. In: Kirch W, Badura B (Hrsg) Prävention. Springer, Heidelberg, New York, S 553–574
Metadaten
Titel
Mundgesundheitsziele für Deutschland 2030: Karies und Parodontitis weiter reduzieren sowie Prävention verbessern
verfasst von
MPH Dr. Sebastian Ziller
A. Rainer Jordan
Dietmar Oesterreich
Publikationsdatum
14.06.2021
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz / Ausgabe 7/2021
Print ISSN: 1436-9990
Elektronische ISSN: 1437-1588
DOI
https://doi.org/10.1007/s00103-021-03359-0

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2021

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 7/2021 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Newsletter

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.