Skip to main content
main-content

11.10.2014 | Kurz gemeldet | Ausgabe 5/2014

Pädiatrie 5/2014

Pneumokokken-Impfung für alle Risikopatienten

Zeitschrift:
Pädiatrie > Ausgabe 5/2014
Autor:
Urban & Vogel
Rund 1,6 Millionen Menschen sterben jedes Jahr weltweit infolge einer Pneumokokken-Infektion. Die Ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut empfiehlt in ihren aktuellen Impfempfehlungen den 13-valenten Pneumokokken-Konjugatimpfstoff PCV 13 (Prevenar®) als eine Option zur Immunisierung von Risikopatienten ab fünf Jahren gegen Pneumokokken-Infektionen. Zu den Risikofaktoren für eine invasive Pneumokokken-Erkrankung (IPD) zählen vor allem chronische Krankheiten: Ein erhöhtes Risiko haben Patienten mit chronischen Erkrankungen des Herzens, der Atmungsorgane, der Leber oder der Niere sowie mit Stoffwechselkrankheiten. Insbesondere bei Diabetes, Asthma und COPD oder Herz-Kreislauf-Krankheiten ist das Erkrankungsrisiko um ein Vielfaches gesteigert. Der größte Risikofaktor für eine IPD ist allerdings das Alter: Die Mehrheit der IPD-Patienten ist 60 Jahre und älter. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2014

Pädiatrie 5/2014 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise