Skip to main content
main-content

Pharyngitis und Tonsillitis im Kindesalter

Intrakapsuläre Tonsillektomie ist wirksam und sicher

Mund mit geschwollenen Mandeln

Die intrakapsuläre Tonsillektomie, auch als Tonsillotomie bezeichnet, gilt als schonender als die extrakapsuläre Tonsillektomie. Wie effektiv und sicher das Verfahren ist, haben britische HNO-Ärzte in einer prospektiven Studie untersucht.

Autoinflammation/periodische Fiebersyndrome

CME: Was hinter unerklärlichen Fieberschüben stecken kann

Thermometer zeigt Fieber beim Kind an

Bei rezidivierenden Fieberschüben ohne Infektionsnachweis ist auch an eine autoinflammatorische Erkrankung zu denken. Neben dem Fieber können Haut- und Schleimhautbefunde sowie mögliche Lungen-, Gefäß- und knöcherne Manifestationen diagnostisch verwertbare Hinweise auf die Art der immunologischen Störung geben. Dieses Update bietet eine Entscheidungshilfe.

Fieber unklarer Genese: So klären Sie ab

Fieber messen beim Kind

Jede scheinbar unbedeutende Einzelheit kann zum entscheidenden Hinweis bei der Abklärung des Fiebers unklarer Genese werden. Die – häufige herausfordernde – Ursachensuche sollte klug geplant und sowohl zielstrebig als auch breit durchgeführt werden: Anamnese, körperliche Untersuchung, Laborbestimmungen sowie apparative, bildgebende und histologische Diagnostik können dabei zum Zuge kommen.

Unkomplizierter Atemwegsinfekt: Im Zweifel gegen Antibiotika!

Mädchen mit laufender Nase

Auch länger anhaltende Atemwegssymptome sind bei Kindern per se kein Grund für eine Antibiotikaverschreibung. In einer Studie aus Spanien war es für den Krankheitsverlauf unerheblich, ob die Kinder sofort oder verzögert ein Antibiotikum erhielten – oder ob man sich das Rezept gleich sparte.

Vergrößerte Lymphknoten? Handlungsempfehlung für die Pädiatrie

Algorithmus

Die Abklärung von Lymphknotenschwellungen bei Kindern erfordert immer auch den Ausschluss schwerer, mitunter lebensbedrohlicher, Erkrankungen. Wegweisend bei der Beurteilung können anamnestische Daten zu infektiösen Erkrankungen in der Umgebung, Begleitsymptome, klinische Zusatzbefunde und Laborbefunde sein. Dieser diagnostische Algorithmus fasst das Wichtigste zusammen. 

CME-Fortbildungsartikel

23.06.2021 | Das fiebernde Kind | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2021

CME: Was hinter unerklärlichen Fieberschüben stecken kann

Bei rezidivierenden Fieberschüben ohne Infektionsnachweis ist auch an eine autoinflammatorische Erkrankung zu denken. Neben dem Fieber können Haut- und Schleimhautbefunde sowie mögliche Lungen-, Gefäß- und knöcherne Manifestationen diagnostisch verwertbare Hinweise auf die Art der immunologischen Störung geben. Dieses Update bietet eine Entscheidungshilfe.

05.06.2020 | Kinder-HNO-Chirurgie | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 7/2020

Tonsillektomie und Tonsillotomie

In Deutschland sinken die Operationszahlen der Tonsillektomie seit vielen Jahren, bei Kindern hat die Zahl von Adenotonsillektomien innerhalb eines Jahrzehnts um etwa zwei Drittel abgenommen. Dies steht offensichtlich im Zusammenhang mit der …

21.02.2020 | Kinder-HNO-Chirurgie | CME | Ausgabe 3/2020

Tonsillektomie, Tonsillotomie und wann was wie durchgeführt wird

Bei Kindern hat die Zahl von Adenotonsillektomien innerhalb eines Jahrzehnts um etwa zwei Drittel abgenommen. Dies steht offensichtlich im Zusammenhang mit der signifikant häufigeren Ausführung der Tonsillotomie. Wann ist welcher Eingriff indiziert, wie wird operativ vorgegangen und welche Risiken drohen?

10.12.2019 | Respiratorisches Versagen im Kindesalter | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2019

Kindliche Dyspnoe: So gehen Sie vor bei Pseudokrupp, Laryngomalazie und Stenose

Stridor, erhöhte Atemfrequenz, Hautblässe bis hin zur Zyanose: Akute Atemwegsprobleme bei Kindern können in allen Altersstufen auftreten. Die wichtigsten Ursachen, die gezielte Diagnostik und die richtige Behandlungsstrategie beim dyspnoischen Kind fasst dieser CME-Beitrag zusammen.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Kasuistiken

23.11.2020 | Pharyngitis und Tonsillitis im Kindesalter | Bild und Fall | Ausgabe 6/2021

Massive Tonsillenhypertrophie und eine infektiologische Spurensuche

Bei einem jugendlichen Notfallpatienten mit hohem Fieber, reduziertem Allgemeinzustand und zervikaler Lymphadenopathie verschlechtert sich die Lage trotz antibiotischer Therapie weiter: Hinzu kommen eine massive beidseitige Tonsillenhypertrophie mit Dyspnoe und Dysphagie bis hin zur Unmöglichkeit der Nahrungsaufnahme sowie ein diffuses Exanthem. Ihre Verdachtsdiagnose?

29.09.2020 | Pharyngitis und Tonsillitis im Kindesalter | Bild und Fall | Ausgabe 11/2020

Teenager mit Halsschmerzen, Fieber und Luftnot – lebensbedrohliche Komplikation der Angina tonsillaris

Wegen zunehmender linksseitiger Thorax- und Bauchschmerzen sowie einer Schwellung der linken Wange stellt sich eine 15-Jährige mit bekannter Angina tonsillaris in der Klinik vor. Bei Verdacht auf einen Peritonsillarabszess erfolgt die stationäre Aufnahme. Der Verlauf gestaltet sich fulminant. Ihre Diagnose?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

19.08.2021 | Pharyngitis und Tonsillitis im Kindesalter | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2021

Heftige Hautreaktionen nach Tonsillitis bei Siebenjähriger

Schmerzhafte Blasen auf der Haut, extreme Läsionen im Gesicht und ein Ulkus am Handrücken – ein Mädchen entwickelt nach einer Tonsillitis eine heftige autoinflammatorische Reaktion. 

Autor:
Dr. med. Thomas Hoppen

11.03.2021 | Das fiebernde Kind | Leitthema | Ausgabe 5/2021

Fieber unklarer Genese: So klären Sie ab

Jede scheinbar unbedeutende Einzelheit kann zum entscheidenden Hinweis bei der Abklärung des Fiebers unklarer Genese werden. Die – häufige herausfordernde – Ursachensuche sollte klug geplant und sowohl zielstrebig als auch breit durchgeführt werden: Anamnese, körperliche Untersuchung, Laborbestimmungen sowie apparative, bildgebende und histologische Diagnostik können dabei zum Zuge kommen.

Autor:
Prof. Dr. Hans-Iko Huppertz

03.03.2021 | Pharyngitis und Tonsillitis im Kindesalter | Leitlinien | Ausgabe 1/2021

S1-Leitlinie: Obstruktive Schlafapnoe im Rahmen von Tonsillenchirurgie mit oder ohne Adenotomie bei Kindern – perioperatives Management

Operationen aus dem Fachgebiet der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde zählen zu den häufigsten operativen Eingriffen im Kindesalter. Die Tonsillenchirurgie mit oder ohne Adenotomie aufgrund einer adenotonsillären Hyperplasie mit Obstruktion der oberen …

Autoren:
Dr. med. G. Badelt, PD Dr. med. C. Goeters, Dr. med. K. Becke-Jakob, Prof. Dr. med. T. Deitmer, Prof. Dr. med. C. Eich, Prof. Dr. med. C. Höhne, Prof. Dr. med. B. A. Stuck, Dr. med. A. Wiater

18.12.2020 | Otitis media im Kindesalter | Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Antibiotika: Empfehlungen & Tipps für die Kinderarztpraxis

Halsschmerzen, Ohrenschmerzen, Verdacht auf Pneumonie – wann reicht es, den Zustand eines Kindes zu beobachten, wann ist eine Antibiotikaverordnung geboten? Die Arbeitsgemeinschaft Antibiotic Stewardship ambulante Pädiatrie gibt praktische Empfehlungen, wie im ambulanten Bereich am besten zu verfahren ist.

Autor:
Arzt für Kinder- und Jugendmedizin Roland Tillmann

17.09.2020 | Antimikrobielle und antivirale Chemotherapie in der Pädiatrie | Konsensuspapiere | Ausgabe 3/2021 Open Access

Welches Antibiotikum bei welchem Kind? Praxisempfehlungen zu Präparat, Dosis, Dauer

Empfehlungen der Arbeitsgemeinschaft Antibiotic Stewardship ambulante Pädiatrie (ABSaP) der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI), des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) und der Bielefelder Initiative AnTiB

Diese kurz gefassten Empfehlungen zur antibiotischen Standardtherapie der häufigsten Infektionskrankheiten in der ambulanten Pädiatrie bringen es auf den Punkt: Jeweils angegeben sind die Tagesdosen der möglichen Antibiotika, Anzahl der Einzeldosen, Dauer der Therapie und weitere Bemerkungen zur bevorzugten Behandlung. Herausgeber: AG „Antibiotic Stewardship ambulante Pädiatrie“.

Autoren:
Prof. Dr. M. Hufnagel, A. Simon, S. Trapp, J. Liese, S. Reinke, W. Klein, T. Parlowsky, J. Pfeil, H. Renk, R. Berner, J. Hübner, S. Kummer, R. Tillmann
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2018 | Pharyngitis und Tonsillitis im Kindesalter | OriginalPaper | Buchkapitel

Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen

Entwickelt sich aus einem fieberhaften Infekt eine spezifische Hals-Nasen-Ohren-Erkrankung, kann die Phytotherapie systemisch und lokal als alleiniges Behandlungskonzept eingesetzt werden. Bei Patienten mit einem schweren Verlauf der Infektion …

2018 | Allgemeinmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Sonstige Beschwerden und Erkrankungen

Die in den Kapiteln 2–12 vorgenommene Aufteilung lässt statistisch gesehen für das verbliebene Kap. 13 einen völlig inhomogenen Rest »sonstiger« Beratungsergebnisse (BEs) zurück. Da in der Medizin die Krankheits- und auch Klassifizierungsbegriffe …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise