Skip to main content
main-content

19.10.2018 | Fortbildung | Sonderheft 1/2018

Komplexes regionales Schmerzsyndrom
NeuroTransmitter 1/2018

Pathophysiologie, Diagnostik und Behandlungsansätze

Zeitschrift:
NeuroTransmitter > Sonderheft 1/2018
Autoren:
Dr. med. Myriam Herrnberger, Prof. Dr. med. Frank Birklein
Wichtige Hinweise
Die Autoren wurden von intramuralen Mitteln der Universitätsmedizin Mainz und der Berufsgenossenschaft für das Gesundheitswesen (BGW Mainz), Mainz, unterstützt.
Unfallchirurgie und Orthopädie sind häufig das erste Glied in der Behandlungskette von Patienten mit einem komplexen regionalen Schmerzsyndrom (Complex Regional Pain Syndrome, CRPS). Die korrekte Diagnosestellung und die adäquate Versorgung von Patienten mit dieser posttraumatisch an den Extremitäten auftretenden Erkrankung erfordert ein tiefgehendes Verständnis der pathophysiologischen Zusammenhänge und ein profundes neurologisches Wissen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 1/2018

NeuroTransmitter 1/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis