Skip to main content
main-content

26.02.2020 | Polymyalgia rheumatica | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2020

Polymyalgia rheumatica und Riesenzellarteriitis
Orthopädie & Rheuma 1/2020

Häufig, aber zu selten erkannt

Zeitschrift:
Orthopädie & Rheuma > Ausgabe 1/2020
zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise
Zusatzmaterial online: Zu diesem Beitrag sind unter https://​doi.​org/​10.​1007/​s15002-020-2780-3 für autorisierte Leser zusätzliche Dateien abrufbar.
Die Polymyalgia rheumatica ist eine hochentzündliche Erkrankung des Bewegungsapparates, die sich bei älteren Menschen im Bereich des Schultergürtels und des Beckengürtels manifestiert und für die ein extrem gutes Ansprechen auf kleine Dosen von Glukokortikoiden typisch ist. Bei einem kleineren Teil der Patienten ist die Polymyalgia rheumatica mit der Riesenzellarteriitis assoziiert. Die Symptome dieser Großgefäßvaskulitis werden häufig falsch eingeschätzt und fehlende Behandlung kann im extremen Fall, etwa bei Befall der Arteria temporalis, zur Erblindung führen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Zusatzmaterial
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2020

Orthopädie & Rheuma 1/2020 Zur Ausgabe