Skip to main content
main-content
ANZEIGE

15.07.2019 | Onlineartikel

Diabetes und Mykosen

Prädisponierender Faktor Diabetes bei Mykosen der Haut: Fallberichte

Autor: Dr. med. Viktor A. Czaika, Facharzt für Innere Medizin, Facharzt für Dermatologie und Venerologie

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Das könnte Sie auch interessieren

ANZEIGE

15.07.2019 | Onlineartikel

Die wichtigsten Fakten zur Therapie und Prävention im Überblick

Eine Onychomykose macht vor niemandem halt. Dennoch wird die Infektion nach wie vor mit Vorurteilen wie mangelnder Hygiene in Verbindung gebracht. Viele Patienten schämen sich. Vor allem im Sommer ist ihre Motivation groß, die Erkrankung loszuwerden.

ANZEIGE

15.07.2019 | Onlineartikel

Mykosen der Haut mit entzündlicher Komponente – topische Therapie

Für die topische Therapie einer Mykose werden die geeignete Grundlage und Substanzklasse ausgewählt. Azole wirken z.B. sehr breit, Polyene gut bei Hefen. Häufig auftretende starke Entzündungsreaktionen können zeitlich begrenzt mit Kombinationspräparaten aus Steroid plus Antimykotikum abgeschwächt werden.

ANZEIGE

Entzündliche Mykosen – Diagnose, Behandlung, Fallbeispiele

Mykosen durch Dermatophyten, Hefen oder Schimmelpilze gehen mit einer Entzündung einher. Das gilt für zoophile wie für genitale Mykosen oder Pilzinfektionen bei Diabetes. Die Differentialdiagnose ist schwierig. Eine aktuelle Heftreihe und Kurzvideos zeigen Fallbeispiele und geben Tipps für die Praxis.

Bildnachweise