Skip to main content
main-content
Erschienen in: Info Diabetologie 1/2022

22.02.2022 | Prädiabetes | Aktuell

Diabetes-Prävention

Lebensstil-Intervention: Viel hilft viel

verfasst von: Birgit Niesing

Erschienen in: Info Diabetologie | Ausgabe 1/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Intensive Lebensstil-Interventionen mit viel Bewegung helfen Menschen mit Prädiabetes, über Jahre ihre Blutzuckerwerte zu verbessern und so Typ-2-Diabetes hinauszuzögern oder gar zu verhindern. Insbesondere Prädiabetiker mit dem höchsten Risiko profitierten von einer intensiven Lebensstil-Intervention. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Wagner R, Heni M, Tabák AG et al.: Pathophysiology-based subphenotyping of individuals at elevated risk for type 2 diabetes. Nat Med. 2021 (1):49-57 Wagner R, Heni M, Tabák AG et al.: Pathophysiology-based subphenotyping of individuals at elevated risk for type 2 diabetes. Nat Med. 2021 (1):49-57
Metadaten
Titel
Diabetes-Prävention
Lebensstil-Intervention: Viel hilft viel
verfasst von
Birgit Niesing
Publikationsdatum
22.02.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Info Diabetologie / Ausgabe 1/2022
Print ISSN: 1865-5459
Elektronische ISSN: 2196-6362
DOI
https://doi.org/10.1007/s15034-021-3803-0

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2022

Info Diabetologie 1/2022 Zur Ausgabe

Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Kurz, prägnant und aktuell: Die Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft basieren überwiegend auf den evidenzbasierten Leitlinien und den evidenzbasierten nationalen Versorgungsleitlinien der DDG und werden jährlich dem Stand der Wissenschaft angepasst. 

01.04.2022 | Sammlung

Passend zum Thema

Passend zum Thema

ANZEIGE
Schlaganfallprophylaxe bei VHF*

Apixaban im Versorgungsalltag: VHF* und Adipositas/Diabetes

Diabetes mellitus und Adipositas sind bekannte Risikofaktoren für das Auftreten von Vorhofflimmern (VHF) und können die Prognose dieser Herzrhythmusstörung verschlechtern [1–3]. Nun gibt es aktuelle Daten aus dem Versorgungsalltag zur Antikoagulation von VHF-Patient*innen mit diesen Risikofaktoren.