Skip to main content
Erschienen in: Uro-News 7-8/2020

09.07.2020 | Phlebografie | Panorama

Farbdoppler hilft weiter

Varikozelendiagnose: körperliche Untersuchung reicht nicht

verfasst von: Dr. Robert Bublak

Erschienen in: Uro-News | Ausgabe 7-8/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Bei der Varikozelendiagnose sollte man sich nicht auf die körperliche Untersuchung verlassen, wie in einer kleinen Studie gezeigt wurde [Cocuzza MS et al. Andrology. 2020; http://doi.org/dzmj]. Dabei wurden 78 Patienten von erfahrenen (> 10 Jahre Praxis) und weniger erfahrenen Ärzten (am Ende ihrer Assistenzarztzeit) auf Varikozelen untersucht. Die diagnostische Genauigkeit erreichte dabei 63,5 % mit einem positiven Vorhersagewert von 75,5 %. Als Referenz dienten die Resultate der Farbdoppler-Sonografie. Die Diagnose war gesichert, wenn mindestens zwei Venen mit einem Lumen von mehr als 3 mm und eine Flussumkehr nachweisbar waren. Erfahrene Urologen erzielten eine Spezifität von 82,0 % und einen positiven prädiktiven Wert von 81,1 % (vs. 67,2 % und 70,6 % bei weniger erfahrenen Ärzten). Sensitivität und negativer Vorhersagewert lagen in beiden Gruppen etwa gleichauf bei rund 50-60 %. Die körperliche Untersuchung allein hätte die erfahrenen Ärzte veranlasst, 18 % der Patienten eine Varikozelenoperation zu empfehlen, bei denen im Farbdoppler kein Reflux zu erkennen war. Weniger erfahrene Ärzte hätten jedem dritten Patienten ohne Reflux zu einem Eingriff geraten. Die Studienautoren halten daher die Untersuchung per Farbdoppler in der Varikozelendiagnostik für unbedingt notwendig. Dessen Sensitivität und Spezifität liegt bei rund 90 %, wenn man die Venografie als Referenztest nimmt. Subklinische Veränderungen operativ zu behandeln habe wenig Wert, die Schwangerschaftsraten ließen sich damit nicht signifikant verbessern. …
Metadaten
Titel
Farbdoppler hilft weiter
Varikozelendiagnose: körperliche Untersuchung reicht nicht
verfasst von
Dr. Robert Bublak
Publikationsdatum
09.07.2020
Verlag
Springer Medizin
Schlagwörter
Phlebografie
Varikozele
Erschienen in
Uro-News / Ausgabe 7-8/2020
Print ISSN: 1432-9026
Elektronische ISSN: 2196-5676
DOI
https://doi.org/10.1007/s00092-020-4178-6

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2020

Uro-News 7-8/2020 Zur Ausgabe

Aktive Prostata-Überwachung lohnt sich für die meisten

13.06.2024 Prostatakarzinom Nachrichten

Für die meisten Männer mit einem Prostatakarzinom und geringem Progressionsrisiko ist die aktive Überwachung eine gute Wahl: Nach zehn Jahren ist mehr als die Hälfte immer noch progressionsfrei, und weniger als 2% haben Metastasen entwickelt.

HPV-Impfung schützt auch Männer vor Krebs

12.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Die HPV-Impfung wird für Mädchen wie Jungen vorrangig empfohlen, um Zervixkarzinome bei Frauen zu verhindern. Doch auch andere HPV-assoziierte Krebserkrankungen werden reduziert.

Nach Krebstherapie mit Cisplatin auf Schwerhörigkeit screenen!

11.06.2024 Hodenkarzinom Nachrichten

Wer zur Behandlung einer Krebserkrankung Cisplatin erhalten hat, sollte regelmäßig das Hörvermögen überprüfen lassen und strikt auf die Cholesterinwerte achten. So das Fazit einer Longitudinalstudie mit Hodenkrebspatienten.

Nierenspende stellt kein Risiko für Hypertonie dar

07.06.2024 Nierentransplantation Nachrichten

Wer im Zuge einer Lebendspende eine seiner Nieren an eine Person im Nierenversagen weitergibt, muss nicht fürchten, sich damit ein erhöhtes Hypertonierisiko einzuhandeln. Auch Albuminurie tritt nicht häufiger auf, wie eine Studie zeigt.

Update Urologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.