Skip to main content
main-content

18.07.2015 | Angebohrt | Ausgabe 7-8/2015

Der Freie Zahnarzt 7-8/2015

Patienten unter Druck

Zeitschrift:
Der Freie Zahnarzt > Ausgabe 7-8/2015
Autor:
sas
Wer bietet mehr für einen Termin, zum Ersten, zum Zweiten...? Es mutet schon ziemlich kurios an, soll sich aber nach den Recherchen des TV-Magazins Fakt so zutragen: Demnach gibt es „manche Mediziner“, die nicht einfach ihre Termine an Patienten vergeben, sondern sich die zeitnahe Vergabe von Terminen extra bezahlen lassen. Zwischen 25 und 100 Euro sollen die Preise für einen schnellen Termin liegen, auf den ein Patient sonst vielleicht Wochen oder gar Monate warten müsste. Ein interessantes Geschäftsmodell — das sich aber so gar nicht mit dem Selbstverständnis von Ärzten und natürlich auch nicht mit der Berufsordnung verträgt. Das ist ja fast so wie ein ICE-Zuschlag bei der Bahn: Will man schneller fahren, wird’s teurer — wer schneller behandelt werden will, zahlt mehr. Wie wäre es denn mit der Einführung eines „Schönes-Wochenende-Tickets“ in der Praxis? Ist zwar nicht gemütlich im Wartezimmer und länger warten muss man auch, dafür werden alle fünf Familienmitglieder zum Sonderpreis behandelt? Oder die „Arzt-Bonus-Card“: Bei jedem Besuch gibt’s Extra-Punkte, und die fünfte Behandlung ist umsonst? Oder am besten gleich das „Doctor’s-Europe-Special“: Wir vergraulen unsere Patienten ins Ausland und verspielen ihr Vertrauen — zum Spottpreis, versteht sich. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2015

Der Freie Zahnarzt 7-8/2015 Zur Ausgabe

recht steuern wirtschaft

Schlüsselfrage

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 203€ im Inland (Abonnementpreis 172 € plus Versandkosten 31 €) bzw. 220 € im Ausland (Abonnementpreis 172 € plus Versandkosten 48 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 16,92 € im Inland bzw. 18,33 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise