Skip to main content
Erschienen in:

22.06.2023 | Post-COVID | Leitthema

Long‑/Post-COVID-19 bei Kindern und Jugendlichen

Wen trifft es? Was haben wir anzubieten?

verfasst von: PD Dr. med. Nicole Töpfner, Folke Brinkmann

Erschienen in: Monatsschrift Kinderheilkunde | Ausgabe 7/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Long‑/Post-COVID-19 ist eine Folgeerkrankung einer Infektion mit dem Severe Acute Respiratory Syndrome Coronavirus 2 (SARS-CoV-2), die bei betroffenen Kindern und Jugendlichen zu einer erheblichen Krankheitslast führt.

Fragestellung

Evidenz zur Epidemiologie, Pathogenese und therapeutischen Optionen bei Kindern und Jugendlichen ist weiterhin in Entwicklung.

Material und Methoden

In der aktuellen Übersichtsarbeit werden Informationen aus klinischen Studien, Expertenmeinungen und Leitlinien zusammengetragen.

Ergebnisse

Die Prävalenz von Long‑/Post-COVID ist aufgrund heterogener Studienergebnisse weiterhin unklar. Ältere Kinder und Jugendliche, Mädchen und im Vorfeld psychisch Belastete scheinen häufiger zu erkranken. Theorien zur Pathogenese umfassen u. a. Viruspersistenz, Autoimmunität und Mikrozirkulationsstörungen. Die klinischen Symptome sind vielfältig und können persistieren oder fluktuieren. Bislang ist kein diagnostischer Marker bekannt. Vor der Diagnosestellung müssen Differenzialdiagnosen sorgfältig abgeklärt werden. Therapeutische Optionen beinhalten je nach Leitsymptomatik Strategien wie Coping und Pacing, selten auch medikamentöse Ansätze. Diagnostik, individuelle Begleitung und Therapie können am besten in einem multidisziplinären Team erfolgen.

Zusammenfassung

Eine aufmerksame, differenzierte Abklärung von Long‑/Post-COVID-Beschwerden, gefolgt von einer individuellen Beratung und multidisziplinären Begleitung, ist für betroffene Kinder und Jugendliche elementar. Ziel sollte die Wiederteilnahme am Alltagsleben sein.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Gogoll, C, Ankermann, T, Behrends, U, Berlit, P, Brinkmann, F, Huber, G, Hummel T, Hohberger, B, Kamp, A, Koczulla, AR, Krause, S, Leventic, M, Maibaum, T P, EMJ, Peters, S, Platz, T, Pletz, M, Pongratz, G , Powitz, F, Rabe, KF, Reißhauer A, et al. Leitlinie „Long/Post-COVID-Syndrom“ für Betroffene, Angehörige, nahestehende und pflegende Personen. AWMF online Das Portal der wissenschaftichen Medizin 2. Auflage Gogoll, C, Ankermann, T, Behrends, U, Berlit, P, Brinkmann, F, Huber, G, Hummel T, Hohberger, B, Kamp, A, Koczulla, AR, Krause, S, Leventic, M, Maibaum, T P, EMJ, Peters, S, Platz, T, Pletz, M, Pongratz, G , Powitz, F, Rabe, KF, Reißhauer A, et al. Leitlinie „Long/Post-COVID-Syndrom“ für Betroffene, Angehörige, nahestehende und pflegende Personen. AWMF online Das Portal der wissenschaftichen Medizin 2. Auflage
3.
Zurück zum Zitat Koczulla, AR, Ankermann, T, Behrends, U, Berlit, P, Berner, R, Böing, S, Brinkmann, F, Frank, U, Franke, C, Glöckl, R, Gogoll, C, Häuser, W, Hohberger, B, Huber, G, Hummel, T, Köllner, V, Krause, S, Kronsbein, J, Maibaum T. S1-Leitlinie Long/ Post-COVID-Living Guideline. AWMF online Das Portal der wissenschaftichen Medizin 2022 Koczulla, AR, Ankermann, T, Behrends, U, Berlit, P, Berner, R, Böing, S, Brinkmann, F, Frank, U, Franke, C, Glöckl, R, Gogoll, C, Häuser, W, Hohberger, B, Huber, G, Hummel, T, Köllner, V, Krause, S, Kronsbein, J, Maibaum T. S1-Leitlinie Long/ Post-COVID-Living Guideline. AWMF online Das Portal der wissenschaftichen Medizin 2022
19.
Zurück zum Zitat Baum, E., Lindner, N., Andreas, S., Behrends, U., Scheibenbogen, C., Christmann, T., Horneber, M., Klassen, O., Geisler, P., Maisel P. Müdigkeit. AWMF online Das Portal der wissenschaftichen Medizin 2022; S3-Leitlinie. Unter: www.awmf.de (Zugriff: 13. März 2023) Baum, E., Lindner, N., Andreas, S., Behrends, U., Scheibenbogen, C., Christmann, T., Horneber, M., Klassen, O., Geisler, P., Maisel P. Müdigkeit. AWMF online Das Portal der wissenschaftichen Medizin 2022; S3-Leitlinie. Unter: www.​awmf.​de (Zugriff: 13. März 2023)
30.
Zurück zum Zitat Ferretti JJ, Stevens DLFV (2016) Streptococcus pyogenes : basic biology to clinical manifestations. University of Oklahoma Health Sciences Center, Oklahoma City Ferretti JJ, Stevens DLFV (2016) Streptococcus pyogenes : basic biology to clinical manifestations. University of Oklahoma Health Sciences Center, Oklahoma City
Metadaten
Titel
Long‑/Post-COVID-19 bei Kindern und Jugendlichen
Wen trifft es? Was haben wir anzubieten?
verfasst von
PD Dr. med. Nicole Töpfner
Folke Brinkmann
Publikationsdatum
22.06.2023
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Monatsschrift Kinderheilkunde / Ausgabe 7/2023
Print ISSN: 0026-9298
Elektronische ISSN: 1433-0474
DOI
https://doi.org/10.1007/s00112-023-01782-y

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2023

Monatsschrift Kinderheilkunde 7/2023 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGKJ

Mitteilungen der DGKJ

Passend zum Thema

ANZEIGE

Pneumokokken-Impfschutz bei den Kleinsten oft unvollständig

Rund einem Viertel aller Kinder bis zum 2. Lebensjahr fehlt ein ausreichender Pneumokokken-Impfschutz. Doch warum ist eine frühzeitige Säuglingsimpfung wichtig?

ANZEIGE

HPV-Impfung: Auch für junge Erwachsene sinnvoll und wichtig

Auch nach dem 18. Lebensjahr kann eine HPV-Impfung sinnvoll und wichtig sein. Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten auch zu einem späteren Zeitpunkt noch.

ANZEIGE

Impfstoffe – Krankheiten vorbeugen, bevor sie entstehen

Seit mehr als 130 Jahren entwickelt und produziert MSD Impfstoffe für alle Altersgruppen. Hier finden Sie nützliche Informationen und Praxismaterialien rund um das Thema Impfen.

MSD Sharp & Dohme GmbH