Skip to main content
main-content
ANZEIGE

19.07.2020 | Online-Artikel

Patientenaktivität und Krankenhausaufenthalte haben den stärksten Einfluss auf die gesundheitsbezogene Lebensqualität (HRQoL) von COPD-Patienten

Die neue Langzeitstudie „Zeitabhängige prädiktive Faktoren der gesundheitsbezogenen Lebensqualität von COPD-Patienten“ identifiziert ein breites Spektrum demographischer und krankheitsbezogener Faktoren, die die gesundheitsbezogene Lebensqualität (HRQoL) bei COPD-Patienten beeinflussen. Darunter Alter, BMI, Greifkraft, körperliche Aktivität, Medikamente, Rauchen und Krankenhausaufenthalte.

Literatur

[1] Esteban et al.; BMC, Juni 2020, Predictive factors over time of health-related quality of life in COPD patients https://respiratory-research.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12931-020-01395-z?dm_i=5KBP,1O5R,QK9KX,6Y5B,1

Das könnte Sie auch interessieren

ANZEIGE

COPD und nicht-invasive Behandlungsmethoden

Nicht-medikamentöse Behandlungsmethoden wie die nicht-invasive Beatmung (NIV) können die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität von COPD-Patienten erheblich verbessern und das Sterberisiko senken. Die NIV-Therapie zur Behandlung von fortgeschrittener COPD hat Eingang in die neuen S2k-Leitlinien zur COPD-Therapie gefunden.

Kompass
ANZEIGE

19.07.2020 | Online-Artikel

Wegweiser für die Einstellung einer nicht-invasiven Beatmung

Lesen Sie hier, wie man eine nicht-invasive Beatmung einstellen und anpassen kann. Das NIV-Adaptionsprotokoll für chronische Ateminsuffizienz bzw. chronisches Atemversagen gibt Empfehlungen für NIV-Einstellungen und Tipps zur Problembehandlung.

Älteres Paar sitzt im Bett, Frau mit Beatmungsgerät
ANZEIGE

12.08.2021 | Online-Artikel

Auch für ältere Patienten empfiehlt sich nicht-invasive Langzeitbeatmung

Nicht-invasive Beatmung ist für Menschen mit chronisch hyperkapnisch respiratorischer Insuffizienz eine bewährte Therapie. Eine Schweizer Studie untersuchte die Auswirkungen der Beatmung auf über 75-Jährige und belegt nun deren Wirksamkeit.