Skip to main content
main-content

17.05.2015 | Pneumologie | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Neuer Therapieansatz

COPD: Gezielte bronchoskopische Denervierung erstmals am Menschen geprüft

Autor:
Dr. med. Wolfgang Gesierich
Die autonome Innervierung eines Organs durch Ablation zu beeinflussen ist ein eleganter Therapieansatz. Bei COPD wurden nun in einer Pilotstudie zur gezielten Verödung parasympathischer Lungenfasern erste Erfahrungen gemacht – und die sind erfreulich.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

 
Passend zum Thema

ANZEIGE

Was ist TheraKey® und was nutzt es mir als Arzt und meiner Praxis?

Eine verbesserte Patientenaufklärung und Therapietreue sowie ein optimiertes Zeitmanagement – das Therapiebegleitprogramm TheraKey® bietet Ihnen und Ihrer Praxis viele Vorteile.

Bildnachweise