Skip to main content
main-content

Prävention und Screening in der Hausarztpraxis

Screening, Therapie und Verlauf der Virushepatitiden A–E

Test auf Hepatitis C

Bei Transaminasenerhöhungen sollte stets auf das Vorliegen von Virushepatitiden getestet werden, wobei in der Regel serologische Marker zum Screening und eine Polymerase-Kettenreaktion zur Bestätigung angewendet werden. Impfungen stehen in Deutschland gegen HAV und HBV zur Verfügung.

Millionen medizinische Bilddaten sind online frei zugänglich

Röntgenbild auf Tablet

Unmengen radiologischer Daten sind offenbar ohne besonderen Aufwand auf ungeschützten Servern einsehbar. Auch viele Bilder von deutschen Patienten sind darunter.

Schmerzprävention: Fakten für niedergelassene Ärzte

Frau und Medikamente auf Nachttisch

Das Erkennen und Behandeln psychosozialer und berufsbezogener Risikofaktoren spielen in der schmerzmedizinischen Sekundär- und Tertiärprävention eine besondere Rolle. Risikofaktoren für die Chronifizierung finden sich jedoch nicht nur aufseiten der Patienten. Beispiele für spezifische Präventionsansätze bei ausgewählten Schmerzentitäten.

COVID-19

COVID-19: Schwere Verläufe schon am Urin erkennen

Urinbecher für eine Urinuntersuchung mit Urinstix

Mit dem einfachen Urin-Eintauch-Stix können frühzeitig schwere COVID-19-Verläufe ausgeschlossen werden. Beim COVID-19-bedingten Multiorganversagen ist die Niere offenbar das primäre Zielorgan. 

Diabetes beim Vierbeiner liefert Hinweise auf Halter

Hund schaut auf Tisch mit Tabletten

Wer einen Hund mit Typ-2-Diabetes hat, scheint selbst gefährdet zu sein, daran zu erkranken. Des Pudels Kern: Möglicherweise liegt das Problem nicht beim Hund, sondern am anderen Ende der Leine.

CME-Fortbildungsartikel

14.01.2021 | Hepatitiden | CME

Screening, Therapie und Verlauf der Virushepatitiden A–E

Bei Transaminasenerhöhungen sollte stets auf das Vorliegen von Virushepatitiden getestet werden, wobei in der Regel serologische Marker zum Screening und eine Polymerase-Kettenreaktion zur Bestätigung angewendet werden. Impfungen stehen in Deutschland gegen HAV und HBV zur Verfügung.

12.11.2020 | Prävention und Screening in der Hausarztpraxis | FB_CME | Sonderheft 3/2020

CME: Kluges Vorgehen bei erhöhten Leberwerten

In Deutschland haben mehr als 10 Millionen Menschen erhöhte Leberwerte, die Prävalenz von Lebererkrankungen steigt. Daher ist eine Früherkennung sehr wichtig. Dieser CME-Beitrag vermittelt, wie Lebererkrankungen frühzeitig erkannt werden können und welche Diagnostik sinnvoll ist.

22.10.2020 | Ernährung | FB_CME | Ausgabe 18/2020

CME: Vitaminmangel – welche Laboruntersuchungen sind sinnvoll?

Auch in unserer Wohlstandsgesellschaft ist die ausreichende Zufuhr mit Vitaminen nicht immer sichergestellt. Bei welchen Vitaminen muss wann mit einem Mangel gerechnet werden? Wie erkennt man diesen? Und wie kann gegengesteuert werden? Antworten gibt diese Übersicht.

14.10.2020 | Plattenepithelkarzinom der Haut | CME Fortbildung | Ausgabe 10/2020

Aktinische Keratosen diagnostizieren und behandeln

Aktinische Keratosen, Vorstufen kutaner Plattenepithelkarzinome, haben eine hohe und stetig steigende Prävalenz. Erfahren Sie mehr zu den klinischen Charakteristika, in welchen Fällen eine histologische Sicherung erforderlich ist und welche Therapieoptionen zur Verfügung stehen.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

16.04.2020 | Onkologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Fortbildung -- Schwerpunkt | Ausgabe 7/2020

Geschwollene Lymphknoten im Auge behalten!

Ein auffälliger Lymphknoten-Tastbefund ist eine Situation, die für den Patienten häufig mit großen Ängsten verbunden ist. Die überwiegende Anzahl von Lymphknoten-Vergrößerungen ist benigner Natur. Die Herausforderung für den Arzt besteht darin, Ängste zu reduzieren und gleichzeitig die seltenen malignen Fälle zu erkennen.

13.08.2018 | Vorhofflimmern | FORTBILDUNG . DIE 10-MINUTEN-SPRECHSTUNDE | Ausgabe 14/2018

Bei Risikopatienten Vorhofflimmern entdecken!

Bei der 72-jährigen Frau S. sind Diabetes mellitus und Hypertonus gut eingestellt. Vor drei Wochen wurde sie wegen eines häuslichen Sturzes während eines Schwindelanfalls stationär eingewiesen. In der anschließenden „Synkopen-Abklärung“ fanden sich keine Auffälligkeiten. Gestern hatte sie kurze Zeit ein Schwächegefühl mit Luftnot.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

06.01.2021 | Rückenschmerz | Schwerpunkt

Schmerzprävention: Fakten für niedergelassene Ärzte

Fakten für niedergelassene Ärzte

Das Erkennen und Behandeln psychosozialer und berufsbezogener Risikofaktoren spielen in der schmerzmedizinischen Sekundär- und Tertiärprävention eine besondere Rolle. Risikofaktoren für die Chronifizierung finden sich jedoch nicht nur aufseiten der Patienten. Beispiele für spezifische Präventionsansätze bei ausgewählten Schmerzentitäten.

Autoren:
PD Dr. C. Geber, B. Kappis, T. Bäsch, H. R. Casser

03.11.2020 | COVID-19 | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2020 Zur Zeit gratis

Darmkrebsvorsorge zu COVID‑19‑Zeiten: Aufklärung notwendig

Die Bereitschaft zur Krebsvorsorge hat seit dem Ausbruch von COVID-19 in Deutschland gelitten. Prof. J. F. Riemann, Vorstandsvorsitzender der Stiftung LebensBlicke, ruft dazu auf, der Panik mit Aufklärung zu begegnen, sodass wieder mehr Menschen die Chancen der Früherkennung nutzen.

Autor:
Prof. Dr. Jürgen F. Riemann

25.10.2020 | Schizophrenie | Journal club | Ausgabe 10/2020

Viele pre- und perinatale Risikofaktoren, wenige protektive Faktoren

Dass es eine Vielzahl von pre- und perinatalen Risikofaktoren für die Entstehung einer psychotischen Störung gibt, ist bekanntes Lehrbuchwissen. Diese neue Metaanalyse erlaubt jedoch einen viel tieferen Blick in diese Materie und ermöglicht die Gewichtung der Risikofaktoren.

Autor:
Prof. Dr. med. Alkomiet Hasan

06.10.2020 | Mammakarzinom | Leitthema | Ausgabe 1/2021

Ernährung und körperliche Aktivität – Bedeutung für Brustkrebs & Co.

Mehr als ein Drittel aller Krebserkrankungen in Deutschland sind auf vermeidbare Risikofaktoren zurückzuführen. Das Präventionspotenzial ist enorm hoch. Aber ist es realistisch, für die gesamte deutsche Bevölkerung einen normalen Body-Mass-Index oder einen Verzicht auf die geliebte Wurst zu realisieren? In dieser Übersicht lesen Sie, warum und wie Ärzte die Chance nutzen sollten, ihre onkologischen Patientinnen für einen gesunden Lebensstil zu begeistern.

Autor:
Prof. Dr. Marion Kiechle

24.09.2020 | Osteoporose | Arzneimitteltherapie | Ausgabe 11/2020 Open Access

Hype um die Vitamin-D-Substitution: Was bleibt?

Der „Hype um Vitamin D“ ist neben der Bedeutung für die Knochengesundheit auch auf die ubiquitäre Präsenz des Vitamin-D-Rezeptors in vielen Organsystemen zurückzuführen. Diese Übersicht ordnet die aktuellen Forschungsresultate ein.

Autor:
Prof. Dr. Dr. Heike A. Bischoff-Ferrari

05.08.2020 | Kindliches Asthma | Leitthema | Ausgabe 11/2020

Was bedeutet der Bauernhofeffekt für die pädiatrische Praxis?

Mit der Geburtsstunde der Hygienehypothese vor etwa 30 Jahren begann die Suche nach mechanistischen Erklärungen dafür, warum ein Landleben auf dem Bauernhof vor Allergien zu schützen scheint. Aus einigen der bisherigen Erkenntnisse können Strategien für die Praxis abgeleitet werden, beispielsweise zur Prävention des kindlichen Asthma bronchiale.

Autoren:
Dr. N. Maison, S. Pechlivanis, Dr. E. von Mutius

14.07.2020 | Diagnostik in der Pneumologie | Journalclub | Ausgabe 4/2020

Auch ehemalige und leichte Raucher bezahlen weiterhin mit ihrer Lunge

Ehemalige Raucher haben eine beschleunigte Abnahme der Lungenfunktion im Vergleich zu Nierauchern. So zeigt eine aktuelle Studie, die von Prof. Kohlhäufl kommentiert wird, einen über Jahrzehnte hinweg persistierenden höheren FEV 1-Verlust im Vergleich zu Nierauchern.

Autor:
Prof. Dr. med. Martin Kohlhäufl

12.07.2020 | Risikofaktoren für Krebserkrankungen | Leitthema | Ausgabe 8/2020 Open Access

Kombinierte Effekte verschiedener Umweltfaktoren auf die Gesundheit

Umweltfaktoren wirken sich auf Gesundheit und Wohlbefinden der Bewohnerinnen und Bewohner von Städten aus. Sie wirken jedoch nicht nur einzeln auf den Menschen, sondern zeigen mögliche synergistische oder antagonistische Effekte.

Autoren:
Dr. Regina Pickford, Dr. Ute Kraus, Dr. Ulrike Frank, Dr. Susanne Breitner, Dr. Iana Markevych, Dr. Alexandra Schneider

10.07.2020 | COVID-19 | Article | Ausgabe 10/2020 Zur Zeit gratis

Hoher Nüchtern-Blutglukosewert = erhöhte COVID-19-Mortalität

Ist ein Nüchtern-Blutglukosewert von ≥7.0 mmol/l bei der Aufnahme ein unabhängiger Prädiktor für die 28-Tage-Mortalität bei Patienten mit COVID-19 ohne vorherige Diagnose von Diabetes? Dieser Fragestellung gingen chinesische Forscher in einer Studie nach und geben eine Empfehlung ab.

Autoren:
Sufei Wang, Pei Ma, Shujing Zhang, Siwei Song, Zhihui Wang, Yanling Ma, Juanjuan Xu, Feng Wu, Limin Duan, Zhengrong Yin, Huilin Luo, Nian Xiong, Man Xu, Tianshu Zeng, Yang Jin

30.06.2020 | COVID-19 | Research | Ausgabe 1/2020 Open Access

COVID-19: Lungenfunktion auch noch in der frühen Rekonvaleszenz gestört?

Hinweise mehren sich, dass die Lungenfunktion bei vielen COVID-19-Kranken auch nach der Entlassung aus dem Krankenhaus eingeschränkt ist. Forscher untersuchten nun im Rahmen einer Studie 57 entlassene COVID-19-Patienten, die sich in der frühen Rekonvaleszenz befanden. Was sind ihre Erkenntnisse? (Englischsprachige Studie)

Autoren:
Yiying Huang, Cuiyan Tan, Jian Wu, Meizhu Chen, Zhenguo Wang, Liyun Luo, Xiaorong Zhou, Xinran Liu, Xiaoling Huang, Shican Yuan, Chaolin Chen, Fen Gao, Jin Huang, Hong Shan, Jing Liu
weitere anzeigen

Videos

03.06.2020 | DKK 2020 | Video-Artikel | Onlineartikel

Warum das Pankreaskarzinom so schwierig zu diagnostizieren ist

Oft dauert es trotz erster Symptome einige Zeit bis sich ein Patient mit Pankreaskarzinom bei einen Internisten vorstellt. Woran das liegt, warum der Weg zur richtigen Diagnose oft über Umwege geht und welche Symptome auf einen Tumor der Bauchspeicheldrüse hinweisen, erklärt Prof. Dr. Julia Mayerle im Interview.

20.05.2020 | DKK 2020 | Video-Artikel | Onlineartikel

Die E-Zigarette als Einstiegsdroge?

Jugendliche greifen immer seltener zur uncool gewordenen Tabakzigarette. Gleichzeitig wird die elektronische Variante zunehmend beliebt. Sind die dampfenden Jugendlichen von heute die Raucher von morgen, und ist der Präventionserfolg damit in Gefahr? Über die E-Zigarette als mögliche „Einstiegsdroge“ spricht Prof. Rainer Hanewinkel im Video-Interview.

15.05.2020 | DKK 2020 | Video-Artikel | Onlineartikel

Wie gefährlich ist Passivdampf?

Der Passivdampf einer E-Zigarette enthält lungengängige Partikel, so viel scheint klar zu sein. Über mögliche Gesundheitsrisiken wird noch gestritten, doch Abwarten ist für Prof. Rainer Hanewinkel keine Option: Warum Dampfen schnellstmöglich in geschlossenen Räumen verboten werden sollte, erläutert der Präventionsexperte im Video-Interview.

Buchkapitel zum Thema

2020 | Krebsvorsorge in der Gynäkologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Früherkennung des Zervixkarzinoms

Die Früherkennungsuntersuchungen an der Cervix uteri dienen der Identifizierung von Präkanzerosen und Karzinomen. Während die Inzidenz des Zervixkarzinoms langsam sinkt, steigt die Inzidenzen der Präkanzerosen an. Der wichtigste ätiologische …

2020 | Mammakarzinom | OriginalPaper | Buchkapitel

Früherkennung des Mammakarzinoms

Die Früherkennung des Mammakarzinoms hat das Ziel ein Mammakarzinom so früh zu entdecken, dass es noch dauerhaft und mit ggfs. weniger eingreifender Therapie geheilt werden kann. Da die Früherkennung auch mit Nachteilen einhergehen kann, ist es …

2020 | Endometriumkarzinom | OriginalPaper | Buchkapitel

Endometriumkarzinom

Das Endometriumkarzinom ist eine Krebskrankheit, die sich aus der Gebärmutterschleimhaut im Corpus uteri entwickelt (Endometriumkarzinom, endometrial cancer (EC), Corpuskarzinom).

2020 | Vulvakarzinom | OriginalPaper | Buchkapitel

Vulvakarzinom

Das Vulvakarzinom ist als vierthäufigstes weibliches Genitalmalignom eher selten. Daher sind Studien zu den verschiedenen Fragestellungen meist rein retrospektiv an relativ kleinen Fallzahlen durchgeführt worden und damit die Evidenzlevel der …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise