Skip to main content
main-content

30.11.2018 | Original Research | Ausgabe 5/2019

Journal of Clinical Monitoring and Computing 5/2019

Patient intermittent epidural boluses (PIEB) plus very low continuous epidural infusion (CEI) versus patient-controlled epidural analgesia (PCEA) plus continuous epidural infusion (CEI) in primiparous labour: a randomized trial

Zeitschrift:
Journal of Clinical Monitoring and Computing > Ausgabe 5/2019
Autoren:
Maria Belen Rodríguez-Campoó, Antonio Curto, Manuel González, Cesar Aldecoa
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s10877-018-0229-x) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Prior Presentations

Preliminary results in 22nd ESRA Meeting Bilbao, Spain (2016).

Abstract

Epidural maintenance technique for labour analgesia updates constantly. Thanks to infusion pumps, the recently developed programmed intermittent epidural bolus (PIEB) may reduce the use of anesthetic drugs and minimize unintended consequences such as cardio or neurotoxicity. Nevertheless, it is not yet a general practice. So far, there are no comparative studies in the literature that address levobupivacaine-based CEI + PCEA versus CEI + PIEB + PCEA. A randomized double-blind trial was carried out to evaluate if PIEB could reduce local anesthetic use compare to PCEA. Primiparous pregnant patients were divided into two groups: PIEB group (continuous infusion plus intermittent automatic doses) and PCEA group (continuous infusion plus PCEA). The primary objective was to analyze the differences between both groups regarding levobupivacaine total dose. The secondary objectives were to find out the differences concerning pain control, motor blockage, satisfaction score, labour time and delivery outcomes. Statistical analyses were done by protocol. The study recruited 200 patients (103 PIEB, 97 PCEA). The total dose administered was significantly higher in PIEB group: PCEA group 52.97 mg, IC 95% 45.65–60.28 mg and PIEB group 62.04 mg, IC 95% 55.46–68.61 mg (p = 0.021). PIEB group required fewer top up boluses (median value1; range 0–2) than CEI + PCEA group (median value 6; range 3–9) p < 0.05. Satisfaction scores were higher in PIEB group (p = 0.039, CI 95% 1.23–1.42). CEI + PIEB was found to be a good alternative to CEI + PCEA with very high rates of satisfaction in both groups although it was higher in PIEB group. PIEB group required fewer PCEA boluses. Further studies are needed to determine the best approach for epidural pain management.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Zusatzmaterial
Nur für berechtigte Nutzer zugänglich
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2019

Journal of Clinical Monitoring and Computing 5/2019 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2019 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin - Prüfungswissen für die Fachpflege

    Egal ob Teilnehmer der Fachweiterbildung oder langjähriger Mitarbeiter: Mit diesem Arbeitsbuch können Sie alle Fakten der Intensivmedizin und Anästhesie für die Fachpflege gezielt überprüfen, vertiefen und festigen. Multiple-Choice-Fragen …

    Autor:
    Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise