Skip to main content
main-content

01.07.2015 | Originalien | Ausgabe 5/2015

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 5/2015

Potenzielle kognitive Veränderungen nach Behandlung des benignen Prostatasyndroms

Untersuchungen zu transurethraler Elektroresektion oder 180-Watt-XPSTM-Greenlight-Laserung

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 5/2015
Autoren:
M.D. PD Dr. A. Wiedemann, R. Maykan, J. Pennekamp, Dr. J. Hirsch, Prof. Dr. med. H. Heppner

Zusammenfassung

Hintergrund

Veränderungen der Kognition des Patienten nach transurethraler Resektion der Prostata (TURP) im Vergleich zur 180-W-GreenLight-XPS™-Laserung der Prostata sollten erfasst werden. Diese waren bisher nicht untersucht.

Methoden

Hierzu wurden die „Mini-mental State Examination“ (MMSE) und der „Uhrentest“ nach Schulman präoperativ und am 2. postoperativen Tag neben klinischen Parametern wie Patientenalter, Prostatagröße, Operationsdauer, Begleiterkrankungen, Komedikation, Veränderungen der Hämoglobin(Hb)- und Natriumkonzentration erfasst.

Ergebnisse

Die mithilfe der TURP (n = 88) und der 180-W-GreenLight-XPS™-Laserung der Prostata (n = 114) operierten Patienten waren hinsichtlich des Alters, der Prostatagröße und der Operationszeit vergleichbar. Gelaserte Patienten wiesen bezüglich potenzieller postoperativer kognitiver Veränderungen mit im Mittel 3,8 Begleiterkrankungen (TURP: 3,11; p = 0,005) und mit der Einnahme von 6,79 Medikamenten (TURP: 5,24; p < 0,001) ein erhöhtes Risikopotenzial auf. Weder für die MMSE noch für den Uhrentest kam es zu einem verschlechterten postoperativen Punktwert (post- und präoperative Differenz: MMSE + 0,6 ± 1,6 für die 180-W-GreenLight-XPS™-Laserung der Prostata und  + 0,6 ± 1,6 für die TURP, p = 0,944; post- und präoperative Differenz: Uhrentest  + 0,43 ± 1,44 für die 180-W-GreenLight-XPS™-Laserung der Prostata und 0,13 ± 1,17 für die TURP, p = 0,097). Für sicherheitsrelevante Parameter wie postoperative Hb- oder postoperative Natriumkonzentration konnten klinisch relevante Veränderungen nicht nachgewiesen werden.

Diskussion

Weder für die 180-W-GreenLight-XPS™-Laserung der Prostata noch für die TURP ließen sich Veränderungen der Kognition durch den Vergleich der präoperativen MMSE oder den Uhrentest nachweisen. Da in der vorliegenden Untersuchung die gelaserten Patienten mit einer höheren Zahl von Begleiterkrankungen, einer vermehrten Einnahme von Medikamenten, insbesondere mit anticholinerger Potenz, ein höheres Risikopotenzial aufwiesen, erscheint die 180-W-GreenLight-XPS™-Laserung der Prostata für derart zu charakterisierende Patienten besonders sicher.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2015

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 5/2015 Zur Ausgabe

Journal Club

Journal Club

CME Zertifizierte Fortbildung

Analgetika beim geriatrischen Patienten

Mitteilungen der DGGG

Mitteilungen der Präsidentin

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Zeitschrift für Gerontologie + Geriatrie 8x pro Jahr für insgesamt 276,00 € im Inland (Abonnementpreis 245,00 € plus Versandkosten 31,00 €) bzw. 294,00 € im Ausland (Abonnementpreis 245,00 € plus Versandkosten 49,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 23,00 € im Inland bzw. 24,50 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise