Skip to main content
main-content

14.10.2020 | Plattenepithelkarzinom der Haut | CME Fortbildung | Ausgabe 10/2020

CME 10/2020

Aktinische Keratosen

Vorstufen kutaner Plattenepithelkarzinome diagnostizieren und behandeln

Zeitschrift:
CME > Ausgabe 10/2020
Autoren:
Julia Fromme, Prof. Dr. Dr. Cornelia Mauch
zum Fragebogen im Kurs

Zusammenfassung

Aktinische Keratosen haben eine hohe und stetig steigende Prävalenz. In den meisten Fällen wird die Diagnose klinisch gestellt, bei fortgeschrittenen Befunden kann eine histologische Sicherung erforderlich sein. Je nach Anzahl der Läsionen und individuellen Patientencharakteristika stehen läsionsgerichtete und feldgerichtete Therapieoptionen zur Auswahl. Prädiktive Biomarker, welche den Übergang in ein invasives Plattenepithelkarzinom prognostizieren oder ein Ansprechen auf die verschiedenen Therapien vorhersagen könnten, fehlen bislang. Viele invasiven kutanen Plattenepithelkarzinome entstehen auf dem Boden aktinischer Keratosen, sodass der frühen Behandlung aktinischer Keratosen, insbesondere bei Vorliegen von Risikofaktoren, eine entscheidende Bedeutung zukommt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2020

CME 10/2020 Zur Ausgabe

Editorial

Editorial

Bildnachweise