Skip to main content
main-content

21.04.2018 | Neurological Update | Ausgabe 8/2018

Journal of Neurology 8/2018

Patent foramen ovale and stroke

Zeitschrift:
Journal of Neurology > Ausgabe 8/2018
Autoren:
Bruno Miranda, Ana Catarina Fonseca, José M. Ferro

Abstract

A patent foramen ovale (PFO) is a highly prevalent finding in cryptogenic ischaemic stroke, particularly in young adults. A common challenge in clinical practice is to distinguish between incidental and pathogenic PFO. Some clinical features and tools such as the Risk of Paradoxical Embolism score may help determining the probability of a stroke-related PFO. Nonetheless, the best therapeutic option to reduce stroke recurrence after a cryptogenic stroke with PFO has been a matter of debate for a long time. We review the mechanisms of stroke-related PFO, together with its clinical features and diagnostic criteria. In addition, we focus on the methodological details and results from new studies in the field of secondary prevention. In contrast to prior evidence, the data from three recent clinical trials and an updated meta-analysis favour PFO closure over medical treatment after cryptogenic stroke/TIA for the prevention of stroke recurrence. The PFO closure device procedure is not associated with higher mortality or cardiovascular events, except for a small increase in the occurrence of transient atrial fibrillation. Furthermore, the benefit of PFO closure was higher among those with atrial septal aneurysm and PFO with large right-to-left shunt. Future studies should address pending issues such as the option for anticoagulants or antiplatelet in patients not undergoing closure, the duration of antiplatelet treatment after PFO closure and the role of PFO closure in patients older than 60.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2018

Journal of Neurology 8/2018Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Neurologie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis
Bildnachweise