Skip to main content
main-content

11.12.2015 | Fortbildung | Ausgabe 6/2015

Erreger überleben in einem Biofilm
Orthopädie & Rheuma 6/2015

Periprothetische Infektionen: aktueller Stand der Diagnostik und Therapie

Zeitschrift:
Orthopädie & Rheuma > Ausgabe 6/2015
Autoren:
Dr. med. Nora Renz, A. Trampuz
Wichtige Hinweise
Empfehlungen im Taschenformat zur Diagnostik und Behandlung periprothetischer Infektionen können über die Webseite der Pro-Implant-Stiftung bestellt werden (http://​www.​pro-implant-foundation.​org).
Biofilm-assoziierte Infektionen von Gelenkendoprothesen sind ein herausforderndes und komplexes Krankheitsbild und bedürfen des interdisziplinären Managements von erfahrenen Infektiologen, Mikrobiologen, Orthopäden und Unfallchirurgen. Mit einem optimalen Therapiekonzept werden bei periprothetischen Infektionen Behandlungserfolgsraten von über 90 % erreicht.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2015

Orthopädie & Rheuma 6/2015 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise