Skip to main content
main-content

06.10.2020 | Präeklampsie | Leitthema | Ausgabe 12/2020 Open Access

Der Gynäkologe 12/2020

Prognosemodelle für Präeklampsie

Zeitschrift:
Der Gynäkologe > Ausgabe 12/2020
Autor:
ao Univ. Prof. Dr. Christoph Brezinka
Wichtige Hinweise

Redaktion

R. Zimmermann, Zürich
K. Vetter, Berlin

Zusammenfassung

Die Präeklampsie betrifft 3–5 % aller Schwangeren. Wurde bisher in der Schwangerenkontrolle mittels Blutdruckmessung, Achten auf das Auftreten von Ödemen und Proteinurie die Erkrankung im zweiten und dritten Trimenon durch ihre Prodrome und Symptome erkannt, stehen nun Prognosemodelle zur Verfügung. Mit diesen ist es möglich, bereits im ersten Trimenon ein erhöhtes Präeklampsierisiko festzustellen. Durch den Nachweis, dass die Gabe von Acetylsalicylsäure ab dem ersten Trimenon zu einer etwa 60 %igen Reduktion des Risikos für das Auftreten einer Präeklampsie führt, steht mit den Prognosemodellen ein schlüssiges Präventions- und Therapiekonzept zur Verfügung.

Unsere Produktempfehlungen

Der Gynäkologe

Print-Titel

Praxisrelevante und fundierte Fortbildung
Das Fortbildungsorgan der DGGG
Vom Wissen angrenzender Fachgebiete profitieren
Mit spannenden Falldarstellungen lernen

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Alle e.Med Abos bis 30. April 2021 zum halben Preis!

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

e.Med Gynäkologie & Urologie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Gynäkologie & Urologie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen der beiden Fachgebiete, den Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten gynäkologischen oder urologischen Zeitschrift Ihrer Wahl.

Alle e.Med Abos bis 30. April 2021 zum halben Preis!

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2020

Der Gynäkologe 12/2020 Zur Ausgabe

Medizinrecht

Medizinrecht

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise