Skip to main content
main-content

Pneumologie in der Hausarztpraxis

Ausgewählte Artikel aus diesem Themengebiet

01.08.2017 | COPD | FORTBILDUNG . SEMINAR | Ausgabe 14/2017

Tabakentwöhnung ist am wichtigsten

Die Tabakentwöhnung gilt als wichtigste Therapiemaßnahme bei der COPD und auch als zentraler Therapiebaustein bei Asthma oder einer Lungengerüsterkrankung. Gleichzeitig besteht offenbar eine enorme Diskrepanz zwischen der Bedeutung von Tabakentwöhnungsprogrammen und deren Realisierung.

Autor:
Dr. Thomas Hering

21.07.2017 | COPD | CME | Ausgabe 5/2017

CME: Chronisch obstruktive Lungenerkrankung und Komorbiditäten

Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) ist häufig mit Komorbiditäten vergesellschaftet. Die frühzeitige Diagnose und die konsequente Therapie werden vermutlich der Schlüssel sein, um Morbidität und Mortalität der Erkrankung günstig zu beeinflussen.

Autoren:
Dr. med. B. Waschki, PD Dr. med. H. Watz

06.06.2017 | COPD | Nachrichten

Zu selten diagnostiziert

Erhöhtes Komplikationsrisiko auch bei asymptomatischer COPD

Eine nicht erkannte COPD verschlechtert die gesundheitliche Prognose selbst dann, wenn die Patienten noch keine Beschwerden haben.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

01.03.2017 | COPD | FORTBILDUNG . SEMINAR | Ausgabe 5/2017

Neue COPD-Strategien

Die Lungenfunktion war bisher eine wesentliche Basis der Therapiewahl bei COPD. Das ist nicht länger der Fall. So sieht es das neue Klassifizierungsschema vor, das zugleich auch die neue Grundlage der Therapieentscheidung ist. Die Aktualisierung der bisherigen GOLD-Empfehlungen signalisiert damit in gewisser Weise eine Wende beim Management der COPD.

Autor:
Dr. Thomas Hering

19.12.2016 | Lungenerkrankungen | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Neue Schulungsformen nötig?

Inhalation: Das sind die häufigsten Fehler

Der Anteil von Patienten mit falscher Inhalationstechnik ist nach wie vor hoch und hat sich vor allem in den letzten Jahrzehnten kaum verändert. Welches sind die häufigsten Fehler der letzten 40 Jahre?

Autor:
Prof. Dr. med. Hermann Sebastian Füeßl

18.12.2016 | Lungenerkrankungen | Nachrichten

Nicht nur an Weihnachten

Singen öffnet Herzen und Lungen

Wer singen will, braucht ausreichend Luft. Ein britisches Forscherteam hat jetzt in einem Review analysiert, wie sich ein Gesangstraining auf das Wohlbefinden und die Gesundheit von Menschen mit respiratorischen Krankheiten auswirkt.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

01.11.2016 | Lungenerkrankungen | FORTBILDUNG | Sonderheft 3/2016

CME: Mit Tipps und Tricks zum Behandlungserfolg

Die Inhalationstherapie ist Standard bei Asthma und COPD. Mit der einfachen Verordnung eines Inhalativums ist es aber nicht getan. Denn es gibt viele verschiedene Präparate mit zum Teil ganz unterschiedlich zu handhabenden Devices.

Autor:
Dr. Michael Barzok

07.10.2016 | COPD | Kongressbericht | Nachrichten

Körperliche Aktivität bei COPD

Mit Bewegungstherapie die Abwärtsspirale der Luftnot durchbrechen

Patienten mit chronisch obstruktiver Atemwegserkrankung (COPD) meiden aus Angst vor Atemnot oft körperliche Aktivitäten. Ein Fehler – denn Dyspnoe, Belastbarkeit und Lebensqualität lassen sich durch eine gezielte Bewegungstherapie deutlich verbessern.

Autor:
Dr. Silke Wedekind

09.09.2016 | COPD | Kongressbericht | Nachrichten

Evidenzbasiertes im Überblick

Was schützt vor erneuten COPD-Exazerbationen?

Welche Präventionsmaßnahmen für COPD-Patienten die richtigen sind, darüber sprach die Pneumologin Prof. Aymerich auf dem ERS 2016. Nicht alle Maßnahmen die eine nachgewiesene Schutzwirkung haben sind zu empfehlen und andersrum ist ein fehlender Nachweis kein Ausschlusskriterium.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

15.07.2016 | COPD | Nachrichten

Atemwege in Gefahr

Opioide für ältere COPD-Patienten: Nutzen mit Risiko

Patienten mit chronischen obstruktiven Lungenkrankheiten (COPD), die Opioide neu verordnet bekommen, müssen mit schwerwiegenden Nebenwirkungen rechnen.

Autor:
Robert Bublak

27.06.2016 | COPD | Kongressbericht | Nachrichten

Neue Therapien

Neutrophilen-Trapping macht COPD-Patienten infekt- und exazerbationsanfällig

Bei der COPD funktioniert die pulmonale Immunabwehr nicht, wie sie sollte. Einen möglichen Grund haben schottische Forscher jetzt entdeckt: Das extrazelluläre Trapping der Neutrophilen (NET) läuft aus dem Ruder.

Autor:
Manuela Arand

01.06.2016 | Reisemedizin | AKTUELLE MEDIZIN . NACHGEFRAGT | Ausgabe 11/2016

Lungenkrank im Flugzeug: Was ist zu beachten?

Wenn COPD-Patienten auf Reisen gehen, ist eine sorgfältige reisemedizinische Beratung nötig. Das beginnt bereits bei den Vorbereitungen auf einen Flug.

Autor:
Springer Medizin

Video-Beitrag

  • 13.12.2017 | Hyperemesis gravidarum | Video-Artikel | Onlineartikel

    Multifaktorielle Ursachen

    Welche Rolle spielt die Psyche bei Hyperemesis gravidarum?

    Hysterie, Hormone, Helicobacter pylori: Über die Ursachen der Hyperemesis gravidarum wird viel spekuliert. Auch die Psyche soll eine bedeutende Rolle spielen. Warum er eine einseitige Fokussierung auf psychosomatische Ursachen vermeidet und wie er mit seinen Patientinnen einen positiven Einstieg in das Thema findet, erläutert Prof. Dr. Abele im Interview.

    Autor:
    Regina Hadjar

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise