Skip to main content
main-content

Plastische und ästhetische Chirurgie

Empfehlungen der Redaktion

22.06.2018 | Arbeitsmedizinische Prävention | Nachrichten

Gesundheitsschädliche Rauchgase

Mehr Schutz bei dermatologischen Eingriffen gefordert

Beim Lasern und bei elektrochirurgischen Eingriffen entstehen Rauchgase, die möglicherweise mit Risiken für die beteiligten Personen verbunden sind. Nicht alle wissen das und noch weniger kümmern sich offenbar darum.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

12.05.2018 | Hyperhidrose | Medizin aktuell | Ausgabe 3/2018

Individuelle Stufentherapie für ein Leben ohne Schweißausbrüche

Die Therapiemöglichkeiten der primären Hyperhidrose sind vielfältig. Die aktuelle Leitlinie empfiehlt ein stufenweises Vorgehen, bei dem die Wahl des Behandlungsverfahrens auch durch den Leidensdruck des Patienten bestimmt wird.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

10.01.2018 | Nekrotisierende Fasziitis | Kasuistiken | Ausgabe 3/2018

Nekrotisierende Fasziitis an Hand und Unterarm

Chirurgische Akutversorgung und Defektrekonstruktion mit Spalthaut und MatriDerm®

Ein 55-jähriger Patient stellt sich in der Notfallambulanz mit Schmerzen im Bereich der linken Hand vor, nachdem er sich am Vortag eine Verletzung an einem Holzsplitter zugezogen hat. Es entwickelt sich eine nekrotisierende Fasziitis Typ II der Hand und des Unterarms.

Autoren:
Dr. B. Niedermueller, G. Singer, P. Pickl, M. Jesacher

30.01.2018 | Haarverpflanzung | Übersichten | Ausgabe 1/2018

Haartransplantation: Was ist neu?

Was ist neu?

Spätestens nach optischen Veränderungen und „Outings“ von Sportlern und Politikern sind Haartransplantationen in den Fokus der Allgemeinheit gerückt. Erkannte man früher transplantierte Haarpatienten an den deutlichen Büscheln, so ist der heutige Anspruch absolute Natürlichkeit und eine Transplantation im „1:1-Verfahren“.

Autor:
Dr. F. G. Neidel

07.02.2017 | Handchirurgie | Übersicht | Sonderheft 2/2017

Korrektureingriffe der Hand nach thermischer Verletzung

Verbrennungen im Handbereich zählen zu den häufigsten Verbrennungsverletzungen. Etwa 90 % der Schwerbrandverletzten weisen eine Beteiligung in diesem Bereich auf. Rekonstruktionen erfolgen meist sekundär. Sie erfordern umfassende Kenntnisse der plastischen wie auch der Handchirurgie.

Autor:
Prof. Dr. H. Menke

30.10.2017 | Erkrankungen von Nase, Nebenhöhlen und Gesicht | Leitthema | Ausgabe 2/2018

Den Nasenrücken formen: Die wichtigsten aktuellen Konzepte

Die Gestaltung des Nasenrückens darf nicht als schneller und einfacher Teil der Rhinoplastik abgehandelt werden, sondern ist einer der wesentlichen Bestandteile, betont der Autor dieser englischsprachigen Übersichtsarbeit und stellt ausführlich die wichtigsten aktuellen Konzepte vor.

Autor:
Dr. E. Robotti

14.09.2016 | Verletzungen der Hand | Originalien | Ausgabe 11/2017

Mittels Okklusionsverband verletzte Fingerkuppen behandeln

Fingerkuppenverletzungen vom Typ Allen III und IV werden gemäß den Angaben in der Literatur mittels lokaler Lappenplastiken behandelt. Die Autoren stellen ihre Erfahrungen bei Fingerendgliedverletzungen vor, die sie mit Okklusionsverbänden therapierten.

Autoren:
MD S. Quadlbauer, M.D. Ch. Pezzei, M.D. J. Jurkowitsch, M.D. T. Beer, M.D. T. Keuchel, PD, M.D. T. Hausner, M.D. M. Leixnering

14.03.2018 | FOKO 2018 | Nachrichten

Pro & Contra

Intimchirurgie: Schönheitsnormen für Schamlippen?

Die Intimchirurgie gehört zu den Top 5 der ästhetisch-plastisch-chirurgischen Verfahren – an fünfter Stelle nach Fettabsaugung, Mammaaugmentation, Blepharoplastik des Oberlids sowie der Mastopexie. Was spricht dafür – und was dagegen?

Autor:
Dr. Beate Fessler

11.08.2017 | Operative Urologie | Leitthema | Ausgabe 10/2017

Plastisch-chirurgische Rekonstruktion des adulten „buried Penis“

Pflicht oder Kür?

Der „vergrabene“ Penis des Erwachsenenalters ist infolge der steigenden Adipositasprävalenz ein häufiges urologisches Krankheitsbild mit beträchtlichen urogenitalen Komplikationen. Die Therapiestrategie ist hochindividuell, die Therapie selbst interdisziplinär. Eine Übersicht über die plastisch-chirurgische Rekonstruktion des „buried“ Penis beim Erwachsenen.

Autoren:
FEBU Dr. S. Mühlstädt, P. Anheuser, N. Mohammed, A. D. Bach

12.01.2018 | Liposuktion | CME | Ausgabe 2/2018

CME: Vor- und Nachteile der Liposuktion

Die Liposuktion ist ein Überbegriff für verschiedene Verfahren, bei denen Fett aus dem subkutanen Fettgewebe minimal-invasiv entfernt wird. Die einzelnen Methoden unterscheiden sich primär durch die Art der Aspiration und des Lösens des Fetts aus dem Gewebe.

Autor:
Dr. D. Schlarb

13.12.2017 | Harnröhrenstrikturen | Leitthema | Ausgabe 1/2018

Bulbäre Harnröhrenstriktur – Banal oder chirurgische Herausforderung?

Banale urologische Erkrankung oder chirurgische Herausforderung?

Harnröhrenstrikturen befinden sich in der Mehrzahl der Fälle in der bulbären Harnröhre und sind dort meistens durch ein Trauma bedingt. Als Therapie stehen die endoskopischen Verfahren wie die Urethrotomie und unterschiedliche Formen der Urethroplastik zur Verfügung. Bei bulbären Strikturen >1 cm oder Rezidivstrikturen ist die Urethroplastik die Therapie der Wahl.

Autoren:
Dr. M. Austen, J. Breul, S. Tritschler
Durch Fehler lernen

Rhinoplastik: Von Erfahrung und dem Konzept für das 21. Jahrhundert

Die meisten Chirurgen führen gerne die Techniken aus, die sie gelernt haben und mit denen sie sich wohl fühlen. Davon rät der Autor dieser Übersicht ab. Auf Basis seiner langjährigen Erfahrungen mit den verschiedensten Nasenkorrektur-Techniken, stellt er das Konzept der sequentiellen primären Rhinoplastik vor.

24.11.2017 | Männerästhetik | Leitthema | Ausgabe 4/2017

Geschlechtsspezifische Besonderheiten des Bodycontourings beim Mann

Geschlechtsspezifische Besonderheiten

Verfahren der Körperformung werden bei Männern immer häufiger eingesetzt. Für gute Behandlungsergebnisse ist es wichtig, die Besonderheiten der männlichen Anatomie zu kennen. Dieser Beitrag stellt die geschlechtsspezifischen Unterschiede heraus, insbesondere in Bezug auf die Abdominoplastik.

Autoren:
Dr. D. F. Richter, Dr. N. Schwaiger, Dr. M. Wiedner

30.11.2017 | Techniken der plastischen Chirurgie | Leitthema | Ausgabe 4/2017

Volumentherapie mit Eigenfett und Filler

Indikation und Anwendung beim Mann

Obwohl die grundsätzlichen Techniken der Fillerinjektion und autologen Fetttransplantation zwischen Mann und Frau ähnlich sind, existieren verschiedene physiologisch und anatomisch bedingte Unterschiede, z. B. bei der kosmetischen Behandlung des Gesichtes und der Brust. 

Autoren:
Prof. Dr. Dr. med. Prof. h.c. mult. N. Pallua, T. Ruhl, B.-S. Kim

03.03.2017 | Plastische und ästhetische Chirurgie | Berufspolitisches Forum | Ausgabe 6/2017

Hände gut – Alles gut

Die Präventionskampagne der österreichischen Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) zur Reduzierung von Handverletzungen

Insgesamt 41 % aller Arbeitsunfälle haben eine Handverletzung zur Folge, bei Jugendlichen sind es sogar 50 %. Diese Unfälle bedingen in Österreich jährlich rund eine halbe Million Krankenstandstage. Pro Unfall durchschnittlich 12,5 Tage.

Autoren:
M.D. M. Leixnering, C. Pezzei, C. Schenk, C. Szolarz, J. Jurkowitsch, S. Quadlbauer

25.07.2017 | Spezielle Rekonstruktionsverfahren | Leitthema | Ausgabe 8/2017

Rekonstruktion ossärer Defekte mit der Masquelet-Technik

Die Masquelet-Technik, im Englischen bezeichnet als „induced membrane technique“, bietet eine Option der Rekonstruktion auch größerer ossärer Defekte, beispielsweise nach Trauma, Tumorresektion oder Osteomyelitis, selbst bei kritischen Weichteilen.

Autoren:
Dr. F. Saxer, H. Eckardt

03.10.2017 | Mammakarzinom | onkologie aktuell | Ausgabe 6/2017

Was steigert die Lebensqualität von Brustkrebspatientinnen?

Ein hohes Maß an Lebensqualität – das ist ein wichtiges Ziel in der Therapie von Frauen mit Mammakarzinom. Körperliche Aktivität ist als wichtiger Parameter längst identifiziert. Wenig beachtet ist dagegen eine adäquate Ernährung. Den Patientinnen auch wichtig ist: Wie sieht die Brust nach der Op. aus?

Autor:
Beate Fessler

24.07.2017 | Haarverpflanzung | Kurzbeiträge | Ausgabe 3/2017

Qualitätskriterien bei Haartransplantationen

Mit der ständig steigenden Zahl der Haartransplantationen bei Männern und Frauen und v. a. mit zunehmender Nachfrage erhöht sich die Zahl der Behandler und Anbieter. Nicht immer sind qualifizierte und gut ausgebildete Ärzte dabei.

Autor:
Dr. F. G. Neidel

29.03.2017 | Operative Therapie | Bild und Fall | Ausgabe 8/2017

Warum mumifizierte der Fuß?

Ein 33-jähriger Mann zog sich an der Fußsohle eine Schnittwunde durch eine Glasscherbe zu. Da er an einer Angstphobie leidet, geht er 2 Monate nicht zum Arzt. Danach ist sein Fuß nekrotisiert und mumifiziert. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. med. D. Zajonz, Dr. med. N. von der Höh, PD Dr. med. M. Moche, T. Lingscheidt, Prof. Dr. med. C. Josten, Prof. Dr. med. C.-E. Heyde, PD Dr. med. U. J. A. Spiegl

18.10.2016 | Verbrennung | Kasuistiken | Ausgabe 2/2017

Rekonstruktion nach tiefdermalen Verbrennungsverletzungen

Unsachgemäßer Umgang mit Bioethanol

Bei einer Gartengrillfeier füllte die Gastgeberin flüssiges Bioethanol in eine Gartenlaterne, die noch erwärmt war. Es kam zu einer ausgeprägten Verpuffungsreaktion. Der Fall wird repräsentativ für den ausgeprägten Schweregrad der Verbrennungsverletzungen mit Bioethanol dargestellt.

Autoren:
Dr. T. Jaehn, L.-K. Müller, N. Hauer, B. Blank, M. Kaiser, B. Reichert

Meistgelesene Beiträge

08.06.2017 | Suizid | Kasuistiken | Ausgabe 6/2017

Tod durch Trockeneis

03.08.2017 | Polytrauma | Leitthema | Ausgabe 9/2017 Open Access

Operationstechniken beim Schädel-Hirn-Trauma

02.03.2018 | Schulterluxation | Kasuistiken | Ausgabe 5/2018

Erschlaffter Arm nach Schulterluxation: Was steckte dahinter?

05.06.2018 | Morbus Crohn | CME | Ausgabe 7/2018

CME: Update Crohn & Colitis – bleiben Sie auf dem Laufenden

Neu auf SpringerÄsthetik.de

SpringerÄsthetik.de – unser digitales Angebot für Sie

Das Aussehen des Menschen spielt auch im Arztalltag eine immer wichtigere Rolle. Auf SpringerÄsthetik.de stehen die Themen ‚ästhetische Dermatologie‘, ‚ästhetische Chirurgie‘ sowie die damit verbundenen Verfahren im Mittelpunkt. Wir halten Sie mit News, Übersichtsarbeiten und Fallbeispielen sowie Tipps zur Abrechnung auf dem neuesten Stand in Sachen Ästhetik und Kosmetik.

Vitamin D schützt die Haut vor dem Altern, oder?

Die Literatur liefert widersprüchliche Ergebnisse zum Thema Vitamin D und Hautalterung. In-vitro-Experimente zeigen, dass Vitamin D die Haut vor dem Alter schützt, Populationsstudien demonstrieren das Gegenteil. Was stimmt?

In Kooperation mit:
SpringerÄsthetik.de

Welche Maßnahmen vor der Behandlung mit Fillern das Ergebnis verbessern

Die Ergebnisse einer Filleranwendung können stark variieren. Um Komplikationen zu vermeiden und ein optimales Resultat zu erzielen, gilt es, verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. Was Anwender vor der Behandlung beachten sollten, lesen Sie hier.

In Kooperation mit:
SpringerÄsthetik.de
Bildnachweise