Skip to main content
main-content

05.02.2018 | Original Communication | Ausgabe 4/2018

Journal of Neurology 4/2018

Post-traumatic taste disorders: a case series

Zeitschrift:
Journal of Neurology > Ausgabe 4/2018
Autoren:
Maria Paola Cecchini, Nicolò Cardobi, Andrea Sbarbati, Salvatore Monaco, Michele Tinazzi, Stefano Tamburin

Abstract

Since 1800s there are reports of post-traumatic anosmia, but few studies investigated post-traumatic gustatory deficit and adopted validated evaluation tests. Peripheral and/or central mechanisms may be involved in the genesis of post-traumatic gustatory dysfunction. Beyond a reduction/loss (hypogeusia/ageusia) of gustatory function following a trauma, qualitative taste changes (dysgeusia) may occur. Especially when persistent, taste deficits might be particularly relevant for patient’s quality of life and activities of daily life, but knowledge on this topic is limited. Fifty-three consecutive patients with previous head trauma were recruited. Every patient underwent a careful history taking and thorough olfactory and gustatory chemosensory testing by Sniffin’Sticks Extended test, Whole Mouth Test and Taste Strips Test. All patients had olfactory abnormalities (hyposmia: n = 10, functional anosmia: n = 43), while 10 of them (19%) showed taste deficits (dysgeusia: n = 3, dysgeusia with hypogeusia: n = 1, hypogeusia: n = 5, ageusia: n = 1). Here, we report clinical and neuroimaging data and detailed description of four meaningful cases representing central and peripheral injury patterns. Chemosensory evaluation might be useful to explore taste disorder, a still neglected and underestimated sequela of head trauma.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Journal of Neurology 4/2018 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis