Skip to main content
main-content

13.06.2016 | Original articles | Ausgabe 1/2017

Herz 1/2017

Patterns of antihypertensive medication use in kidney transplant recipients

Zeitschrift:
Herz > Ausgabe 1/2017
Autoren:
N. Divac, R. Naumović, A. Ristić, M. Milinković, V. Brković, S. Jovičić Pavlović, A. Glišić, R. Stojanović, M. Prostran

Abstract

Aim

This study analyzed the prevalence of hypertension and the pattern of antihypertensive treatment before and after kidney transplantation.

Patients and methods

The prevalence of hypertension and the class and daily dosage load of antihypertensive medications were analyzed in 116 patients before kidney transplantation and 1, 6, and 12 months after transplantation (67.2 % males, mean age 45.9 ± 11.4 years). Two patients died and eight had the allograft explanted, leaving 106 patients in the final analysis. Blood pressure (BP) was recorded on the day of transplantation and at every follow-up; it was considered uncontrolled at values > 130/80 mmHg.

Results

The prevalence of uncontrolled BP was significantly reduced after kidney transplantation (63.2 % before transplantation vs. 54.7, 41.5, and 25.5 % at the 1‑, 6‑, and 12-month follow-up, respectively, p < 0.001 for all). The number of prescribed antihypertensives did not change significantly during the follow-up (1.96 ± 1.03 before transplantation vs. 2.01 ± 0.88, 1.71 ± 0.78, and 1.73 ± 0.73 at the 1‑, 6‑, and 12-month follow-up, respectively, p > 0.05 for all). There was a significant decrease in antihypertensive drug load during the follow-up (1.08 ± 1.3 end of the study vs. 2.05 ± 2.32 before transplantation, p < 0.008). Before kidney transplantation, angiotensin-converting enzyme (ACE) inhibitors were most commonly prescribed (52.8 %), while after surgery β‑blockers gained prevalence (59.4–63.2 %). Mean arterial pressure decline correlated with an improvement of graft function.

Conclusion

The prevalence of uncontrolled BP and the antihypertensive drug dosage load reduced significantly after kidney transplantation. β‑blockers were used more frequently than ACE inhibitors after kidney transplantation.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Herz 1/2017Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 329€ im Inland (Abonnementpreis 299 € plus Versandkosten 30 €) bzw. 347 € im Ausland (Abonnementpreis 299 € plus Versandkosten 48 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 27,42 € im Inland bzw. 28,92 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise