Skip to main content
main-content

22.04.2020 | Originalien | Ausgabe 5/2020 Open Access

Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie 5/2020

Pilotphase eines neu gestalteten Wechselschichtsystems der Polizei in einer Metropolregion

Subjektive Erwartungen und Bewertungen nach einem Jahr

Zeitschrift:
Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie > Ausgabe 5/2020
Autoren:
MPH Dr. C. Terschüren, R. Herold, S. Mache, M. Velasco Garrido, A. Preisser, V. Harth
Wichtige Hinweise
Unsere Kollegin Dr. Cordula Bittner hat dieses Projekt zur Begleitung der Pilotphase einer neuen Dienstzeitregelung bei der Polizei Hamburg wissenschaftlich-inhaltlich geleitet. Als wissenschaftliche Projektleiterin stand sie für das Team im umfassenden Austausch mit der Hamburger Polizei. Sie hat in regelmäßigen Besprechungen mit der polizeilichen Begleitgruppe zur Einführung der neuen Dienstzeitregelung das wissenschaftliche Vorgehen erklärt und für die Praxis der Polizei erläutert und so für ein gegenseitiges Verstehen zwischen Wissenschaft und Polizist/innen gesorgt. Die Pilotphase und der Ergebnisbericht wurden mit ihr als Projektleiterin erfolgreich abgeschlossen. Dr. Cordula Bittner ist im März 2019 nach schwerer Krankheit verstorben. Diese Veröffentlichung widmet das Projektteam ihrem Gedenken.

Zusammenfassung

Mit dem Ziel, für die Polizistinnen und Polizisten im Wechselschichtdienst (WSD) eine Reduktion potenzieller gesundheitlicher Belastungen zu ermöglichen und eine Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zu erreichen, wurde in der Polizei Hamburg eine neue Dienstzeitregelung (DZR) entwickelt. Das neue Schichtsystem umfasst im Vergleich zur bestehenden DZR 14 statt vier 12-Stunden-Schichten in 8 Wochen, gleichzeitig aber auch 14 anstelle von 2 freien Tagen. Die neue DZR wurde in einer einjährigen Pilotphase in 6 Polizeikommissariaten (PKs) erprobt, die zuvor bei einer Abstimmung einen Zwei-Drittel-Mehrheitsbeschluss für die Teilnahme erzielten. Die Vergleichsgruppe bestand aus 17 nichtpilotierenden PKs. Für eine Prä-post-Analyse wurden vor Beginn der Pilotierung in einem umfassenden Fragebogen neben anderen Parametern die Erwartungen in Bezug auf die Umsetzung im Alltag, die Vereinbarkeit mit dem Privatleben und die Gesundheit erfasst. Nach einem Jahr wurden die Einschätzungen zu den entsprechenden Aspekten erhoben. Vor Beginn der Pilotphase (T0) nahmen 1151 (72,7 %) von insgesamt 1583 im WSD Beschäftigten an der Befragung teil, nach einem Jahr (T1) 74,3 % (1122 von 1511). In beiden Gruppen wurden zu beiden Zeitpunkten die freien Tage und bessere Regenerationsmöglichkeiten als führende Gründe für die Befürwortung der neuen DZR angegeben. Zu T0 erwarteten 16,5 % aus den pilotierenden PKs eine einfache Anpassung des privaten Alltags an die neue DZR, in T1 gaben 36,9 % an, dass diese Anpassung in der einjährigen Pilotphase leicht umzusetzen war. Eine positive Auswirkung auf die allgemeine Gesundheit berichteten 22,1 % der Frauen und 32,7 % der Männer nach der Pilotphase. Die Erwartung an eine verbesserte Regeneration stand zu Beginn der Pilotierung deutlich im Fokus der Beschäftigten. In den 6 pilotierenden PKs wurde die veränderte Schichtplangestaltung mehrheitlich positiv bewertet.

Unsere Produktempfehlungen

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie

Print-Titel

• Spezialwissen Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz, Ergonomie

• Reich illustrierte Fachbeiträge • Beiträge aus Umweltmedizin und Sozialmedizin

• Informationen über neue Gesetze und Verordnungen   ...

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2020

Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie 5/2020 Zur Ausgabe

Übersichten: Umweltmedizin

Die Banqiao-Staudamm-Katastrophe

Übersichten: Arbeitsmedizin

Der Tumormarker Prolaktin

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise