Skip to main content
main-content

28.06.2019 | Prävention und Gesundheitsförderung | Nachrichten

Erhitzte Gemüter

Warum der Klimawandel zu mehr Gewalt führen kann

Autoren:
Gisela Gross, dpa
Wenn die Sonne knallt und der Schweiß läuft, reißt einem schnell der Geduldsfaden. Manche Wissenschaftler erwarten, dass der Klimawandel zu mehr Gewalttaten führt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

04.08.2019 | Forensische Begutachtung | CME-Kurs | Kurs

Hitzeschockproteine als forensisch und klinisch bedeutende Stressmarker – Teil 2: Rechtsmedizinische Relevanz

Aufgrund ihrer starken Expression, v. a. ausgelöst durch thermalen Stress, haben Hitzeschockproteine (HSP) eine erhebliche forensische Bedeutung bei der Untersuchung von Todesfällen mit prämortalen Temperatureinflüssen sowie zur Pathogenese des plötzlichen Kindstodes. Dieser CME-Beitrag zeigt Ihnen umfassend, inwiefern Untersuchungen der HSP-Expression in diesen Fällen zur Klärung der Todesursache und -umstände beitragen können.

04.06.2019 | Hyperthermie | CME-Kurs | Kurs

Hitzeschockproteine als forensisch und klinisch bedeutende Stressmarker – Teil 1: Allgemeines und klinische Relevanz

Hitzeschockproteine (HSP) sind hochkonservierte Proteine mit großer Bedeutung für die Proteinhomöostase. Sie finden sich in allen Organismen und sind Bestandteil aller Zellen und Zellkompartimente. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die zellprotektive Bedeutung von Hitzeschockproteinen und den Ablauf der Hitzeschockantwort.

04.04.2019 | Forensische Alkohologie und Toxikologie | CME-Kurs | Kurs

Aktuelles zur forensisch-toxikologischen Haaranalytik

Die Analyse von Haaren ist fester Bestandteil der forensischen Toxikologie. In Abhängigkeit von der Haarlänge ist eine retrospektive Prüfung auf eine Aufnahme von Fremdsubstanzen möglich. Über die Einsatzmöglichkeiten der Haaranalyse und die richtige Interpretation der Befunde informiert die CME-Fortbildung.

03.02.2019 | Forensische Alkohologie und Toxikologie | CME-Kurs | Kurs

Neue psychoaktive Substanzen im Kontext der Post-mortem-Toxikologie

Nach der Lektüre dieser CME-Fortbildung verfügen Sie über Grundlagen zum rechtlichen Status neuer psychoaktiver Substanzen (NPS) und sind sich der mit NPS zusammenhängenden Problematiken der forensisch-toxikologischen Routinepraxis bewusst.

Bildnachweise