Skip to main content
main-content

29.10.2016 | Short Report | Ausgabe 6/2016

Indian Journal of Gastroenterology 6/2016

Plasma hydrogen sulphide does not predict severity of acute pancreatitis in humans

Zeitschrift:
Indian Journal of Gastroenterology > Ausgabe 6/2016
Autoren:
Iqbal N. Qureshi, Deepu David, Kavitha R. Thangaraj, Reuben T. Kurien, Sudipta D. Chowdhury, Ashish Goel, Amit K. Dutta, Ebby G. Simon, Anup Ramachandran, Kunissery A Balasubramanian, Anjilivelil J. Joseph

Abstract

The primary aim of this study was to assess the usefulness of plasma hydrogen sulphide (H2S) level at admission as a predictor of severity of acute pancreatitis. The secondary aims were to examine whether the level of H2S after 48 h correlated with severity and whether level of H2S correlated with pulmonary, renal or infectious complications. Plasma hydrogen sulphide was measured within 24 h of admission and 48 h later, in patients with acute pancreatitis. Patients were classified as having mild or severe pancreatitis, and H2S levels in the two groups were compared. A total of 55 patients had H2S estimation carried out within 24 h of admission. H2S levels were similar in patients with mild (mean 31.8 ± 18.8, range 7.1 to 81.4 µmol/L) and severe pancreatitis (mean 28.2 ± 21.6, range 6.1 to 74.4 µmol/L; p = 0.339). There was no difference found between the groups after 48 h (mild n = 28, mean 26.8 ± 19.4 µmol/L, and severe n = 20, mean 34.6 ± 21.0 µmol/L; p = 0.127). There was also no difference in the levels between patients with or without lung injury, kidney injury or sepsis. Performing H2S estimation to predict severity in acute pancreatitis is not beneficial.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Indian Journal of Gastroenterology 6/2016 Zur Ausgabe

Acknowledgements

Acknowledgements

  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des zweiten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 78,98 € im Inland (Abonnementpreis 58,98 € plus Versandkosten 20,00 €) bzw. 86,98 € im Ausland (Abonnementpreis 58,98 € plus Versandkosten 28,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 6,58 € im Inland bzw. 7,25 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise