Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.10.2017 | journal club | Ausgabe 6/2017

Erektile Dysfunktion
Pneumo News 6/2017

Potenzproblem? Auch an Schlafapnoe denken!

Zeitschrift:
Pneumo News > Ausgabe 6/2017
Autor:
Prof. Dr. med. Kurt Rasche
Hintergrund und Fragestellung: Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe (OSA) leiden in ca. zwei Dritteln der Fälle an einer mehr oder weniger starken erektilen Dysfunktion (ED) [ 1]. Die OSA scheint ein unabhängiger Risikofaktor für ED zu sein. Eine CPAP-(Continuous Positive Airway Pressure)Therapie reduziert die Häufigkeit von ED-Symptomen bei OSA-Patienten [ 2]. Ziel der Studie war es, einmal umgekehrt zu untersuchen, wie hoch die Prävalenz von Schlafstörungen, besonders der obstruktiven Schlafapnoe (OSA), bei Patienten mit neu diagnostizierter ED ist. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2017

Pneumo News 6/2017Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.