Skip to main content
main-content

01.09.2009 | Originalien | Ausgabe 9/2009

Der Unfallchirurg 9/2009

Prä- und frühklinische Versorgungsqualität pädiatrischer Traumapatienten im Schulalter im Vergleich mit dem Erwachsenenkollektiv

Matched-Pair-Analyse an 624 Patienten aus dem Traumaregister der DGU

Zeitschrift:
Der Unfallchirurg > Ausgabe 9/2009
Autoren:
Dr. H. Laurer, S. Wutzler, H. Wyen, J. Westhoff, M. Lehnert, R. Lefering, I. Marzi, Sektion NIS der DGU

Zusammenfassung

Die Qualität der prä- und frühklinischen Versorgung pädiatrischer Traumapatienten im Schulalter wird aufgrund der niedrigen Inzidenz und der daraus resultierenden geringeren Erfahrung des Notfallpersonals kontrovers diskutiert. Ziel dieser Untersuchung war, die Versorgungsqualität pädiatrischer Notfallpatienten (PN) im Vergleich zu erwachsenen Notfallpatienten (EN) zu evaluieren. Aus dem Deutschen Traumaregister konnten 312 Patientenpaare mit identischer Verletzungskombination und Verletzungsschwere ermittelt werden. Diese „Matched-Pairs“ wurden hinsichtlich des Unfallhergangs, therapeutischer und diagnostischer Maßnahmen und Outcome verglichen. Bei einem Anteil von jeweils 63% männlicher Patienten und einem Durchschnittsalter von 10,5±2,7 (SD) vs. 33,9±9,3 (SD) Jahren konnten in dieser Untersuchung keine signifikanten Unterschiede bei den ausgewählten Versorgungsparametern festgestellt werden. PN wurden nicht häufiger präklinisch intubiert oder reanimiert und wurden mit gleicher Verteilung mit den unterschiedlichen Rettungsmitteln in die Klinik verbracht. Sowohl das Zweitintervall zwischen Unfall und Aufnahme im Krankenhaus als auch die Versorgungszeit im Schockraum inklusive computertomographischer Diagnostik waren nicht relevant verschieden. Auch hinsichtlich Katecholamingabe, Anlage einer Thoraxdrainage und Outcome zeigten sich keine Häufigkeitsunterschiede. Signifikante Differenzen ließen sich durch die altersabhängige Teilnahme am Straßenverkehr als Autofahrer oder Fußgänger und bei vorbestehenden Erkrankungen feststellen. In der hier vorliegenden Studie lassen sich insgesamt keine relevanten Unterschiede in entscheidenden Qualitätsparametern der präklinischen und frühklinischen Versorgung zwischen pädiatrischen und erwachsenen Traumapatienten dokumentieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Nicht verpassen: e.Med bis 13. März 2019 100€ günstiger im ersten Jahr!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2009

Der Unfallchirurg 9/2009 Zur Ausgabe

Medizin aktuell/Technische Innovationen

Best Matching

CME Weiterbildung · Zertifizierte Fortbildung

Tissue Engineering von Knochengewebe

Leserbriefe

Leserbriefe

  1.  Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Unfallchirurg 12x pro Jahr für insgesamt 406 € im Inland (Abonnementpreis 371 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 446 € im Ausland (Abonnementpreis 371 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 33,83 € im Inland bzw. 37,17 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 15 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise