Skip to main content
main-content

Polyneuropathie

Kasuistiken zum Thema

Diabetisches Fußulkus linke Ferse von 2–3 cm Durchmesser.

01.09.2022 | Orthesen | Aufgefallen

Gefäßdiagnostik vor dem Messerwetzen - eine Kasuistik

Die diabetische Polyneuropathie ist die häufigste Ursache für das diabetische Fußsyndrom. Der Ausfall der Empfindungen an den Füßen schaltet auch das Alarmsystem Schmerz aus. Mitunter entstehen groteske Wunden. Aber statt sofort loszuschnippeln und gar die Amputation eines Fußes zu fokussieren, lohnt es sich, erst einmal genau hinzuschauen.

verfasst von:
Dr. med. Astrid Schmidt-Reinwald
Magnetresonanztomographie des Schädels des Patienten

01.02.2022 | Hemiplegie | Neuro-Quiz

Attackenartige Hyperkinesien eines 55-jährigen Patienten

Plötzlich setzen bei einem Patienten unwillkürliche Bewegungen der rechten Körperhälfte ein und bestehen über sechs Wochen. Das hohe vaskuläre Risikoprofil lässt zunächst einen Hirninfarkt vermuten – der lässt sich jedoch nicht nachweisen. Auch weitere diagnostische Verfahren geben erstmal keine Anhaltspunkte auf die Ursache. Lediglich der Blutzucker weist auf eine seltene Komplikation hin.

verfasst von:
Marvin Leopold, Rico Grundmann, Dr. med. Felicitas Vothel, Dr. med. Alexander Niklas
Adipositas Grad II und Diabetes mellitus Typ 2, Hypertonie, schwere periphere sensible Polyneuropathie mit Charcot-Fußdeformität

28.10.2021 | Diabetestherapie | Aufgefallen

Linderung bei Kribbeln und Schmerz

Die Therapie bei diabetischer sensomotorischer Polyneuropathie ist eine große Herausforderung. Uneinheitliche Leitlinien und mangelnde Evidenz lassen Behandler oft auf die eigene Erfahrung bauen. Umso wichtiger ist es, diese zu teilen, was hier mit einem Bündel von Kurzkasuistiken geschehen soll.

verfasst von:
PD Dr. med. Ovidiu Alin Stirban
Immunhistochemische Färbung mit Anti-CD68 als Makrophagenmarker

09.09.2019 | Diabetestherapie | Kasuistiken

Plötzlich keine Kraft mehr in den Händen und Gehbehinderung – Ihre Diagnose?

Manifestation bei vorbestehender diabetischer Polyneuropathie

Ein 52-jähriger, insulinpflichtiger Diabetiker stellte sich aufgrund einer akuten Verschlechterung einer auswärts bereits vor 2 Jahren diagnostizierten Polyneuropathie vor. Seit einigen Wochen habe sich seine Symptomatik immer rascher verschlechtert.

verfasst von:
PD Dr. Kathrin Doppler
Ärztin hält ratlos MRT-Bilder vom Schädel

14.12.2018 | Polyneuritis und Polyneuroradikulitis Typ Guillain-Barré | Der neurologische Notfall

Ursache gesucht: Erst Fazialisparese, dann rasch progrediente Okulomotorikstörung

Was steckt dahinter?

Bei einer 27-jährigen Patientin besteht seit 1–2 Tagen eine progrediente, schmerzlose Fazialisparese links ohne Exanthem. Zudem fällt ein Spontannystagmus nach links auf. Vor wenigen Wochen hatte sich ein milder, selbstlimitierter, oberer Atemwegsinfekt manifestiert, der keine Antibiose erforderte. Was steckt dahinter?

verfasst von:
Dr. O. Eberhardt
Freund oder Feind im Bett?

25.06.2016 | Diabetes in der Hausarztpraxis | aufgefallen

Der Feind im Bett heißt Wärmflasche!

Der Feind im Bett eines Diabetespatienten heißt Wärmflasche. Denn mit der Schmerzempfindung bei Polyneuropathie schwindet bei vielen auch die Achtsamkeit für die Füße. Aber das ist bei Weitem nicht die einzige Lehre, die man aus diesem Fallbericht ziehen kann.

verfasst von:
Ulrike Bierbüsse, Dr. med. Astrid Schmidt-Reinwald

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie