Skip to main content
main-content

11.08.2022 | Pneumologie | Sonderbericht | Online-Artikel | GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

Vielfach indiziert

Impfung gegen Pertussis nicht vergessen!

Das Thema „Impfungen“ war in den vergangenen drei Jahren in aller Munde, so Prof. Dr. Michael Dreher, Klinik für Pneumologie und Internistische Intensivmedizin, Uniklinik RWTH Aachen. „Diesen Wind sollten wir mitnehmen.“ Sein Fokus richtete sich dabei insbesondere auf die Impfung gegen Pertussis, die auch Erwachsenen vielfach empfohlen wird – berufsbezogen oder bei Indikation zum Schutz von Säuglingen soll der Pertussis-Schutz zudem alle 10 Jahre aufgefrischt werden. Patient*innen mit COPD sollte auch die Impfung gegen Herpes Zoster nahegelegt werden, ebenso wie Patient*innen mit Asthma.