Skip to main content
main-content

17.05.2019 | Übersichten

Patellaluxation im Kindes- und Jugendalter

Aktuelle Entwicklung bei Diagnostik und Therapie

Zeitschrift:
Der Orthopäde
Autoren:
Dr. C. Obermeyer, Dr. D. B. Hoffmann, Prof. Dr. M. M. Wachowski

Zusammenfassung

Hintergrund

In den letzten Jahren haben klinische Studien zu einer Verbesserung des Verständnisses des Krankheitsbilds der kindlichen Patellaluxation geführt. Diese Erkenntnisse haben jedoch noch keinen flächendeckenden Einzug in die klinische Praxis gehalten.

Ziel der Arbeit

Überprüfung und Darstellung notwendiger diagnostischer und therapeutischer Schritte.

Material und Methoden

Systematische Medline-Recherche zu den Stichworten „patellar instability“ und „patellar dislocation“. Alle Abstracts der Trefferliste (3302 Treffer) wurden überprüft und 147 relevante Artikel im Original ausgewertet.

Ergebnisse

Erkenntnisse aus der Erwachsenenmedizin sind weitgehend übertragbar auf Kinder und Jugendliche. Das Reluxationsrisiko kann auch bei Kindern anhand etablierter Parameter eingeschätzt werden. Es besteht ein zunehmender Trend zur primären operativen Versorgung bei erhöhtem Risiko für eine Reluxation. Fugenschonende Operationsverfahren mit MPFL-Plastik sind sicher und zeigen ein gutes Outcome.

Diskussion

Bei hohem Risiko für eine Rezidivluxation sollten Kinder und Jugendliche nach Erstluxation operativ stabilisiert werden. Das erforderliche Operationsverfahren ist anhand des individuellen Risikoprofils zu wählen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Orthopäde 12x pro Jahr für insgesamt 406 € im Inland (Abonnementpreis 371 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 446 € im Ausland (Abonnementpreis 371 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 33,83 € im Inland bzw. 37,17 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise