Skip to main content
main-content
Erschienen in: Die Gynäkologie 9/2020

07.06.2020 | Präeklampsie | Leitthema

Zum Verbot der Eizellspende: medizinische und ethische Überlegungen

verfasst von: Prof. Dr. Heribert Kentenich, Klaus Diedrich

Erschienen in: Die Gynäkologie | Ausgabe 9/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Die Eizellspende ist nach deutschem Recht verboten. Etwa 3–4 % aller Frauen vor dem 40. Lebensjahr haben aufgrund ihres Eizellmangels keine Möglichkeit mehr, mit eigenen Eizellen schwanger zu werden. Medizinische Indikationen sind genetische Prädispositionen (z. B. Turner-Syndrom), Frauen ohne Ovarien oder mit Voroperationen an den Eierstöcken, wie z. B. bei Endometriose III. Grades. Die Geburtenraten sind nach internationalen Daten relativ hoch (32–56 %). Der Verlauf der Schwangerschaft weist vermehrt schwangerschaftsinduzierten Hypertonus und Präeklampsie auf, worüber die Frauen, die mit Eizellspende schwanger werden wollen, auch aufgeklärt werden sollten. In psychologischer Hinsicht sind die Mutter‑/Vater-Kind-Beziehung und die Entwicklung der Kinder als normal zu bezeichnen. Ein besonderer Schutz gilt der Eizellspenderin, da sie keinen eigenen Vorteil von der Behandlung hat. Medizinisch ist eine schonende Behandlung möglich durch moderne Formen der Stimulationsverfahren (Ovulationsinduktion mit GnRH[„gonadotropin releasing hormone“]-Agonisten). Der Schutz der Spenderin kann durch nationale Regulierungen wie in Großbritannien gewährleistet werden. Im Beratungsprozess erscheint wesentlich, dass der Arzt in Deutschland nicht aktiver Teil der Behandlung sein darf. Er sollte die Frauen über mögliche Alternativen (Verzicht auf das Kind/Adoption/etc.) aufklären. In vielen Ländern ist nur eine anonyme Eizellspende möglich, bei der das Kind später nicht die genetische Herkunft erfahren kann.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Applegarth LD, Kaufman NL, Josephs-Sohan M, Christos PJ, Rosenwaks Z (2016) Parental disclosure to offspring created with oocyte donation: intentions versus reality. Hum Reprod 31(8):1809–1815 CrossRef Applegarth LD, Kaufman NL, Josephs-Sohan M, Christos PJ, Rosenwaks Z (2016) Parental disclosure to offspring created with oocyte donation: intentions versus reality. Hum Reprod 31(8):1809–1815 CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Berntsen S, Söderström-Anttila V, Wennerholm U‑B et al (2019) The health of children conceived by ART: “the chicken or the egg”. Hum Reprod Update 25(2):137–158 CrossRef Berntsen S, Söderström-Anttila V, Wennerholm U‑B et al (2019) The health of children conceived by ART: “the chicken or the egg”. Hum Reprod Update 25(2):137–158 CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Blake L, Casey P, Readings J, Jadva V, Golombok S (2010) Daddy ran out of tadpoles: how parents tell their children that they are donor conceived, and what their 7‑year-olds understand. Hum Reprod 25(10):2527–2534 CrossRef Blake L, Casey P, Readings J, Jadva V, Golombok S (2010) Daddy ran out of tadpoles: how parents tell their children that they are donor conceived, and what their 7‑year-olds understand. Hum Reprod 25(10):2527–2534 CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Bodri D, Guillén JJ, Polo A, Trullenque M, Esteve C, Coll O (2008) Complications related to ovarian stimulation and oocyte retrieval in 4052 oocyte donor cycles. Reprod Biomed Online 17:237–243 CrossRef Bodri D, Guillén JJ, Polo A, Trullenque M, Esteve C, Coll O (2008) Complications related to ovarian stimulation and oocyte retrieval in 4052 oocyte donor cycles. Reprod Biomed Online 17:237–243 CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Bundesärztekammer (2016) Stellungnahme der zentralen Ethikkommission bei der Bundesärztekammer „Umgang mit medizinischen Angeboten im Ausland ethischer und rechtlicher Fragen des Medizintouristen“. Dtsch Arztebl 113(47):A2142 Bundesärztekammer (2016) Stellungnahme der zentralen Ethikkommission bei der Bundesärztekammer „Umgang mit medizinischen Angeboten im Ausland ethischer und rechtlicher Fragen des Medizintouristen“. Dtsch Arztebl 113(47):A2142
8.
Zurück zum Zitat Deutscher Bundestag 19. Wahlperiode. Drucksache 19/12407 (2019): Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion der FDP (Legalisierung der Eizellspende) Deutscher Bundestag 19. Wahlperiode. Drucksache 19/12407 (2019): Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion der FDP (Legalisierung der Eizellspende)
9.
Zurück zum Zitat DIR (2019) Jahrbuch des Deutschen IVF-Register. Ergebnisse 2018. J Reprodmed Endokrinol 16(Sonderheft 1/2019):40 DIR (2019) Jahrbuch des Deutschen IVF-Register. Ergebnisse 2018. J Reprodmed Endokrinol 16(Sonderheft 1/2019):40
11.
Zurück zum Zitat Golombok S, Jadva V, Lycett E, Murray C, MacCallum F (2005) Families created by gamete donation: follow-up at age 2. Hum Reprod 20:286–293 CrossRef Golombok S, Jadva V, Lycett E, Murray C, MacCallum F (2005) Families created by gamete donation: follow-up at age 2. Hum Reprod 20:286–293 CrossRef
12.
Zurück zum Zitat Hagman A, Loft A, Wennerholm UB et al (2013a) Obstetric and neonatal coutcome after oocyte donation in 106 women with Turner syndrome: a Nordic cohort study. Hum Reprod 28(6):1598–1609 CrossRef Hagman A, Loft A, Wennerholm UB et al (2013a) Obstetric and neonatal coutcome after oocyte donation in 106 women with Turner syndrome: a Nordic cohort study. Hum Reprod 28(6):1598–1609 CrossRef
13.
Zurück zum Zitat Hagman A, Källen K, Bryman I, Landin-Wilhelmsen K, Barrenäs ML, Wennerholm UB (2013b) Morbidity and mortality after childbirth in women with Turner karyotype. Hum Reprod 28(7):1961–1973 CrossRef Hagman A, Källen K, Bryman I, Landin-Wilhelmsen K, Barrenäs ML, Wennerholm UB (2013b) Morbidity and mortality after childbirth in women with Turner karyotype. Hum Reprod 28(7):1961–1973 CrossRef
16.
Zurück zum Zitat HFEA (Human Fertilisation and Embryology Authority) (2019) Code of practice. Egg donation. 11. Donor recruitment, assessment and screening. Version 9.0. www.​hfea.​gov.​uk. Zugegriffen: 03.06.2020 HFEA (Human Fertilisation and Embryology Authority) (2019) Code of practice. Egg donation. 11. Donor recruitment, assessment and screening. Version 9.0. www.​hfea.​gov.​uk. Zugegriffen: 03.06.2020
18.
Zurück zum Zitat Imrie S, Golombok S (2018) Long-term outcomes of children conceived through egg donation and their parents: a review of the literature. Fertil Steril 110(7):1187–1193 CrossRef Imrie S, Golombok S (2018) Long-term outcomes of children conceived through egg donation and their parents: a review of the literature. Fertil Steril 110(7):1187–1193 CrossRef
19.
Zurück zum Zitat Kentenich H, Stief G, von Plauen I, Werling M, Tandler-Schneider A (2018) Eizellspende: Überlegungen aus medizinischer und psychosomatischer Sicht. Gynakol Prax 43:428–434 Kentenich H, Stief G, von Plauen I, Werling M, Tandler-Schneider A (2018) Eizellspende: Überlegungen aus medizinischer und psychosomatischer Sicht. Gynakol Prax 43:428–434
20.
Zurück zum Zitat Leopoldina (2019) Stellungnahme. Fortpflanzungsmedizingesetz in Deutschland – für eine zeitgemäße Gesetzgebung. www.​leopoldina.​org. Zugegriffen: 02.06.2020 Leopoldina (2019) Stellungnahme. Fortpflanzungsmedizingesetz in Deutschland – für eine zeitgemäße Gesetzgebung. www.​leopoldina.​org. Zugegriffen: 02.06.2020
21.
Zurück zum Zitat Miettinen A, Rotkirch A, Suikkari A‑M, Söderström-Anttila V (2019) Attitudes of anonymous and identity-release oocyte donors towards future contact with donor offspring. Hum Reprod 34(6):672–678 CrossRef Miettinen A, Rotkirch A, Suikkari A‑M, Söderström-Anttila V (2019) Attitudes of anonymous and identity-release oocyte donors towards future contact with donor offspring. Hum Reprod 34(6):672–678 CrossRef
22.
Zurück zum Zitat Pecks U, Maass N, Neulen J (2011) Eizellspende – ein Risikofaktor für Schwangerschaftshochdruck. Dtsch Arztebl 108(3):23–31 Pecks U, Maass N, Neulen J (2011) Eizellspende – ein Risikofaktor für Schwangerschaftshochdruck. Dtsch Arztebl 108(3):23–31
23.
Zurück zum Zitat Purewal S, van den Akker OBA (2009) Systematic review of oocyte donation: investigating attitudes, motivations and experiences. Hum Reprod Update 15:499–515 CrossRef Purewal S, van den Akker OBA (2009) Systematic review of oocyte donation: investigating attitudes, motivations and experiences. Hum Reprod Update 15:499–515 CrossRef
24.
Zurück zum Zitat Samenspenderregistergesetz (2018): SaRegG: 17. Juli 2017. BGBl. I S2513. Samenspenderregistergesetz (2018): SaRegG: 17. Juli 2017. BGBl. I S2513.
26.
Zurück zum Zitat Shenfield F, de Mouzon J, Pennings G et al (2010) Cross border reproductive care in six European countries. Hum Reprod 25:1361–1368 CrossRef Shenfield F, de Mouzon J, Pennings G et al (2010) Cross border reproductive care in six European countries. Hum Reprod 25:1361–1368 CrossRef
27.
Zurück zum Zitat Söderström-Anttila V, Sälvevaara M, Suikkari AM (2010) Increasing openness in oocyte donation families regarding disclosure over 15 years. Hum Reprod 25(10):2535–2542 CrossRef Söderström-Anttila V, Sälvevaara M, Suikkari AM (2010) Increasing openness in oocyte donation families regarding disclosure over 15 years. Hum Reprod 25(10):2535–2542 CrossRef
28.
Zurück zum Zitat Söderström-Anttila V, Miettinen A, Rotkirch A, Nuojua-Huttunen S, Poranen AK, Sälevaara M, Suikkari AM (2016) Short- and long-term health consequences and current satisfaction levels for altruistic anonymous, identity-release and knowns oocyte donors. Hum Reprod 31(3):597–606 CrossRef Söderström-Anttila V, Miettinen A, Rotkirch A, Nuojua-Huttunen S, Poranen AK, Sälevaara M, Suikkari AM (2016) Short- and long-term health consequences and current satisfaction levels for altruistic anonymous, identity-release and knowns oocyte donors. Hum Reprod 31(3):597–606 CrossRef
30.
Zurück zum Zitat Stoop D, Vercammen L, Polyzos NP, de Vos M, Nekkebroeck J, Devroey P (2012b) Effects of ovarian stimulation on reproductive outcome in oocyte donor. Fertil Steril 97(6):1328–1330 CrossRef Stoop D, Vercammen L, Polyzos NP, de Vos M, Nekkebroeck J, Devroey P (2012b) Effects of ovarian stimulation on reproductive outcome in oocyte donor. Fertil Steril 97(6):1328–1330 CrossRef
32.
Zurück zum Zitat Van der Hoorn MLP, Lashley EELO, Bianchi DW, Claas FHJ, Schonkeren CMC, Scherjon SA (2010) Clinical and immunologic aspects of egg donation pregnancies: a systematic review. Hum Reprod Update 16(6):704–712 CrossRef Van der Hoorn MLP, Lashley EELO, Bianchi DW, Claas FHJ, Schonkeren CMC, Scherjon SA (2010) Clinical and immunologic aspects of egg donation pregnancies: a systematic review. Hum Reprod Update 16(6):704–712 CrossRef
33.
Zurück zum Zitat Von Wolff M, Haaf Th (2020) In-vitro-Fertilisations-Technologien und Kindergesundheit. Dtsch Arztebl 117(3):23–30 Von Wolff M, Haaf Th (2020) In-vitro-Fertilisations-Technologien und Kindergesundheit. Dtsch Arztebl 117(3):23–30
34.
Zurück zum Zitat Youssef MA, van der Veen F, Al-Inany HG et al (2011) Gonadotropin-releasing hormone agonist versus HCG for oocyte triggering in antagonist assisted reproductive technology cycles. Cochrane Database Syst Rev 1:CD8046 Youssef MA, van der Veen F, Al-Inany HG et al (2011) Gonadotropin-releasing hormone agonist versus HCG for oocyte triggering in antagonist assisted reproductive technology cycles. Cochrane Database Syst Rev 1:CD8046
Metadaten
Titel
Zum Verbot der Eizellspende: medizinische und ethische Überlegungen
verfasst von
Prof. Dr. Heribert Kentenich
Klaus Diedrich
Publikationsdatum
07.06.2020
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Gynäkologie / Ausgabe 9/2020
Print ISSN: 2731-7102
Elektronische ISSN: 2731-7110
DOI
https://doi.org/10.1007/s00129-020-04617-z

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2020

Die Gynäkologie 9/2020 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

09.12.2022 | DKK 2022 | Podcast | Nachrichten

Die Hürden in der Palliativmedizin: “Wär ich doch nur eher gekommen!"

mit Prof. Dr. Claudia Bausewein, Expertin für Palliativmedizin

07.12.2022 | Endometriumkarzinom | Gynäkoonkologie

Die Neuerungen der S3-Leitlinie Endometriumkarzinom

Die Therapie wird weiter individualisiert

07.12.2022 | Praxis konkret

Haftungsrisiken in der Praxis reduzieren

Welche Versicherungen sich lohnen - und welche nicht

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.