Skip to main content
main-content

Plastische und ästhetische Chirurgie

Die Mammareduktionsplastik – doch mehr als eine rein plastische Operation?

Im Rahmen der Mammahyperplasie stellt sich ein vielfältiges Beschwerdebild dar, neben den körperlichen Beschwerden sind Patientinnen häufig auch psychisch belastet. Eine Studie untersuchte die Effekte der Mammareduktionsplastik auf z.B. Rückenschmerzen, muskuläre Verspannungen sowie Selbstbewusstsein und Wohlbefinden. Die Ergebnisse sind eindeutig.

Interdisziplinarität gefragt

Skelettverlagernde Operationstechniken bei obstruktiver Schlafapnoe

Eine interdisziplinäre Betreuung bei obstruktiver Schlafapnoe kann dazu beitragen, dass Therapien zielgerichteter eingesetzt und damit Leidenswege abgekürzt werden. Ein wichtiger Baustein sind dabei Umstellungsosteotomien.

Suktionskürettage

Schritt für Schritt: Suktionskürettage bei Hyperhidrose

Für die Behandlung der Hyperhidrose hat sich die operative Suktionskürettage als eine sehr effektive Methode herausgestellt. Bei korrekter Indikationsstellung und Durchführung ist mit der Operation ein sehr gutes Ergebnis ohne Rezidive zu erzielen. Es folgt eine Schritt für Schritt Anleitung.

Behandlung von Sinus pilonidalis und Hidradenitis suppurativa

Sinus pilonidalis und Hidradenitis suppurativa sind zwei okklusive Erkrankungen der Haarfolikel, die häufig gemeinsam auftreten und sich vor allem im klinischen Bild sehr ähnlich sind. Die operative Behandlung unterscheidet sich dennoch sehr stark. Im folgenden Beitrag lesen Sie die korrekte Diagnosestellung und Therapie.

Plastische Deckung thorakaler Defekte

Neben der Größe des Defekts spielen die Tiefe sowie die Kenntnis von Vorerkrankungen, Voroperationen und der Durchblutungssituation entscheidende Rollen für die Auswahl der Operationstechnik. Oft hat diese nicht nur das Ziel, Defekte zu verschließen, sondern dient auch der Revaskularisierung des geschädigten Gewebes. Die Rekonstruktionsmöglichkeiten werden hier vorgestellt.

CME-Fortbildungsartikel

12.04.2022 | MKG-Chirurgie | CME

Chirurgie der Oberlider

Lidkorrekturen zählen zu den häufigsten Eingriffen in der ästhetischen Chirurgie. Für MKG-Fachärzte stellt die Operation an den Lidern rein technisch kein Problem dar. Wichtig ist aber, die Indikation für einen Eingriff nach systematischen Überlegungen zu stellen bzw. Kombinationsbehandlungen in Betracht zu ziehen. Dieser Fortbildungsbeitrag unterstützt bei der Auswahl der passenden Operationstechnik und klärt über Fehler durch Eingriffe an den Oberlidern auf, die entstehen, wenn ein Anheben der Augenbrauen indiziert wäre.

01.02.2022 | Operative Gynäkologie | CME

Genitalchirurgische Maßnahmen zur Feminisierung bei Geschlechtsdysphorie

Die Notwendigkeit und der Nutzen der genitalangleichenden Chirurgie bei Geschlechtsdysphorie sind gesichert, die Indikation nach sorgfältiger Diagnostik daher unstrittig. Bei der Vaginoplastik ist die Methode der Wahl die penile Inversionsplastik …

28.01.2022 | Lappenplastik | CME

Eigengewebsrekonstruktion der unteren Extremität – Indikation und Technik

Die Eigengewebsrekonstruktion zur Defektdeckung der unteren Extremität beschreibt ein breites interdisziplinäres Spektrum an konservativen, operativen und interventionellen Behandlungsoptionen. Die Ziele der Rekonstruktion sind ein …

02.12.2021 | Operative Gynäkologie | CME

CME: Genitalchirurgische Maßnahmen zur Feminisierung bei Geschlechtsdysphorie

Die spezifische Gesundheitsversorgung nach feminisierender Genitalangleichung endet nicht nach erfolgter Operation, sondern bedarf der lebenslangen fachärztlichen Anbindung. Dieser CME-Beitrag gibt Ihnen eine kurze Einführung in die Indikationsstellung und die chirurgischen Techniken der feminisierenden Genitalangleichung und zeigt am Fallbeispiel, wie eine weiterführende Betreuung gelingen kann.

weitere anzeigen

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

Ohrmuschel mit exophytischem Tumor

06.12.2021 | HNO-Tumoren | Bild und Fall

Wie therapieren Sie diese rezidivierenden Blutungen aus dem äußeren Ohr?

Ein 38- jähriger Mann stellt sich mit einer spontanen Blutung an seiner seit zwei Jahren bestehenden exulzerierten Raumforderung am Ohr in der Ambulanz vor. Eine invasive Angiographie bestätigt eindrucksvoll eine arteriovenöse Malformation der Ohrmuschel. Welche Therapiemöglichkeiten haben Sie?

Hornartiger Tumor auf der Stirn einer 85-Jährigen

25.11.2020 | Onkologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Blickdiagnose

Die Einhorn-ähnliche Hautveränderung ist ein ...?

Eine 85-jährige Patientin stellt sich mit einer seit circa sechs Monaten bestehenden, größenprogredienten Hautveränderung vor. Es zeigt sich ein konischer, keratotischer, gräulicher Tumor auf erythematösem Grund im Bereich der oberen Stirn mittig. Aufgrund seiner Lokalisation und Optik erinnert er an das Horn eines Einhorns.

Orbitotemporales Neurofibrom

06.04.2020 | MKG-Tumorchirurgie | Bild und Fall

Differenzialdiagnose der orbitotemporalen Schwellung

Eine 47-jährige Frau stellte sich zur Evaluation einer persistierenden Schwellung am linken Oberlid vor. Die Patientin gab an, bereits seit 2011 an einer unklaren Raumforderung im Bereich der linken Orbitotemporalregion zu leiden. Der Befund habe stetig an Größe zugenommen. Zuletzt sei die Augenmotilität der betroffenen Seite eingeschränkt gewesen. Wie lautet Ihre Diagnose?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

09.08.2022 | Nasenkorrektur | Leitthema

Die ästhetische Nasenkorrektur im Rahmen der Dysgnathie

Die ästhetische Korrektur der Nase wird von unseren Patienten mit Dysgnathie immer wieder angesprochen. Dabei bringt die Umstellungsosteotomie für sich schon eine Verbesserung in Form und Funktion und damit mehr Ästhetik und Harmonisierung des …

verfasst von:
Prof. Dr. Dr. Reinhard Bschorer, Frizzi Bschorer, Jana Mielke

05.08.2022 | Serom | Leitthema

Kombinierte Glutealaugmentation mit Lipofilling und Implantaten

Glutealaugmentationen haben in den letzten Jahren in der plastischen Chirurgie zunehmend an Popularität gewonnen. Die beiden derzeit angewendeten Techniken sind die Platzierung von Silikonimplantaten und die Fettgewebstransplantation. Die …

verfasst von:
MD, FEBOPRAS Dr. Alexander Aslani, Anian Künlen
Weibliche Brust

Open Access 20.07.2022 | Erkrankungen der Brust | Gynäkologie aktuell

Die Mammareduktionsplastik – doch mehr als eine rein plastische Operation?

Ergebnisse einer Studie an der Frauenklinik des Universitätsklinikums Essen

Im Rahmen der Mammahyperplasie stellt sich ein vielfältiges Beschwerdebild dar, neben den körperlichen Beschwerden sind Patientinnen häufig auch psychisch belastet. Eine Studie untersuchte die Effekte der Mammareduktionsplastik auf z.B. Rückenschmerzen, muskuläre Verspannungen sowie Selbstbewusstsein und Wohlbefinden. Die Ergebnisse sind eindeutig.

verfasst von:
PD Dr. med. Oliver Hoffmann, Nina Groth, Stefanos Ioannis Moukas, Klaus Rainer Kimmig, Ann-Kathrin Bittner
Schemazeichnungen der häufigsten Kieferosteotomien. a) Mandibulo-maxilläres Advancement (MMA) mit Rotation, sog. Bimaxilläres Rotation-Advancement

22.06.2022 | Obstruktives Schlafapnoesyndrom | Fortbildung

Skelettverlagernde Operationstechniken bei obstruktiver Schlafapnoe

Eine interdisziplinäre Betreuung bei obstruktiver Schlafapnoe kann dazu beitragen, dass Therapien zielgerichteter eingesetzt und damit Leidenswege abgekürzt werden. Ein wichtiger Baustein sind dabei Umstellungsosteotomien.

verfasst von:
PD Dr. med. Dr. med. dent. Denys J. Loeffelbein
Patient mit beidseitiger starker glutealer Hidradenitis suppurativa

31.05.2022 | Prävention und Rehabilitation in der Gastroenterologie | Schwerpunkt

Behandlung von Sinus pilonidalis und Hidradenitis suppurativa

Sinus pilonidalis und Hidradenitis suppurativa sind zwei okklusive Erkrankungen der Haarfolikel, die häufig gemeinsam auftreten und sich vor allem im klinischen Bild sehr ähnlich sind. Die operative Behandlung unterscheidet sich dennoch sehr stark. Im folgenden Beitrag lesen Sie die korrekte Diagnosestellung und Therapie.

verfasst von:
Prof. Dr. Igors Iesalnieks

29.05.2022 | Lappenplastik | Operative Techniken

Die gestielte, anterolaterale Oberschenkellappenplastik zur Weichteilrekonstruktion im Bereich von Unterbauch, Leiste, Perineum und Hüfte

Die Rekonstruktion von Weichteildefekten im Bereich der Hüfte, Leisten und Dammregion sowie des unteren Abdomens stellt eine interdisziplinäre Herausforderung dar, die Orthopäden und Unfallchirurgen, Viszeral- und Gefäßchirurgen, Urologen und …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Rafael G. Jakubietz, Prof. Dr. med. Michael G. Jakubietz, Prof. Dr. med. Rainer H. Meffert, Prof. Dr. med. Boris Holzapfel, Prof. Dr. med. Karsten Schmidt
Lappenplastik bei Osteomyelitis des Sternoklavikulargelenks

06.05.2022 | Lappenplastik | Nachbardisziplinen

Plastische Deckung thorakaler Defekte

Neben der Größe des Defekts spielen die Tiefe sowie die Kenntnis von Vorerkrankungen, Voroperationen und der Durchblutungssituation entscheidende Rollen für die Auswahl der Operationstechnik. Oft hat diese nicht nur das Ziel, Defekte zu verschließen, sondern dient auch der Revaskularisierung des geschädigten Gewebes. Die Rekonstruktionsmöglichkeiten werden hier vorgestellt.

verfasst von:
M. M. Aitzetmueller, M. Kueckelhaus, Univ.-Prof. Dr. med. T. Hirsch, S. Wellenbrock
Manuelle Suktionskürettage bei axillärer Hyperhidrose

01.05.2022 | Schweißdrüsen-Saugkürettage | DermatoÄsthetik

Schritt für Schritt: Suktionskürettage bei Hyperhidrose

Für die Behandlung der Hyperhidrose hat sich die operative Suktionskürettage als eine sehr effektive Methode herausgestellt. Bei korrekter Indikationsstellung und Durchführung ist mit der Operation ein sehr gutes Ergebnis ohne Rezidive zu erzielen. Es folgt eine Schritt für Schritt Anleitung.

verfasst von:
Dr. med. Kai Rezai
Digitale Vermessung der Spenderhaare

15.04.2022 | Haartransplantation | Leitthema

Natürlich aussehende Haartransplantation – so gelingt's

Die mikrochirurgische autologe Haartransplantation ermöglicht eine dauerhafte, natürlich aussehende Verbesserung bei androgenetischer Alopezie von Mann und Frau sowie Kopfhautnarben. Im folgenden Beitrag lernen Sie Schritt für Schritt die Durchführung für ein zufriedenstellendes Ergebnis.

verfasst von:
Dr. Andreas M. Finner
Postoperativ nach unterer Gesäßstraffung mit Liposuktion der Reiterhosen und Oberschenkel

11.04.2022 | Liposuktion | Leitthema

Operative Techniken zur Gesäßstraffung

Durch Alterungsprozesse oder Gewichtsverlust können sich erschlaffte und hängende Hautüberschüsse am Gesäß ausbilden. Diese Konturstörungen sind nicht nur ein ästhetisches Problem für die Betroffenen, sondern können auch körperliche Beschwerden auslösen. In diesen Fällen ist eine operative Therapie angesagt.

verfasst von:
Dr. A. Gueven, M. Motamedi, S. Allert
weitere anzeigen

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.