Skip to main content
main-content

01.02.2019 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

"Erhebliches Verschulden"

Fehlt Op-Besteck, Patienten sofort einbestellen

Autor:
Martin Wortmann
Abwarten ist die falsche Taktik, wenn der Verdacht besteht, dass Teile eines Instruments nach einer Op im Körper des Patienten verblieben sind. Vielmehr gilt es, die Patienten einzubestellen, um Schaden abzuwenden – sonst kann es teuer für den Arzt werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten


 

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise