Skip to main content
main-content

01.12.2018 | Research | Ausgabe 1/2018 Open Access

Critical Care 1/2018

Pharmacokinetics of meropenem in septic patients on sustained low-efficiency dialysis: a population pharmacokinetic study

Zeitschrift:
Critical Care > Ausgabe 1/2018
Autoren:
Stephan Braune, Christina König, Jason A. Roberts, Axel Nierhaus, Oliver Steinmetz, Michael Baehr, Stefan Kluge, Claudia Langebrake
Wichtige Hinweise
Stephan Braune and Christina König are shared first authorship.
Stefan Kluge and Claudia Langebrake are shared last authorship.

Abstract

Background

The aim of the study was to describe the population pharmacokinetics (PK) of meropenem in critically ill patients receiving sustained low-efficiency dialysis (SLED).

Methods

Prospective population PK study on 19 septic patients treated with meropenem and receiving SLED for acute kidney injury. Serial blood samples for determination of meropenem concentrations were taken before, during and after SLED in up to three sessions per patient. Nonparametric population PK analysis with Monte Carlo simulations were used. Pharmacodynamic (PD) targets of 40% and 100% time above the minimal inhibitory concentration (f T > MIC) were used for probability of target attainment (PTA) and fractional target attainment (FTA) against Pseudomonas aeruginosa.

Results

A two-compartment linear population PK model was most appropriate with residual diuresis supported as significant covariate affecting meropenem clearance. In patients without residual diuresis the PTA for both targets (40% and 100% f T > MIC) and susceptible P. aeruginosa (MIC ≤ 2 mg/L) was > 95% for a dose of 0.5 g 8-hourly. In patients with a residual diuresis of 300 mL/d 1 g 12-hourly and 2 g 8-hourly would be required to achieve a PTA of > 95% and 93% for targets of 40% f T > MIC and 100% f T > MIC, respectively. A dose of 2 g 8-hourly would be able to achieve a FTA of 97% for 100% f T > MIC in patients with residual diuresis.

Conclusions

We found a relevant PK variability for meropenem in patients on SLED, which was significantly influenced by the degree of residual diuresis. As a result dosing recommendations for meropenem in patients on SLED to achieve adequate PD targets greatly vary. Therapeutic drug monitoring may help to further optimise individual dosing.

Trial registration

Clincialtrials.gov, NCT02287493.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

Critical Care 1/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise