Skip to main content
main-content

01.02.2014 | Beiträge zum Themenschwerpunkt | Ausgabe 2/2014

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 2/2014

Perioperative Risikostratifizierung geriatrischer Patienten bei nichtkardialen Eingriffen

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 2/2014
Autoren:
S. Beck, C. Büchi, P. Lauber, D. Grob, C. Meier
Wichtige Hinweise
Bemerkung: Zwecks besserer Lesbarkeit wird in dieser Übersicht lediglich die männliche Form verwendet. Wo nicht speziell eine andere Form vermerkt ist, sind deshalb auch die weiblichen Personen mit eingeschlossen.

Zusammenfassung

Hintergrund

Geriatrische Patienten erleiden unter chirurgischer Behandlung häufiger Komplikationen als jüngere Menschen. Besonders geriatrische Notfallpatienten stellen ein Hochrisikokollektiv dar. Deshalb ist ein optimales perioperatives Management von grundlegender Bedeutung. Eine perioperative Risikostratifizierung unterstützt die Behandlungsteams, Risikopatienten zu erkennen und den Behandlungsplan entsprechend auszurichten.

Material und Methoden

Die Risikostratifizierung baut auf einer sorgfältig erhobenen Anamnese und klinischen Untersuchung auf. Die klassische organspezifische Risikostratifizierung dient v. a. zur Planung des chirurgisch-anästhesiologischen Vorgehens.

Ergebnisse

Für eine umfassende Risikobeurteilung bei geriatrischen Patienten greift die organspezifische Risikostratifizierung zu kurz. Assessmentinstrumente, welche die Eigenheit der multidimensionalen Erkrankung geriatrischer Patienten abbilden, können die Risikostratifizierung sinnvoll ergänzen. Dazu gehört die Erfassung von Multimorbidität, Gebrechlichkeit, Ernährung, den Aktivitäten des täglichen Lebens sowie der Kognition. Das geriatrische Assessment hat neben der Risikoprädiktion den grossen Vorteil, sowohl eine diagnostische wie auch eine planerische Perspektive zu haben. Dadurch werden flankierende Maßnahmen für eine optimale perioperative Betreuung ermöglicht. Risiko-Scores geben eine globale Einschätzung, haben aber in der Risikoprädiktion für den einzelnen Patienten ihre Limitationen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Alle e.Med Abos bis 30. April 2021 zum halben Preis!

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2014

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 2/2014 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Zeitschrift für Gerontologie + Geriatrie 8x pro Jahr für insgesamt 276,00 € im Inland (Abonnementpreis 245,00 € plus Versandkosten 31,00 €) bzw. 294,00 € im Ausland (Abonnementpreis 245,00 € plus Versandkosten 49,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 23,00 € im Inland bzw. 24,50 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise