Skip to main content
main-content

09.04.2021 | Polymerase-Kettenreaktion | Originalien | Ausgabe 10/2021

Der Hautarzt 10/2021

Trichophyton tonsurans – ein Emerging-Pathogen im Ringsport in Deutschland

Zeitschrift:
Der Hautarzt > Ausgabe 10/2021
Autoren:
Jasmin Schießl, Silke Uhrlaß, Kathrein Wichmann, Daniel Wilde, Constanze Krüger, Prof. Dr. med. Pietro Nenoff

Zusammenfassung

Trichophyton (T.) tonsurans gilt bei Kontakt- und Kampfsportarten weltweit als Haupterreger der Tinea gladiatorum und führt regelmäßig zu Ausbrüchen. In Leipzig treten im nationalen Ringerkader seit über 2 Jahren bis heute gehäuft und rezidivierend Dermatophytosen bei Kindern und Jugendlichen auf. Die Ringer wurden in der Hautarztpraxis zur klinischen Untersuchung und Probeentnahme vorstellig. Hautschuppen und Haarwurzeln sowie Abstriche wurden entnommen und mykologisch mit fluoreszenzoptischem Präparat, Pilzkultur und Polymerasekettenreaktion (PCR) auf Dermatophyten-DNA (Desoxyribonukleinsäure) untersucht. Die Sequenzierung der r(ribosomale)DNA der Dermatophyten diente als Kulturbestätigungstest. Umgebungsuntersuchungen in der Ringerhalle umfassten Abklatschkulturen und Abstriche von Oberflächen, insbesondere von den Matten. Ttonsurans war bei 21 von 25 Kindern und Jugendlichen sowie 1 Trainer kulturell und/oder mit PCR nachweisbar. In 1 von 10 Abklatschkulturen von Matten und Fußböden wuchs Ttonsurans, eine weitere Kultur wies Tinterdigitale nach. Abstriche von den Matten ergaben 2‑mal einen kulturellen T.-tonsurans-Nachweis, 3‑mal war die PCR auf Ttonsurans positiv. Auf den Pilznährmedien entwickelte Ttonsurans innerhalb von 14 Tagen kleine, flache, ausstrahlende, granuläre und weiß gefärbte Kolonien mit mahagonibrauner Rückseite. Die Sequenzierung der Internal-Transcribed-Spacer(ITS)-Region der rDNA sowie des TEF1‑α(„translation elongation factor 1 α“)-Gens bestätigte die Spezies Ttonsurans in allen Fällen. Tinterdigitale, isoliert von einer Matte, wurde ebenfalls mit Sequenzierung identifiziert. Acht T.-tonsurans-Stämme wurden einer In-vitro-Empfindlichkeitstestung gegen Terbinafin unterzogen. Alle Isolate waren mit minimalen Hemmkonzentrationen von ≤ 0,1 µg/ml in vitro empfindlich gegen Terbinafin.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2021

Der Hautarzt 10/2021 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Hautarzt 12 x pro Jahr für insgesamt 406,00 € im Inland (Abonnementpreis 370,00 € plus Versandkosten 36,00 €) bzw. 445,00 € im Ausland (Abonnementpreis 370,00 € plus Versandkosten 75,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 33,83 € im Inland bzw. 37,08 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-0/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Dermatologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise